Passendes Auto für lange

      Original von Kallest1100
      Original von KumaNoKami
      teddy, versuchs doch mal mit dem vw touran, der müsste etwas größer sein als der sharan


      Der hat für lange Beine aber nicht wirklich Platz.
      Passat ist da eher besser, oder aber Mercedes.
      Aber da der Preis....... :(


      ich bin den touran schon paarmal gefahren, er is jetzt nich wahnsinnig bequem aber es ging. den alten smart find ich am besten aber da bekommt man keine 3 kinder rein^^

      Sitzverlagerung

      Eine Möglichkeit für große Menschen wäre die Sitzverlagerung im Auto:

      Der Sitz wird um ca. 7 cm nach hinten versetzt, erleichtert das Einsteigen sowie das Fahren im Allgemeinen. Es ergibt sich eine um 8-10 mm erhöhte Sitzposition, keine weiteren Einschränkungen (Verstellbereich, Sitzheizung etc bleiben erhalten).
      Machbar bei über 120 Fahrzeugmodellen (Audi, BMW, Seat, Skoda, Citroen, Renault, Mazda, Lexus, Mercedes,Mitsubishi, Nissan, Opel, Fiat, Ford, Honda, Toyota, Volvo, Smart...........)
      Für nähere Infos stehe ich gern zur Verfügung.

      Handicapcar

      RE: Sitzverlagerung

      Original von handicapcar
      Eine Möglichkeit für große Menschen wäre die Sitzverlagerung im Auto:

      Der Sitz wird um ca. 7 cm nach hinten versetzt, erleichtert das Einsteigen sowie das Fahren im Allgemeinen. Es ergibt sich eine um 8-10 mm erhöhte Sitzposition, keine weiteren Einschränkungen (Verstellbereich, Sitzheizung etc bleiben erhalten).
      Machbar bei über 120 Fahrzeugmodellen (Audi, BMW, Seat, Skoda, Citroen, Renault, Mazda, Lexus, Mercedes,Mitsubishi, Nissan, Opel, Fiat, Ford, Honda, Toyota, Volvo, Smart...........)
      Für nähere Infos stehe ich gern zur Verfügung.

      Handicapcar


      Über Opel jedenfalls wurde mir diese Möglichkeit nicht angeboten.

      Wie sieht es mit der ABE aus?
      Bin ein lieber und großer

      Sitzverlagerungen von Handicapcar

      Eine Liste gibt es nicht wirklich, bzw. sie wächst laufend, da wir auf Nachfrage produzieren, auch Sonderanfertigungen.
      Preisstaffelung ist so, das es bei netto 247,- für die Sitzadapter losgeht, wozu ca 1-2 Stunden Einbau sowie die TÜV-Abnahme kommen. Ergäbe brutto mit allem ca 450,- - 500,-.
      Je nach Fahrzeug und Art der Sitzbefestigung kann es aber auch deutlich teurer werden (teilweise sind die Sitzschienen mit dem Fzg-Boden verschweißt oder vernietet und nicht verschraubt, da wird es dann aufwendig)
      Grundsätzlich ist es aber in so gut wie jedem Fahrzeug möglich, den Sitz zu versetzen.

      ABE gibt es nicht, da hierfür die Stückzahlen zu gering sind und wir für jedes Fzg eine neue Überprüfung benötigen würden, was aufgrund der Kosten unmöglich ist. Daher ist eine Einzelabnahme beim TÜV nötig, aber völlig problemlos.

      Viele Händler und Verkäufer kennen diese Möglichkeit leider (noch) nicht.

      Weitere Fragen auch gern direkt an
      m.niemann at handicapcar punkt de

      Gruß aus Hamburg,

      Handicapcar
      Das ist doch mal ne vernünftige Ansage, liebäugele grade mit dem XC 90 und hab neulich auch mal drin gesessen, alles prima nur der Sitz geht nicht weit genug zurück. Wenn der Plan konkreter wird, komm ich auf Dich zurück.

      Ich denke, die paar CM machen auch bei den Seitenairbags nicht viel Unterschied. Die müssen eh über einen Verstellbereich von bestimmt 20 CM über die Schiene und nochmal 20 Cm über die Neigung der Lehne funktionieren.

      Ich bin schon viele Autos und Mopeds gefahren und bin mir ziemlich sicher, dass die Ergonomie ein sehr wichtiger Faktor für die Sicherheit ist, besonders bei längeren Strecken. Wenn man sch... sitzt, leidet auch schneller die Konzentration. Und da nicht jedes Auto nach Maß gebaut wird, geht man irgendwo immer Kompromisse ein. Wenn das ein TÜVer bedenkt und sowas anstandslos einträgt, ist das mit Sicherheit in den meisten Fällen eine Entscheidung für mehr Sicherheit.

      sitzschiene & moderne Autos

      Hallo, mir wurde von VOLVO gesagt, dass bei den modernen Autos eine Sitzschienenverlängerung nicht geht, da ja 3 Airbags (oder sind es 30? ) auf die Sitzpositionen ausgerichtet sind, Auch die Gurtgeometrie ist abgestimmt. Klingt plausibel, kann aber auch nur eine Ausrede sein.
      Grüße
      Oliver
      also heißt das: wir sind nichtnur auf sonderanfertigungen / alles in groß - XXXL ausgelegtes angewiesen, wir dürfen also auch nichtmal sichere autos fahren????? also das nenne ich ja mal ein starkes stück...


      ich persönlich sitzte in einem Toyota anvensis (bj 06 oder so) relativ gut, gefahren bin ich den noch nicht. die sitzschienen im Golf 3 Kombi und im Golf 6 5-türer sind lang genug, im golf 6 sind die sitze aber zu kurz. der Sharan den ich gefahren bin, hatte keinen höhenverstellbaren sitzt, sitze zu hoch. der Astra G 5-türer ist für leute ab 195cm zu klein, wirklcih bequem sitze ich darin nicht... in dem vordänger (als 3 türer) sitze ich jedoch sehr angenehm^^ mein onkel sagte mir, das der neue passat von den sitzen her recht angenehm sei, auch gut einstellbar und lang genung vom sitzrücken her. er ist jedoch gute 10cm kleiner als ich doch ein genausoein sitzriese^^


      hat hier jemand schon erfahrung mit anderen sitzen (wie zum beispiel Recaro)
      Hallo,
      ab und zu mache ich Sontag`s einen streifzug durch die Autohäuser um zu sehen was so passt, Heute war es wieder mal so weit.
      Neben den hier schon oft genannten "Langen-tauglichen" Autos (Golf Plus, VW Tiguan,Scoda Oktavia,...) sind mir 2 Autos besonders positiv aufgefallen:

      - Skoda Yeti:
      Reinsetzten und sich wohlfühlen.Großzügige Kopf und Beinfreiheit,ausreichende Beinauflage und bequemer
      Ein- und Ausstieg durch das Geländewagendesign und Skoda Typisch preiswert.
      Auf anhieb mein neuer Favorit.

      - Opel Astra (neues Modell)
      habe den Fahrersitz ganz nach hinten geschoben: Wahnsinn-->der geht so weit zurück bie er an der Sitzfläche der hinteren Sitzbank anstößt, 2 Rasten wieder nach vorne geschoben damit ich an die Pedale komme.Die Sitzauflage ist mehr als O.K., leider gab es den nur als 5 Türer so das der Ein-Ausstieg nicht besonders bequem war. Die Kopffreiheit ist gerade noch ausreichend aber noch Langstreckentauglich.Opel: bitte bietet den auch als 3 Türer an.

      LG
      Dirk
      Mir fallen auch noch zwei Klassiker ein, die bei mir mit 1,93m sehr gut passen:

      - VW Lupo/SEAT Arosa:

      Auf den Vordersitzen ist genug Platz wenn man den Sitz ganz nach hinten schiebt und das Lenkrad ebenfalls ganz nach oben stellt (schon in der Grundausstattung enthalten).
      Und die Kopfhöhe ist dann ohne Hut immer noch so bei ca. 10 cm.

      Kann mit dem Platzangebot auf den Vordersitzen locker mit Mittel- und Oberklassefahrzeugen mithalten, bzw sogar übertrumpfen.


      - Opel Ascona C (1981-1988):

      Phänomenal!
      Meine Standardpozedur bei fremden Autos ist:

      - reinsetzen
      - Sitz ganz nach hinten schieben
      - rummosern daß das Auto viel zu klein ist :D

      Zum dritten Punkt kam ich gar nicht, da sowohl Lenkrad, als auch die Pedale völlig außer Reichweite lagen - und das bei einem solch alten Auto (als Max Mustermann noch viel kleiner als heute war).
      Kopfhöhe war auch mehr als ausreichend.

      Und wie ich einmal feststellen mußte, war die unterste Ablage der Mittelkonsole auch völlig überdimensioniert ausgelegt - da war mein Arm bis zum Ellenbogen weg. 8o
      Silent - as the movies.

      Opel Meriva - nie wieder !

      Mein immerwährender Favorit war der Opel Kadett E Stufenheck, den ich viele Jahre problemlos als Zweitwagen gefahren habe. Mit meinen 198 passte ich prima rein. Beinfreiheit, Kopffreiheit und Rundumsicht waren hervorragend. Schade, dass er irgendwann gehen musste und es keine guten Exemplare mehr auf dem Markt gibt.

      Als Ersatz habe ich mir einen Opel Meriva A gekauft, der ist ja auch hier im Forum einige Male empfohlen worden - vor dem möchte ich allerdings warnen! Ich habe die Ausführung mit höhenverstellbarem Fahrersitz und höhenverstellbarer Lenksäule. Damit passt alles prima. Aber das große Manko: die Rundumsicht ist sehr schlecht bis gemeingefährlich. Die extrabreiten und doppelt ausgelegten A-Säulen neben der Windschutzscheibe erzeugen links und rechts tote Winkel, hinter denen man z.B. heransausende Radfahrer nicht erkennt. Der Innenspiegel hängt viel zu tief und zwar genau auf Augenhöhe, so dass man im toten Winkel dahinter einen kompletten Lastwagen übersehen kann. Der Spiegel ist natürlich nicht höhenverstellbar ;wall
      Die schlechte Sicht hat zur Folge, dass ich an jeder Kreuzung und Einmündung auf dem Sitz hin- und herrutschen muss um an den A-Säulen und am Spiegel vorbeizulugen. Das nervt auf Dauer ungemein. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass ich noch 10 cm Luftraum über dem Kopf habe und die Knie unters Lenkrad passen...
      Zudem "glänzt" der Meriva mit einer enormen Reparaturanfälligkeit. Alle 3-5 Monate geht etwas kaputt und kostet dann immer 500-1000 Euro :(

      Danke für eure Tipps! Die haben meinen Markenhorizont doch erheblich erweitert =)

      Gruß
      Hartmut
      Hatte eigentlich mit dem Meriva geliebäugelt, da er in Sachen Größe, Verbrauch und Pannenstatistik bei ADAC mein absoluter Favorit ist.
      Ich denke mal, dass man mit der Rückwärtigen Sicht bei Meriva mit speziellen Rückspiegel ein Teil der Probleme beseitigen kann.
      Bin gerade auf der Suche nach einem Auto, das nicht älter als 5 Jahre ist, max 10.000€ kostet.
      Wie aber sieht es eigentlich mit der Mercedes B Klasse aus? hat da jemand Erfahrung?
      In Frage kämen auch noch der Dacia Logan, Renault Kangoo die Preislich noch im Rahmen sind.

      Gruß Peter
      Gruss aus dem Schwoabeländle
      Original von Schwoab
      Hatte eigentlich mit dem Meriva geliebäugelt, da er in Sachen Größe, Verbrauch und Pannenstatistik bei ADAC mein absoluter Favorit ist.
      Ich denke mal, dass man mit der Rückwärtigen Sicht bei Meriva mit speziellen Rückspiegel ein Teil der Probleme beseitigen kann.
      Bin gerade auf der Suche nach einem Auto, das nicht älter als 5 Jahre ist, max 10.000€ kostet.
      Wie aber sieht es eigentlich mit der Mercedes B Klasse aus? hat da jemand Erfahrung?
      In Frage kämen auch noch der Dacia Logan, Renault Kangoo die Preislich noch im Rahmen sind.

      Gruß Peter


      Du wirst sogar in der aktuellen A-Klasse ausreichend Platz vorfinden.
      Bin ein lieber und großer
      Ich habe mir Anfang des Jahres auch einen neuen Wagen gesucht, da mein Alter leider an Altersschwäche und Herzversagen gestorben ist...

      Fündig geworden bin ich in einem VW Touran von 2004 - und überglücklich damit. Das ist wirklich ein super tolles Auto, tolles Platzangebot, super Rundumsicht, und mit meinem Budget von ca.10000€ auch eine tolle Ausstattung bekommen, und schön knuffig ist er ausserdem:D

      Geliebäugelt habe ich auch noch mit einem Opel Zafira, aber die fuhren sich nicht halb so schön, wie der VW...

      Im Meriva hatte ich komischerweise nicht so viel Platz, das passte nicht optimal, und der Zafira war noch ne Nummer größer...ich wollts ja groß;)
      Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi...


      Ich möchte mich gerne geistig mit dir duellieren - aber ich sehe, du bist unbewaffnet...
      Moin,

      wir hatten den Meriva mal ein paar Tage als Leihwagen.

      Vom Platzangebot fand ich den durchaus ok, mit der Rundumsicht konnte ich auch gut leben (ok, ich gehöre hier mit 184 cm eher zu den Zwergen).

      Fahrkomfort ist für meine Begriffe allerdings echt was anderes: Die Sitze waren für meine Oberschenkel zu kurz und hatten irgendwie was von Gartenstühlen an sich - Halt hatten weder mein Lebensgefährte noch ich darin (...und wir gehören beide nicht zu den Leichtgewichten, sondern eher zur Spezies derer, die in einem Autositz "versackt"...).

      Auch sonst fuhr sich der Wagen nicht wie ein Mini-Van, sondern für mein/ unser Empfinden eher wie eine Seifenkiste, bei der man in jeder Kurve hin- und hergeworfen wird.

      So ungefähr fuhr sich auch mein erstes Auto - ein Renault R4 (...nur, daß mir den ein netter Mensch für 800 Mark überlassen hatte, da stellt man dann nicht solche Riesen-Ansprüche...).

      Jedenfalls steht der Wagen in keinem Vergleich zum Peugeot 307 SW meines besseren Hälfterichs. Ok, neu war das Auto erheblich teurer als der Meriva - aber dafür sind wenigstens gescheite Sitze und ein gutes Fahrwerk sowie einiges an technischem Spielkram und ein Riesen-Kofferraum dabei - der Wagen ist allerdings eher für "Sitzriesen" geeignet.
      Ein Freund von uns ist 203 groß und hat sehr lange Beine - und keine Chance, bei dem Wagen vernünftig hinters Lenkrad zu passen. :(
      Viele Grüße
      Barbara :)

      Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
      *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!
      Original von banditenbabs
      Moin,

      wir hatten den Meriva mal ein paar Tage als Leihwagen.

      Vom Platzangebot fand ich den durchaus ok, mit der Rundumsicht konnte ich auch gut leben (ok, ich gehöre hier mit 184 cm eher zu den Zwergen).

      Fahrkomfort ist für meine Begriffe allerdings echt was anderes: Die Sitze waren für meine Oberschenkel zu kurz und hatten irgendwie was von Gartenstühlen an sich - Halt hatten weder mein Lebensgefährte noch ich darin (...und wir gehören beide nicht zu den Leichtgewichten, sondern eher zur Spezies derer, die in einem Autositz "versackt"...).

      Auch sonst fuhr sich der Wagen nicht wie ein Mini-Van, sondern für mein/ unser Empfinden eher wie eine Seifenkiste, bei der man in jeder Kurve hin- und hergeworfen wird.

      So ungefähr fuhr sich auch mein erstes Auto - ein Renault R4 (...nur, daß mir den ein netter Mensch für 800 Mark überlassen hatte, da stellt man dann nicht solche Riesen-Ansprüche...).

      Jedenfalls steht der Wagen in keinem Vergleich zum Peugeot 307 SW meines besseren Hälfterichs. Ok, neu war das Auto erheblich teurer als der Meriva - aber dafür sind wenigstens gescheite Sitze und ein gutes Fahrwerk sowie einiges an technischem Spielkram und ein Riesen-Kofferraum dabei - der Wagen ist allerdings eher für "Sitzriesen" geeignet.
      Ein Freund von uns ist 203 groß und hat sehr lange Beine - und keine Chance, bei dem Wagen vernünftig hinters Lenkrad zu passen. :(


      Hatte den peugeot 307 SW auch schon im Visier, bin auf das Fahrzeug durch einen Kumpel aufmerksam gemacht worden. Ist ein nettes Gefährt mit viel Platz Partikelfilter und nicht übermäßig teuer. Allerdings gibt mir die Pannenstatistik von ADAC zu denken, da fällt das Fahrzeug ganz aus dem Rahmen.
      Gruss aus dem Schwoabeländle
      Original von RheaFündig geworden bin ich in einem VW Touran von 2004 - und überglücklich damit. Das ist wirklich ein super tolles Auto, tolles Platzangebot, super Rundumsicht, und mit meinem Budget von ca.10000€ auch eine tolle Ausstattung bekommen, und schön knuffig ist er ausserdem:D


      Seit einer Woche habe ich nun auch einen VW Touran R-Line. Als einziges Manko kann ich bis jetzt nur die etwas kurze Sitzfläche ausmachen (geht aber noch). Da bin ich allerdings aufgrund der Sportsitze aus dem Audi A4 etwas verwöhnt, die hatten eine Verlängerung.

      Bin mal gespannt ob das Weiß pflegebedürftiger ist als das Schwarz beim Audi.

      Opel - Nein Danke

      Hallo,

      ich muss jetzt mal meine gefrustete Erfahrung mit Opel posten:

      Ich hatte vor, mir evtl. einen neuen Opel Insignia zu kaufen. Die Testberichte hierzu waren betreffend Platzangebot ja sehr vielversprechend.

      Also, auf zum Opel-Händler nach München, reingesetzt in den Insignia Kombi, und es ging erst mal gar nicht mit dem Platzangebot. Der Sitz bietet zu wenig Einstellungsmöglichkeiten, Lenkrad ging nicht hoch genug zu stellen, ich bin echt unbequem gesessen. Ich habe dann den Verkäufer gefragt ob es dafür eine Sitzschienenverlängerung gibt oder ob man sonst etwas für ein größeres Platzangebot machen kann.

      Die Antwort ? Original-Zitat: "Nein, das sind schon die Gesunde-Rücken-Sitze, da gibt es nichts mehr". Und das beste kommt jetzt: Dann hat er sich umgedreht, ist zu seinen Kollegen gegangen und hat sich mit denen unterhalten, er hat uns einfach so blöd im Verkaufsraum stehen lassen.
      Nicht auf die Fragen eingegangen, kein anderes Fahrzeug angeboten zum Probesitzen, einfach nur vollständig ignoriert.

      Fazit: Opel Nein Danke !
      Und bei so einem Kundenservice wundert es mich nicht dass Opel knapp vor der Pleite stand. Ich war bei dem Verhalten so entsetzt, ich konnte gar nichts dazu sagen und bin einfach nur gegangen.

      RE: Opel - Nein Danke

      Es ist übrigens erstaunlich, dass Kleinwagen häufig bessere Bedingungen für uns Lange bieten als die Mittel- und Oberklasse. Darauf hätte der Opelverkäufer mit der entspannten Arbeitshaltung vielleicht mal hinweisen können. Beispiele von etlichen Selbstversuchen bei einer Autoshow vor zwei Jahren:
      Opel Agila: passt!
      Opel Astra: Raumnot bis hin zu Angstzuständen
      Mercedes E-Klasse: geht garnicht!!
      Smart: ideal!
      BMW 3er: no way!
      Audi A4: Einsteigen und sitzen eigentlich nur ohne Kopf möglich ;wall

      Am wohlsten fühle ich mich im Moment in unserem Zweitwagen, einem Mazda 2 alter Bauart (2003-2006). In den aktuellen Mazda 2 komm ich wiederum nur auf allen Vieren rein :evil:

      Tipp für Mietwagen USA: im 2009er Ford Taurus/Mercury Sable von Hertz passte einfach alles!

      Gruß
      Hartmut

      RE: Opel - Nein Danke

      Original von j5k
      Original von Nordlicht26655
      Opel Agila: passt!
      Opel Astra: Raumnot bis hin zu Angstzuständen
      Mercedes E-Klasse: geht garnicht!!
      Smart: ideal!
      BMW 3er: no way!
      Audi A4: Einsteigen und sitzen eigentlich nur ohne Kopf möglich ;wall


      Also zum BMW 3er (Limousine) muss ich sagen er passt für mich perfekt. Mache gerade Führerschein in diesem Auto und er ist wirklich klasse. Wenn der Sitz auf der höchsten Stufe ist, stoß ich zwar oben an - aber der Sitz lässt sich noch ewig weit nach unten schieben und natürlich nach hinten, sodass ich ihn nicht mal bis zum Anschlag zurückschieben musste...

      gruß
      j5k


      Die alte Leier halt....

      Der eine hat zu lange Beine, der andere einen zu langen Oberkörper und schon stellt das gleiche Auto nur für einen von beiden das Optimum dar.
      Bin ein lieber und großer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „*JÜRGEN*“ ()

      Jaja der Smart... Ich fahr jetzt seit 5 Jahren einen und bin immer noch begeistert. Zur Zeit suche ich nen neuen Gebrauchten und es ist wieder wahnsinnig schwer:
      Mercedes C-Klasse zu klein, Honda Cube paßt (ist mir aber zu teuer) und dann meine neue Liebe gefunden: Opel Astra G Cabrio 2.2 DTI. Einfach ein schönes Cabrio auch für grosse Leute.
      Argumente überzeugen, Überzeugungen sind fragwürdige Argumente.

      Dr. phil. Manfred Hinrich

      Größentest einiger Autos

      Hallo zusammen

      Bin immer noch auf der Suche nach einem Auto und habe mir heute bei dem schönen Wetter die Zeit genommen, mit dem Motorrad einige Autohäuser auf zu suchen.
      Daher hier mal mein Resultat, was das Probesitzen ergeben hat.

      Mercedes A 150 Haare streifen am Himmel, Sitz recht schmal wenn man den Gurt verriegeln möchte. Brauchbar nur mit Sitzneigung und Höhenverstellbarem Sitz.

      Mercedes B 180 unterscheidet sich nicht von der A Klasse

      Dacia Logan MPV Kombie Kopf streift am Himmel, sehr kurze Sitzfläche Innenausstattung sehr mager.

      Dacia Duster kein Platz in der Höhe

      Renault Kangoo Viel Platz in der Höhe, aber Ablage auf Stirnhöhe wenn man mal auf das Instrumentenbrett zugreifen möchte. Innenausstattung der alten Modelle recht mager

      Renault Clio 1,2 Viel Kopffreiheit sehr sparsam aber wenig Extras oder Komfort. Auf Rücksitz dann kein Platz mehr.

      Peugeot 308 SW Benzin geht gerade so mit der Kopffreiheit, aber die fette Mittelkonsole verbaut den Innenraum und die Beinfreiheit. Ist auch kein Favorit, da er in der Pannenstatistik und Verbrauch nicht so gut wie die Anderen abschneidet.

      Die besten Ergebnisse hatte ich bei Opel Astra Opel Agila, Opel Corsa oder Opel Meriva in keinen der Fahrzeuge hatte ich Probleme mit der Höhe. Wenn also ein Auto für Lange in Frage kommt, dann hat man bei Opel die größte Auswahl. Abstriche muss man unter den verschiedenen Modellen vielleicht nur in Sachen Komfort, Verbrauch oder Motorisieren machen.
      Es ist immer wieder Erstaunlich, je kleiner die Klasse, desto weniger ist der Innenraum verbaut und bietet mehr Bewegungsfreiraum.

      Meine Favoriten sind gerade Opel Astra, Clio, Corsa oder Mercedes A150 mit der knappen Höheneinschränkung aber viel Komfort.

      Gruß Peter
      Gruss aus dem Schwoabeländle

      RE: Größentest einiger Autos

      Original von Schwoab
      Hallo zusammen

      Bin immer noch auf der Suche nach einem Auto und habe mir heute bei dem schönen Wetter die Zeit genommen, mit dem Motorrad einige Autohäuser auf zu suchen.
      Daher hier mal mein Resultat, was das Probesitzen ergeben hat.

      Mercedes A 150 Haare streifen am Himmel, Sitz recht schmal wenn man den Gurt verriegeln möchte. Brauchbar nur mit Sitzneigung und Höhenverstellbarem Sitz.

      Mercedes B 180 unterscheidet sich nicht von der A Klasse

      Dacia Logan MPV Kombie Kopf streift am Himmel, sehr kurze Sitzfläche Innenausstattung sehr mager.

      Dacia Duster kein Platz in der Höhe

      Renault Kangoo Viel Platz in der Höhe, aber Ablage auf Stirnhöhe wenn man mal auf das Instrumentenbrett zugreifen möchte. Innenausstattung der alten Modelle recht mager

      Renault Clio 1,2 Viel Kopffreiheit sehr sparsam aber wenig Extras oder Komfort. Auf Rücksitz dann kein Platz mehr.

      Peugeot 308 SW Benzin geht gerade so mit der Kopffreiheit, aber die fette Mittelkonsole verbaut den Innenraum und die Beinfreiheit. Ist auch kein Favorit, da er in der Pannenstatistik und Verbrauch nicht so gut wie die Anderen abschneidet.

      Die besten Ergebnisse hatte ich bei Opel Astra Opel Agila, Opel Corsa oder Opel Meriva in keinen der Fahrzeuge hatte ich Probleme mit der Höhe. Wenn also ein Auto für Lange in Frage kommt, dann hat man bei Opel die größte Auswahl. Abstriche muss man unter den verschiedenen Modellen vielleicht nur in Sachen Komfort, Verbrauch oder Motorisieren machen.
      Es ist immer wieder Erstaunlich, je kleiner die Klasse, desto weniger ist der Innenraum verbaut und bietet mehr Bewegungsfreiraum.

      Meine Favoriten sind gerade Opel Astra, Clio, Corsa oder Mercedes A150 mit der knappen Höheneinschränkung aber viel Komfort.

      Gruß Peter


      Wie ich schon schrieb, nicht immer die mangelnde Höhe in den diversen Automodellen ist das Problem langer Menschen...
      Bin ein lieber und großer

      Auf der Suche

      Mahlzeit,

      ich war mal wieder unterwegs und habe mich ein wenig nach dem Nachfolger meiner Knutschkugel schlau gemacht. Kurz und knapp in zwei Kategorien zusammengefasst:

      OK

      ALFA Mito: passt wie angegossen. Tolles kleines teures Auto
      Opel Corsa: passt vorne hinten oben unten, aber ich mag Ihn einfach nicht leiden
      Kia Sportage: passt absolut...und leider in die Reihe Autos die ich mir aufgrund des Designs niemals auf den Hof stellen würde.
      Nissan Cube: Der Hammer! Das Auto sieht geil aus, man kann super drin sitzen!

      Nicht OK

      ALFA 147: da drückt das Dach
      ALFA GT: siehe 147
      Opel Astra H: mein rechtes Knie versucht sich mit der Mittelkonsole zu paaren
      Kia Venga: Der Raumtraum (Werbung!) ist alles andere als geräumig um die Knie. Außerdem sitzt man zu hoch für so ein kleines Fahrzeug.
      Kia Soul: Sitzverstellung passt nicht. man sitzt zu nah am Lenker
      Citroen Berlingo: kann man kaufen, wenn man die Beine abschrauben kann, ansonsten passt man da nämlich nicht rein
      Argumente überzeugen, Überzeugungen sind fragwürdige Argumente.

      Dr. phil. Manfred Hinrich

      RE: Auf der Suche

      Original von minos42
      Mahlzeit,

      ich war mal wieder unterwegs und habe mich ein wenig nach dem Nachfolger meiner Knutschkugel schlau gemacht. Kurz und knapp in zwei Kategorien zusammengefasst:

      OK

      ALFA Mito: passt wie angegossen. Tolles kleines teures Auto
      Opel Corsa: passt vorne hinten oben unten, aber ich mag Ihn einfach nicht leiden

      Kia Sportage: passt absolut...und leider in die Reihe Autos die ich mir aufgrund des Designs niemals auf den Hof stellen würde.
      Nissan Cube: Der Hammer! Das Auto sieht geil aus, man kann super drin sitzen!

      Nicht OK

      ALFA 147: da drückt das Dach
      ALFA GT: siehe 147
      Opel Astra H: mein rechtes Knie versucht sich mit der Mittelkonsole zu paaren

      Kia Venga: Der Raumtraum (Werbung!) ist alles andere als geräumig um die Knie. Außerdem sitzt man zu hoch für so ein kleines Fahrzeug.
      Kia Soul: Sitzverstellung passt nicht. man sitzt zu nah am Lenker
      Citroen Berlingo: kann man kaufen, wenn man die Beine abschrauben kann, ansonsten passt man da nämlich nicht rein


      Hhmmm...soll heißen: Bei Alfa Romeo und Opel fallen die Fahrzeuge aus der Kleinwagen-Kategorie größer aus, als die der eigentlich nächstgrößeren Kategorie - der Kompaktklasse. Naja...
    Counter