Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Hallo,
      ich selbst bin ja eher klein (wenn ich mir die Anderen hier ansehe), habe aber einen Sohn der hierher passt.
      Dieser wird in den nächsten Tagen 15 Jahre alt, ist jetz 1,98m groß und im letzten Jahr allein 15 cm gewachsen. Er ist noch eher am Anfang der Pupertät (Stimmbruch etwa seit einem halben Jahr, kaum Achselhaare, kein Barwuchs). Besonders erschrecken mich immer wieder die elend langen Beine (gemessen bis zum Hüftknochen 1,29m). Das finde ich ziemlich unproportional. Armlänge ist nicht so ausgeprägt. Dazu ist er extrem schlank (64kg) und wenig muskulös. Von der geistigen Entwicklung her ist er für sein Alter eher noch ziemlich kindlich.
      Ich mach mir nun Gedanken, dass er noch eine Weile wachsen könnte. Er selbst findet das, glaube ich, nicht ganz so schlimm, aber ich sehe jetzt ja schon viele Probleme (Bekleidung, Betten, Türen etc).
      Kann mir jemand ein paar Ratschläge geben? Ich weiß nicht so wirklich, was ich machen soll. Und Hilfe vom Kinderarzt gab es bisher auch nicht.
      Hallo Biggi,

      herzlich Willkommen hier erst einmal!

      Ich habe deinen Beitrag 2 mal gelesen und spüre deine Besorgnis - leider weiss ich nicht so ganz genau, welche Art Ratschlag du suchst?

      Wie er nicht mehr weiterwächst?
      Oder warum er so gross geworden ist?

      Du sagst, dass du glaubst, dass dein Sohn das nicht schlimm findet - an allererster Stelle würde ich ihn fragen, ob er ein Problem damit hat und ob er da irgendwelche Hilfe möchte ...
      Er ist ja alt genug, das schon entscheiden zu können :)

      Dann könnt ihr gemeinsam überlegen, was für Lösungen es geben kann für alll das, was auf ihn (euch) zukommen kann - und ja schon da ist..lach..

      Wenn es um Betten, Türen etc geht gibt es hier reichlich Anregungen und Leute, die wissen, wovon sie reden :)
      Übermässig lang zu sein ist nicht wirklich soooo schlimm ;)

      Was ich an deiner Stelle vielleicht tun würde, wäre, zu schauen, ob das Längenwachstum ganz natürlich ist, oder ob da auch eine Störung vorliegen kann .. hormonell oder so..

      LG Tanja

      RE: Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Hallo Biggi,

      nun ich war mir 15 Jahren auch schon 2 m groß. bin dann nur noch 3 cm gewachsen. Hatte damals auch nur ein Gewicht von 74 kg. Hatte aber nicht so lange Beine!

      Gut jetzt wiege ich 107kg und treibe viel Sport und bin bumperl gsund!!! Hab mein Studienabschluss geschafft. Also mach dir mal keine Sorgen um seine Entwicklung!!
      Vorrecht der Größe
      Es ist das Vorrecht der Größe, mit geringen Gaben hoch zu beglücken.

      (Friedrich Nietzsche)

      RE: Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Hallo Biggi,

      wenn man 1,29 für die Beine plus ca. 25 für Hals und Kopf von der Gesamtgröße abzieht, bleiben etwa nur ca. 44 cm für den Leib übrig. Es ist schon schwierig sich den kleinen Oberkörper so kurz vorzustellen wie er den gesamten Körper versorgen soll. Aber vielleicht wächst sein Oberkörper ja noch.
      soweit ich weiß gibt es fälle in denen kinder ungleichmäßig wachsen insbesondere sehr lange extremitäten bekommen. Was sich aber in den meisten fälle auswächst. mit weiteren Informationen kann ich leider nicht dienen.
      Alle umlegen, soll gott sie aussortieren.

      *der onkel von marge simpson*


      ---------------------------------------------------------------------------

      Pain is when weakness leaves body

      RE: Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Original von biggi-40
      Hallo,
      ich selbst bin ja eher klein (wenn ich mir die Anderen hier ansehe), habe aber einen Sohn der hierher passt.
      Dieser wird in den nächsten Tagen 15 Jahre alt, ist jetz 1,98m groß und im letzten Jahr allein 15 cm gewachsen. Er ist noch eher am Anfang der Pupertät (Stimmbruch etwa seit einem halben Jahr, kaum Achselhaare, kein Barwuchs). Besonders erschrecken mich immer wieder die elend langen Beine (gemessen bis zum Hüftknochen 1,29m). Das finde ich ziemlich unproportional. Armlänge ist nicht so ausgeprägt. Dazu ist er extrem schlank (64kg) und wenig muskulös. Von der geistigen Entwicklung her ist er für sein Alter eher noch ziemlich kindlich.
      Ich mach mir nun Gedanken, dass er noch eine Weile wachsen könnte. Er selbst findet das, glaube ich, nicht ganz so schlimm, aber ich sehe jetzt ja schon viele Probleme (Bekleidung, Betten, Türen etc).
      Kann mir jemand ein paar Ratschläge geben? Ich weiß nicht so wirklich, was ich machen soll. Und Hilfe vom Kinderarzt gab es bisher auch nicht.



      hi,

      Also ich war genau so mit 15 wie dein sohn 1,98 und 65 kilo und hatte auch eher lange beine bin dann bis 16 nur noch 1-2 cm mit dem oberkörper gewachsen und dann garnicht mehr. weil mich die 65 kilo gestört haben mach ich seit ich 16 bin fitness und hab jetzt mit 18 jahren so 96 kilo .

      allso ich finde du machst dir da zu viel sorgen .

      Untersuchungsergebnis

      Hatte ja geschrieben, dass ich mich noch mal melde, wenn Untersuchungsergebnisse vorliegen.
      Handröntgen sagte aus, dass er wohl noch bis 2,02m wachsen soll. Aber der Endokrinologe, der sich das Bild angesehen hat, konnte das nicht so ganz nachvollziehen, da die Wachstumsfugen noch relativ offen waren. Aber die Untersuchung hat zutage gebracht, dass meine Sohn das Klinefelter Syndrom hat. Dazu gehört wohl auch, dass die Betroffenen oft relativ groß sind und insbesondere die Beine und/oder Arme besonders lang sein können.
      Na ja, nun schaun wir mal. Zumindest haben wir jetzt mal eine Ursache für viele Dinge, die in den vergangenen Jahren auffällig waren.
      Hallo Biggi,

      ich kann Deine Sorgen verstehen, aber ich kann nur sagen, 2,02 ist für einen Jungen heute völlig o.k. und normale Größe. Meiner (7 Jahre, 1,52 cm) ist gerade mal locker auf ca 2,10 bis 2,20 Endgröße geschätzt worden. Das sind Maße, die mir als Mutter echt Sorgen bereiten....Obwohl, wahrscheinlich helfe ich Dir damit nicht, denn jeder empfindet halt anders.....
      Ich kann Dir nur Empfehlungen von Ärzten geben, wenn Du noch einmal einen Spezialisten aufsuchen willst. Kannst mir gerne eine PN schreiben.
      Ansonsten würde ich mich freuen, wenn Du etwas mehr über das Kienefelter Syndrom berichten würdest.
      LG

      Silke
      Ich denke auch 2,02 sind heute nicht so problematisch, bei meinem zwerg sind auch 2,10 +/- 10 % Prognostiziert Muß man halt mit leben, ich denke das größte problem ist, das das Leben mit dieser Größe teurer wird, solange man schon im jungen Alter mit viel Sport die Bildung von entsprechender Muskelmasse als Stützapparat unterstützt.

      Ich hoffe, das Euch die Diagnose nicht zu sehr aus der Bahn geworfen hat und das Dein Sohn vor allem gut damit umgehen kann

      LG Anke
      Die 2,02m erschrecken mich nicht wirklich. Damit kann ich umgehen und mein Sohn auf jeden Fall auch.
      Schlimmer finde ich dann schon die Diagnose Klinefelter. Im Moment ist es ja noch nicht ganz so kritisch, die Pupertät kommt halt nur nicht richtig zum Ende und damit auch das Wachstum nicht. Dagegen muss mein Sohn wohl dann Testosteron nehmen. Klinefelter geht auch teilweise mit einer Muskelschwäche einher, die wird auch erst nach der Testosteroneinnahme besser, Inwieweit die Auswirkungen auf sein schulisches Leistungsvermögen (Problem mit der Verarbeitugn von sprachlichen Sachen bis hin zu einer mangelhaften Rechtschreibung, Aufmerksamkeitsstörungen u.a.) jetzt mal richtig angegangen werden können (bisher hieß es immer nur, er will wohl nicht) muss ich schaun. Schlimmer für ihn ist dann eher, dass er zeugungsunfähig ist, es sei denn, er gehört zu den ca 6% KS Träger, die noch zeugungsfähig sind. Wie er damit umgehen wird, kann ich natürlich heute noch nicht sagen.
      Montag haben wir Termin beim Endokrinologen und weren das weitere Vorgehen besprechen. Dann Neues

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „biggi-40“ ()

      Kann ich nachvollziehen, zu erfahren das man unfruchtbar ist, muß ein ganz schöner Schlag sein....

      Gut ist aufjeden Fall, das es doch noch recht früh erkannt worden ist, je früher mit der Testosteron Gabe begonnen wird, desto geringer werden die bisher entstandenen Mängel sein ( d.h. die pupertät wird sich wohl ziemlich normal entwickeln, das ist ja auch im Hinblick auf seine Freunde ein nicht zu unterschätzender Faktor).

      LG Anke

      RE: Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Hey mach dir keine Sorgen, mein Sohn ist 2,02 m lag gewachsen... aber sonst ist der auch nicht anders wie andere....
      Natürlich ist das nicht immer leicht so als Hightower zwischen den Gleichaltrigen zu sein.. aber andere haben Pickel .. fühlen sich zu dick .. zu dünn eben so wie man sich in der Pubertät fühlt ...

      Ich denke das wichtigste ist .. den Sohn zu sehen wie er ist... den Jungen .. schon ein bischen Mann....aber ganz viel Mensch ;- )))

      Liebe Grüßle
      Groß zu werden ist nicht schwer ... groß zu sein ... ; -))
      Hallo Liebe Biggi!

      Erst einmal auch von ein herzliches Willkommen. Bin auch seit langer Zeit mal wieder im Forum und habe direkt deinen Beitrag gelsen. 1,98 m mit 15 ist, denke ich, ok. Jedoch würde mich interessieren wie dein Sohnemann die Nachricht der eventuellen Unfruchtbarkeit aufgenommen hat. Oder hat der Arzt das nur dir erzählt?

      Bin gespannt auf deinen Bericht, nachdem Ihr beim Arzt ward!

      LIebe Grüße und ich drücke alle daumen, dass dein Sohn (wie heißt er überhaupt?) zu den 6 % gehört!

      Turtle
      Einfach mal die Fresse halten... :D

      Erforsche mich Gott, und erkenne mein Herz, prüfe mich und erkenne wie ichs meine.
      Sorgst du dich nicht. Ich denke auch, daß 2,02m absolut normal ist. Erlöschst du einfach zu den Straßen und könnst eine Menge
      Knaben finden, wie desselben grosse oder sogar grosser. Jedoch Basketballtrainer überprüfen immer die Schihgröße. Wenn es 50 ist, oder über 50 kann es ein beträchtliches Wachstum während der Zukunft voraussagen. Was ist das in Ihrem Fall?
      Nun haben wir also den Besuch beim Endokrinologen hinter uns. Auch wenn der Testosteronwert nicht ganz so weit unten ist, haben wir uns für eine Testosteronbehandlung entschieden. Hauptgrund für mich war, dass sich dadurch dann wohl die Wachstumsfugen im normalen Tempo schließen werden, so dass die durch Handwurzelröntgen ermittelte Endgröße nicht zu deutlich überschritten wird. Testorsteronmangel führt nämlich sonst dazu, dass sich das wohl eine Weile noch hinziehen kann. Mein Sohn hat nun die erste Dreimonatssprizte bekommen. So muss er nicht allzu häufig gequält werden. Wie sich das nun auswirkt, werden wir sehen. die Spritze ist jetzt eine Woche her und ich habe noch nichts feststellen können. Ist wohl eher noch zu früh.
      Ansonsten weiß ich jetzt, dass es nicht die Mosaikform ist, sondern die klassische 47 xxy Form. Mit Kindern sieht es damit dann wohl mau aus für meinen Sohn.

      Zur letzten Frage: Mit Basketball wird es wohl eher nicht. Mein Sohn ist eher ein "Bewegungslegastheniker" :D Soll heißen, er hat es nicht so mit Ballspielen oder ähnlichem. Ist wohl auch ein Merkmal des Syndroms, schwache Feinmotorik und wenig Muskeln.

      RE: Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Original von biggi-40
      Hallo,
      ich selbst bin ja eher klein (wenn ich mir die Anderen hier ansehe), habe aber einen Sohn der hierher passt.
      Dieser wird in den nächsten Tagen 15 Jahre alt, ist jetz 1,98m groß und im letzten Jahr allein 15 cm gewachsen. Er ist noch eher am Anfang der Pupertät (Stimmbruch etwa seit einem halben Jahr, kaum Achselhaare, kein Barwuchs). Besonders erschrecken mich immer wieder die elend langen Beine (gemessen bis zum Hüftknochen 1,29m). Das finde ich ziemlich unproportional. Armlänge ist nicht so ausgeprägt. Dazu ist er extrem schlank (64kg) und wenig muskulös. Von der geistigen Entwicklung her ist er für sein Alter eher noch ziemlich kindlich.
      Ich mach mir nun Gedanken, dass er noch eine Weile wachsen könnte. Er selbst findet das, glaube ich, nicht ganz so schlimm, aber ich sehe jetzt ja schon viele Probleme (Bekleidung, Betten, Türen etc).
      Kann mir jemand ein paar Ratschläge geben? Ich weiß nicht so wirklich, was ich machen soll. Und Hilfe vom Kinderarzt gab es bisher auch nicht.


      Ich war mit 15 genauso so groß. Ist doch kein Problem so groß zu sein. Bei wenigen Muskeln muss er halt ein biserl Rad fahren oder sonstigen Sportarten nachgehen. Manche sind mit 15 sehr erwachsen und manche eben nicht !!! Das gibt sich mit den Jahren !!! Eine Testosteronbehandlung ist der fallsche Weg !! Die Nebenwirkungen sind fatal und noch kaum erforscht. Mann muss einfach genug Selbstvertrauen entwickeln dann überlebt man seine Größe ohne mit der Wimper zu zucken.


      Fazit: Es ist schön Groß zu sein !!!! Ich bin meinen Eltern heute sehr dankbar das Sie sich gegen eine Testosteronbehandlung oder Behandlung mit sonstigen Hormonen entschieden haben !!!!

      Mit Ausnahme beim Möbelkauf oder Kleidungskauf hat man keine Probleme, wenn man die Dinge wo man nicht ändern kann akzeptiert und sich keine Gedanken drüber macht..............

      Dies spiegelt nur meine Meinung wieder ......Dies sollte kein Angriff gegen dich sein @ biggi-40

      RE: Sohn knapp 15, 1,98 groß, extrem lange Beine

      Original von DJSANDSTORM

      Ich war mit 15 genauso so groß. Ist doch kein Problem so groß zu sein. Bei wenigen Muskeln muss er halt ein biserl Rad fahren oder sonstigen Sportarten nachgehen. Manche sind mit 15 sehr erwachsen und manche eben nicht !!! Das gibt sich mit den Jahren !!! Eine Testosteronbehandlung ist der fallsche Weg !! Die Nebenwirkungen sind fatal und noch kaum erforscht. Mann muss einfach genug Selbstvertrauen entwickeln dann überlebt man seine Größe ohne mit der Wimper zu zucken.


      Fazit: Es ist schön Groß zu sein !!!! Ich bin meinen Eltern heute sehr dankbar das Sie sich gegen eine Testosteronbehandlung oder Behandlung mit sonstigen Hormonen entschieden haben !!!!

      Mit Ausnahme beim Möbelkauf oder Kleidungskauf hat man keine Probleme, wenn man die Dinge wo man nicht ändern kann akzeptiert und sich keine Gedanken drüber macht..............

      Dies spiegelt nur meine Meinung wieder ......Dies sollte kein Angriff gegen dich sein @ biggi-40



      Da muss ich nun aber doch drauf Antworten. Die Testosteronbehandlung wird ja nicht hauptsächlich gemacht, damit er nicht mehr wächst, das ist nur die eine Seite.
      Das Klinfelter Syndrom ist ja ein Gendefekt, der u.a. als Wirkung hat, dass der Körper nur sehr wenig Testosteron produziert. Da dieser Mangel nicht nur Auswirkungen auf das Wachstum hat, sondern auch auf die körperliche und geistige Entwicklung (insebsondere auch Gefahr der Osteoporose durch zu wenig Testosteron), ist die Testosteronbehandlung notwendig in der Behandlung. Auch die Muskelentwicklung bleibt auf Grund des ständigen Testosteronmangels deutlich zurück. Da ist mit Fahrradfahren auch nicht viel getan. Und von allein ergibt sich bei der Erkankung auch nichts.
      Würde mein Sohn nicht behandelt, wären die Auswirkungen auf seinen Körper (Entwicklung der Geschleschtsorgane, Ausbildung einer weiblichen Brust, Osteoporose) wesentlich fataler. Und das Testosteron wird ja auch nur auf einen normalen Wert gebracht.
      aber ich denke mal das er mit dem oberkörper noch wachsen wird so wars bei mir und das würd ich nicht unterbrechen . und durch fahrrad fahren nimmt er eher ab wenn schon richtiges fitness programm mit eiweiß und allem . so hab ich 35 kg zugenommen weil 65 kg auf die größe echt nicht schön sind :>
      Ganz so ist es nicht.
      Ein Merkmal der "Krankheit" ist, dass der Betroffene häufig extrem lange Beine entwickelt. Es wird also keinen Ausgleich des Oberkörperwachstums geben. Und ohne Behandlung besteht die Gefahr, dass die Beine noch deutlich länger werden. Und das ist sicher nicht erstrebenswet.

      Re: Sohn knapp 15, 1,98

      Hallo Biggi, dein Sohn kann sich bedanken bei dir, das war die richtige Entscheidung ihn endokrinologisch testen zu lassen.

      ich bin jetzt fast 48J und habe auch das Klinefelter Syndrom, klassisch 47XXY und bekomme seit ich 14 bin diese Hormone. Damals war ich auch so um die 1,98 und hatte/habe alles was du beschreibst und durch die "Beschleunigung" bin ich dann nur noch 207cm groß geworden, mir reichts vollkommen :-).
      Proportionen stimmen aber annähernd, lange Beine eben. Schuhgrösse 51.
      Feinmotorik trainiert.

      Bewegungslegastheniker.. welche nette Wortspielerei, danke dir.

      Zur Zeit nehme ich auch Testosteron depot, alle 3 Monate, weil stinke faul und disziplinlos in Sachen Pilleneinnahme. Pflaster gingen leider auch nicht, meine Haut war beleidigt vom Kleber.

      Check das mal, denn bei den Depot Spritzen kanns zur "Achterbahnfahrt" kommen immer ein auf und ab vom Spiegel, voll die Power und schlapp wie ein Sack gegen Zyklusende. Pflaster und Pillen sind besser zu dosieren sagte man mir vor 5 Jahren.

      Osteoporose kommt sicher, irgendwann ab 30 Jahren dann jährlich Knochendichte messen lassen.
      Im allgmeinen gehts aber gut, vielleicht braucht dein Sohn eine Psychotherapie, das hatte ich nicht wäre aber sicher hilfreich gewesen, so anders zu sein.

      Liebe Grüße
      bin
      Mein Sohn bekommt derzeit auch Drei-Monats-Depotspritzen. Sind zwar wohl recht schmerzhaft (nach der letzten hatte er zwei Tage lang arge Probleme beim Sitzen und Laufen) aber sicher die beste Alternative für ihn. So muss er nicht immer darüber nachdenken, dass er anders ist als andere.

      Re: Schmerz nach Injektion

      Kommt schon mal vor, da braucht der Ausführende schon Kraft, das liegt mit am Rizinusöl wenn nicht richtig und bei voller Entspannung also am besten im Liegen gespritzt wird.
      Also ordentlich meckern, Schmerz und Taubheitsgefühl muss nicht sein.
      bin

      Bewegungslegastheniker...

      Hallo biggi,

      Sport in jeglicher Form ist für Bewegungslegastheniker das A und O um der Bewegungslegasthenie entgegenzuwirken. Asiatische Kampfsortarten wie Aikido z.B. trainieren die Körperbeherschung ungemein.

      liebe Grüsse und alles Gute

      nilagathe
      :D Möglichkeiten sind dazu da, daß man sie nutzt. Drum schaffe man sich die Möglichkeiten, daß man sie auch nutzen kann. ;)
      Das mit dem Bewegungslegastheniker bezog sich vor allem auf die Frage, ob er Basketball spielt. Das tut er aus dem Grund nicht. Ansonsten ist mir klar, dass er besonders bei der Größe und den wenigen Muskeln Sport machen muss. Im Moment beschränkt sich das noch auf schwimmen. Ist aber m.E. ein guter Sport, da er alle Muskelpartien beansprucht.
      Hallo,

      bei mir seit Jugend Hypogonadismus. Ob ich Klinefelter bin, weiß ich nicht. Kann auch Mumps gewesen sein oder irgendwas anderes.

      Zur 3-Monatsspritze (wohl Nebido?): Lass sie splitten: Die eine Hälfte links in die Po-Backe, die ander rechts. Dann tuts nicht so weh. Die volle Ladung in eine Seite löst bei mir im Anschluß auch sehr starke Schmerzen aus.

      Ansonsten T-Enanthat alle 2 Wochen macht keinen so üblen "Sägezahn" (Hormonlevel) und ist bekömmlicher, weil nur 1 ml pro Spritze. Dafür allerdings öfter zum Doc (oder selber spritzen).
      Liebe Grüße vom

      Authari
      Original von Authari
      Hallo,

      bei mir seit Jugend Hypogonadismus. Ob ich Klinefelter bin, weiß ich nicht. Kann auch Mumps gewesen sein oder irgendwas anderes.

      Zur 3-Monatsspritze (wohl Nebido?): Lass sie splitten: Die eine Hälfte links in die Po-Backe, die ander rechts. Dann tuts nicht so weh. Die volle Ladung in eine Seite löst bei mir im Anschluß auch sehr starke Schmerzen aus.

      Ansonsten T-Enanthat alle 2 Wochen macht keinen so üblen "Sägezahn" (Hormonlevel) und ist bekömmlicher, weil nur 1 ml pro Spritze. Dafür allerdings öfter zum Doc (oder selber spritzen).



      Deine Empfehlungen sind sicher interessant.

      In diesem konkreten Fall kommen sie allerdings 8 Jahre zu spät ;)
      Bin ein lieber und großer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „*JÜRGEN*“ ()

    Counter