Passendes Auto für lange

      @ Sven

      der Punto ist einfach klasse!
      Nach vielen Autos und diversen Versuchen, mich den Sitzmöglichkeiten anzupassen hat meine Wirbelsäule irgendwann den Generalstreik angetreten. Bandscheiben kaputt, denn es ist richtig ungesund Schleudertrauma mit krummer Körperhaltung zu kombinieren(um hinters Lenkrad zu passen).

      Der Punto hat nach vielen Tests das Rennen gemacht, denn Auto fahren macht eigentlich am meisten Spaß, wenn dabei auch nach langen Strecken nichts weh tut, außer vielleicht die Hinterbacken.

      BMW ist auch nicht schlecht, allerdings erst ab dem 5, doch als Citywagen etwas zu ....
      Mercedes ist meiner Meinung ungeeignet, das sagen zumindest die Bandscheiben sehr deutlich. Allerdings wäre die E-Klasse ok für die Bandscheiben, aber nicht für en momentanen Geldbeutel...

      Gruß Dida ;m4-
      ___________________________________________________
      Never get so busy making a living that you forget to make a life.
      Leute, das ist echt zum Brüllen, eure Diskussion...

      Ich pass am Besten in Golf3, der ist gut... nein Golf3 ist scheisse, da pass' ich nicht rein... Ich lach mich tot...
      Für mich persöhnlich hat Golf3 einen gravierenden Nachteil: die Lenksäule ist nicht verstellbar... Und es gibt keine Sitzhöhenverstellung. Der Golf4 ist da wesentlich besser...

      So wie ich es sehe, jeder ist anders gebaut, jeder hat seine eigene Gewohnheiten beim Fahren, man passt sich dem Auto an. Hat man sich an ein Auto gewöhnt und steigt man ins andere Auto ein, nimmt man automatisch die gleiche Position ein, anderes wird zuerst als unbequem empfunden, man eckt und stößt sich permanent wo an. Ausserdem hat jeder immer irgendwo für sich auch Kompromisse geschlossen, was er als schlimm oder annehmbar empfindet. Ich reg mich z.B. über mangelnde Kniefreihet und zu tief hängende Rückspiegel auf. Der andere über die im Weg stehende B-Säule, daß seine Knie das Lenkrad umarmen *fg* ist dem völlig schnuppe.

      Bis jetzt konnte ich viele Autos ausser dem Mini einigermaßen fahren, richtig enstpannt waren allerdings nur der Passat, 3er BMW, Golf4, Mondeo und der alte A6. Wobei beim 3er das Gas- und Bremspedal zu eng für meine Latschen stehen.

      Sehr interessant find' ich das jährliche Heft von Auto,Motor&Sport, wo alle aktuellen Autos aufgelistet sind und für jedes Auto die Innenmaße angegeben sind. Relevant für uns dürften das Knickmaß sein und die Kopffreiheit.
      Der neue Mondeo, mein jetziges Auto, hat als Knickmaß 1021mm angegeben und als Kopffreiheit etwa 980mm.
      Da ich etwa 110cm lange Beine habe, ist das Knickmaß eigentlich zu wenig, aber es hält sich in Grenzen, ich kann immer noch meine Knie unter dem Lenkrad halten. die 86 andere Zentimeter kommen gut mit der Höhe klar :)

      Und nur diese Informationen IMHO, verbunden mit eigenen Maßen und Kompromissen sind relevant und interessant.

      mfg,
      eurer Spacelord
      Mal rein vom Platzangebot her gesehen: Sowohl ich als auch mein Bruder (205 cm) mussten im relativ neuen Mercedes C (Leihwagen, den wir beide unabhaengig voneinander mal benutzt haben) den Fahrersitz nach vorne (!!!!) verstellen. Nachdem wir beide automatisch den Sitz bei allen Autos sofort ganz nach hinten fahren, war das eine Art Schock.
      Dass man wg. Sitzhoehenverstellbarkeit auch noch einen Hut obendrauf tragen koennte, kommt erschwerend hinzu.
      Leisten koennen oder wollen wir uns natuerlich beide so eine Schuessel nicht, aber gut zu wissen ist's allemal.
      Ansonsten habe ich zufriedenstellende Erfahrungen mit Golf 2 und 4 ohne Stahlschiebedach sowie (Ueberraschung?!) Fiat Tipo ;)
      Original von SpacelordJoe
      Leute, das ist echt zum Brüllen, eure Diskussion...

      Ich pass am Besten in Golf3, der ist gut... nein Golf3 ist scheisse, da pass' ich nicht rein... Ich lach mich tot...
      Für mich persöhnlich hat Golf3 einen gravierenden Nachteil: die Lenksäule ist nicht verstellbar... Und es gibt keine Sitzhöhenverstellung. Der Golf4 ist da wesentlich besser...


      Natürlich hat jeder ein anderes Platzempfinden und mir hilft es auch nicht viel, wenn jemand mit 1,90 in irgendein Auto passt. Aber zur Orientierung kann man schon ein wenig aus den Berichten herausfiltern.

      Das Du evtl. Probleme mit Golf 3 hast, kann natürlich sein. Hab ich auch, allerdings nur wenn das Lenkrad und der Sitz nicht höhenverstellbar sind. Beides war damals aber möglich und auch erhältlich, so dass ich mit dem damaligen Golf meiner Mutter sehr gerne gefahren bis und keine Probleme hatte :D

      Anschliessend im Golf 4 habe ich 6 Monate vergeblich eine ordentliche Sitzposition gesucht, aber nicht gefunden. Der alte 3er passte mir doch besser.

      Und meine Beine sind nie untern dem Lankrad, sondern immer daneben. Somit fallen auch viele Autos weg, die eine zu breite Mittelkonsole haben, z. B. Audi A4. Ich kann zwar damit fahren, aber es macht keinen Spass :(

      Empfehlen kann ich aus meiner Sicht die Mercedes A-Klasse. Sehr angenehm beim Einsteigen, da sehr hoch, und stabile Sitze. Halt ein Mercedes (auch beim Preis)...

      Gruss
      M.
      Also grundsätzlich habe ich die Angewohnheit jeden 4 Sitzer zum 3 Sitzer zu machen, denn hinter mir können meist nur noch beinampuierte sitzen.
      Privat fahre ich seit einigen Jahren VW-Busse (T3 u. T4) der Platz reicht (gerade noch), auf unebenen Strecken gibt´s aber auch mal ne Deckenberührung.

      Die Einstiegshöhe ist bei den Bussen sehr rückenfreundlich :D

      Es hängt eben auch viel von der Proportionsverteilung ab. Allein von der Körpergröße kann man schlecht ableiten, ob ein Auto geeignet ist oder nicht.


      Was garnicht geht sind Ferrari und Lamborghini........
      na gut, behalte ich das Geld eben :( ;)

      Ford Fusion

      Hi Ihrs,
      was haltet Ihr denn vom Ford Fusion, gibt es da Erfahrungen ? Bin gestern mal probegefahren, und begeisterungsfähig wie ich bin, trage mich mit dem Gedanken mir solch ein übersichtliches Gefährt zuzulegen.
      Gefallen hat mir der Platz und das frau ein wenig erhöht über das Strassengeschehen wacht. Trotzdem scheint mir dieser Strassenkreuzer kompackt und auch in problematischen Einparksituationen gut handelbar :-).
      Trotzdem trenne ich mich ungern von meinem alten Clio und damit verbundenen Erlebnissen (siehe erste Themen-Seite). Dieser rote 130000 km erfahrene Kollege wäre übrigens zu haben, er hat nur aufgrund eines etwas heftigen Vorfalls in der Kölner Innenstadt seitdem eine grün-blaue Motorhaube.

      Gruß
      Malu
      Fahre seit 1 1/2 Jahren den neuen Toyota Corolla und bin absolut zufrieden. Platz ohne ende und einen schweren unfall hat er mich auch (fast!) heile überstehen lassen!! Top!! aber was anderes hatte ich von einem toyota auch nicht erwartet.

      Vorher fuhr ich einen Corsa B und hatte dort gut Platz. mein Schwager (1,90) war erstaunt über soviel Platz. er selbst fuhr als 2.Wagen einen alten polo. Dort hat er wesentlich weniger platz nach oben, meint er!
      Mal abgesehen davon, wer denn welches Auto fährt.

      Ich habe in den letzten Tagen im TV einen Werbespot für ... ich glaube es war ein neuer Honda Van ... gesehen. Ganz typisch ein Wagen voll mit Frauen und einer gefüllt mit der entsprechenden Menge Männer. ......Ampel.....Blickkontakt.........Treffen an einer Art Kiosk und als sich beide 'Besatzungen' gegenüber stehen, überragen die Frauen die Männer um locker anderthalb Köpfe und die Männer ziehen extrem missmutig ab.

      Der Schlusssatz lautete dann so ungefähr ....'der neue ........ mit besonders viel Kopffreiheit....'

      Ich fand den Spot einfach nur genial
      Bremsen ist die unnötige Umwandlung, hochwertiger Geschwindigkeit in Wärme!
      überragen die Frauen die Männer um locker anderthalb Köpfe und die Männer ziehen extrem missmutig ab


      ...grins...
      dieser Spot erinnert mich an einen Spanienurlaub vor einigen Jahren, wo ich zwei Wochen mit sechs weiteren großen Frauen an der Küste unterwegs war. Wir hatten uns einen Sharan gemietet. Wenn wir irgendwo (z.B. an einer Eisdiele) abrubt stoppen mussten, und dann eine nach der anderen aus dem Auto ........wir waren das 7.Weltwunder in Personem-...wär Gozilla ausgestiegen und hätte Eis gekauft - wär kein großer Unterschied gewesen !!!
      Einer hat dann tatsächlich noch gefragt, ob wir alle Schwestern wären, dabei sind wir (trotz der gleichen Wellenlänge) optisch ziemlich unterschiedlich.

      Gruß,
      Malu
      Ich denke das hier jeder seine persönlichen Preferenzen hat und manche Autos für seine Länge einfach als bequemer empfindet, obwohl sie es nicht wirklich sind. Ich fahre beruflich sehr viel Auto, dabei auch viel Mietwagen und habe auch selber schon eine breite Pallette von Autos besessen. Zur Zeit fahre ich VW Passat und die Karre ist mit Sportsitzen recht bequem. Ford Mondeo, der ja eigentlich die gleiche Grösse haben sollte, ist mir auf Langstrecken zu unbequem. Fiesta und Focus kann man ebenfalls vergessen. Mercedes C-, E- und S- Klasse sind super bequem und haben die meiste Beinfreiheit. SL, SLK und A Klasse finde ich hingegen bei meiner Länge unmöglich. BMW geht mitlerweile auch fast garnicht mehr. Der 3er ist nur als Coupe bequem, der neue 5er und 7er sind nicht wirklich lustig. Mir ist es weder in 5er noch 7er innerhalb von einer Woche gelungen eine wirklich bequeme Sitzposition zu finden. Der alte 7er war super und der 5er ging als Automatik - Version auch. Im 5er mit Schaltung musste ich zum kuppeln die Tür öffnen, da mein linkes Bein zwischen Lenkrad und Türgriff festgeklemmt war. Audi sind, bis auf den TT, alle auch für Lange angenehm. Japaner gehen garnicht, jedenfalls habe ich noch keinen gefunden der wirklich auf langen Strecken komfortabel war. So könnte ich noch ewig weiter machen, mag aber nicht mehr. :o)

      Aber das finde ich alles garnicht so wichtig. Was mich mal interessiern würde, hat sich mal irgendwer von Euch Gedanken darüber gemacht was mit uns Langen bei einem Unfall passiert??? Die Sicherheitssysteme in den Autos sind ja nur für Leute mit Durchschnittsgrösse gebaut. Das fängt bei den Kopfstützen an und geht weiter über Gurte, Airbags etc. Mein grösster Wunsch als Vielfahrer wäre es, wenn mal der TÜV einen 2m Dummy, mit einem Körpergewicht von 90kg bis 100kg baut und dann damit in den gängigen Fahrzeugen Crash Tests durchführt. Ich glaube dann wären wir vom Stand der Sicherheit wieder auf dem Niveau von 1970. ;o)
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen dass ich keinen an der Waffel habe. Die zehnte Stimme summt. 8o
      Moins ...
      Original von Bluestraveller
      Aber das finde ich alles garnicht so wichtig. Was mich mal interessiern würde, hat sich mal irgendwer von Euch Gedanken darüber gemacht was mit uns Langen bei einem Unfall passiert?

      Berechtigte Frage. Aber wenn ich ehrlich bin, will ich das nicht wirklich wissen. Sonst verdirbt mir das den Spaß am Autofahren.

      Wie lautete dieser bekannte Aufkleber für den Airbagdummy des Beifahrers? "In diesem Auto wird gestorben wie ein Mann." :D

      Mercedes SLK / Chrysler Sebering

      Mal so ein kleines Update für diese Rubrik. Ich habe mir an diesem sonnigen Pfingstwochenende und zu meinem Urlaubsbeginn mal ein nettes Cabriolet gemietet. Ja, okay, ich habe nun einen kleinen Sonnenbrand auf meinem Riechkolben, aber der war es wert. :)

      Wie schon der Titel dieses Posts sagt, habe ich mir zum Freundschaftspreis einen Mercedes SLK gegönnt und ein Freund von mir den Chrysler Sebering. Der SLK ist für Leute bis 200cm Höhe, die nebenbei noch ein wenig gelenkig sind, absolut zu empfehlen. Klar, andere Autos sind wesentlich größer. Aber ich habe den Wagen ausgiebig gefahren und auch bei geschlossenem Verdeck stösst man mit dem Kopf nicht an. Man sollte sich dann allerdings einen Beifahrer mitnehmen, der einem sagt wann die Ampeln grün sind. Die werden absolut prima vom oberen Rahmen der Windschutzscheibe verdeckt. Dies gilt, wie gesagt nur, wenn das verdeck geschlossen ist. Ansonsten guckt man einfach über den Rahmen weg. :o)

      Der Chrysler Sebering ist, obwohl ein riesen Schiff, nichts für Leute ab 190cm. Die Sitze lassen sich nicht weit genug verstellen und bei geschlossenem Verdeck sieht man anhand der Beule im Dach, das der Fahrer Überlänge hat. Leider war von meiner Digitalkamera der Akku leer, sonst hätte ich dies auch noch mit einem Foto dokumentieren können. ;)

      PS: Nein, ich bin nicht Rockefeller. Aber es gibt ein ADAC Special für Cabrios und da der dort angebotene Renault so gut wie nicht verfügbar ist, gibt es in der Regel ein kostenloses Update. :D
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen dass ich keinen an der Waffel habe. Die zehnte Stimme summt. 8o
      Original von Bluestraveller
      Aber das finde ich alles garnicht so wichtig. Was mich mal interessiern würde, hat sich mal irgendwer von Euch Gedanken darüber gemacht was mit uns Langen bei einem Unfall passiert?



      Gedanken mache ich mir erst, seit ich einige sehr schmerzhafte Erfahrungen gemacht habe. Hatte vor einiger Zeit 2 x die Begegnung mit Autofahrern, die statt auf die Straße zu gucken, lieber die schöne Landschaft genossen haben und mir kam die Aufgabe zu, diesen Schöngeistern das Leben zu retten, indem ich mich als Bremsklotz vor ihnen an der roten Ampel zur Verfügung gestellt habe, damit sie nicht bei rot auf die Kreuzung fahren. Soll man ja schließlich nicht, hat mein Fahrlehrer gesagt :D

      Das gab 2x totalschaden, bzw. 2 VW weniger auf Deutschlands Straßen. Der erste war ein guter kleiner Polo. Im nachhinein war´s darum wirklich schade, denn er war zäh, wenn auch für mich viel zu wenig Kopffreiheit vorhanden war. Hätte ihn lieber verkaufen sollen, als als Bremsklotz zu fungieren...
      Der zweite war ein Passat Variant, mehr Kopffreiheit, aber ständig Probleme mit der Automatik und den vielen PS. Irgendwie hatte VW den Bogen noch nicht raus, so schnelle Autos zu bauen und die per Automatik zu fahren :( . Meine 2te Hauptrolle als Bremsklotz hat der Sache dann ein Ende bereitet.

      Der Fahrerin ist aufgefallen, daß es gesundheitlich besser steht, in einem Mittelklasse-Kombi so einen Unfall zu haben. Beim Polo war es deutlich ungesünder...

      Aber eigentlich ist es viel besser, sich ohne direkten Kontakt zu anderen Autos auf der Straße zu bewegen, deshalb habe ich die Rolle des 1. Autos an roten Ampeln jetzt anderen Freiwilligen abgetreten. Ja, auch ich bin noch lernfähig :D

      Mein Fazit: Je größer ein Auto, bzw. je mehr Platz es hat, desto sicherer ist es auch. Klemmt das Lenkrad schon beim fahren und beult sich das Dach bei jedem Kieselstein auf dem Asphalt, dann wird es bei einem evt. Unfall richtig schlimm.

      Gruß und allzeit gute Fahrt wünscht Dida
      ___________________________________________________
      Never get so busy making a living that you forget to make a life.
      Ich habe mit meinem Toyota Celica keine Probleme

      Sitz zu hinterst! Gut 195 gegenüber 210 (andere KLM Mitglieder) das sind schon gewaltige Unterschiede.

      Es gibt aber auch Probleme sonstiger Art. Er wäre zwar ein 4 Plätzer aber wenn ich auf der Fahrer sitze hocke wären am Insassen hinter mir die Füsse abgeklemmt oder ä.

      Das Auto würde nicht baulich verändert. Aber als Familienauto (mehr als 2 Personen) ist es eher weniger zu gebrauchen.
      Original von DJToblerone
      Er wäre zwar ein 4 Plätzer aber wenn ich auf der Fahrer sitze hocke wären am Insassen hinter mir die Füsse abgeklemmt oder ä.


      Ja, ja, die lieben Mitfahrer! Auch hinter mir müssen sie leiden! :tongue:
      Ich fahre seit 6 Jahren einen SEAT Cordoba und bin durchaus begeistert. :] Allerdings fahre ich überwiegend Kurzstrecke!
      Mein "schönstes" Auto war ein GOLF II. Bin ich sehr gut mit gefahren, auch lange Strecken!
      Das schönste Fahrerlebnis hatte ich in einem Talbot TAGORA!
      Ein schönes Schlachtschiff mit viiiieeelll Beinfreiheit für alle! :D

      Hat schon jemand Erfahrung mit dem Citroen C3 oder Honda JAZZ? Das könnten von der Optik meine neuen Favoriten sein, denn die NEUEN von SEAT werden innen immer kompakter und haben dadurch deutlich weniger Platz für mein Fahrgestell...
      :rolleyes:
      >>ARMUT ist die größte Umweltzerstörerin<<
      Indira Gandhi
      ich bin neu und das wird mein erster beitrag aber da musste ich einfach posten hehe

      autohistory :

      3er Golf

      Platz war ok, fühle mich aber etwas beengt

      Audi A4

      Platz war genug, sitze bequem und das schiebedach weit genug von meinem kopf entfernt :)

      BMW 5er (e39)

      DAS WAR EIN AUTO ! :) Platz ohne Ende, superbequeme Sitze, ich musste den Sitz nichtmal ganz runterstellen denn das wäre schon zuviel gewesen....

      Mazda 323

      no comment - so ziemlich das letzte...

      Rover Turbo Coupe

      war ok, sportlich eng aber bei weitem bequemer als der 3er golf, sogar genug platz in den serienkontursitzen..

      Chrysler Stratus

      wie 5er BMW vom Komfort und Platz, nur sehr viel billiger, aber leider Rückenschmerzen bei längerer Fahrt

      Peugeot 406

      naja, platz ist genug aber gerade noch weil der sitz nicht weit genug runtersenkbar ist....mein nächstes auto wird wieder ein 5er oder 7er weil die sind unschlagbar vom platzangebot.....

      Original von Zumsel
      Hat schon jemand Erfahrung mit dem Citroen C3 oder Honda JAZZ? Das könnten von der Optik meine neuen Favoriten sein, denn die NEUEN von SEAT werden innen immer kompakter und haben dadurch deutlich weniger Platz für mein Fahrgestell...


      Genau DAS würde mich auch interessieren :)
      Bin letztens mal den Peugeot 206 probegefahren und war vom Platzangebot positiv überrascht , da Innenraum und Sitzposition es locker mit meinem 14 Jahre alten Toyota Corolla aufnehmen konnten (...und das gleiche tolle "Go-Kart-Fahrgefühl").

      Hab allerdings auch die Möglichkeit, an die A-Klasse von Mercedes relativ günstig ranzukommen - bin den aber noch nicht probegefahren.

      Engelchen (Peugeot) und Teufelchen (Benz) ringen sozusagen miteinander in meinem Hirn... :D

      Muß allerdings dazusagen, daß ich
      a) bekennende Minimalistin bin und mein Auto nicht als Statussymbol ansehe
      b) weder willens noch fähig bin, Unsummen jenseits der 15.000 Euro für mein neues Auto auszugeben :rolleyes:

      Liebe Grüße
      Barbara :)
      Viele Grüße
      Barbara :)

      Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
      *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!
      Hallo Sonia,

      ich kann Dir bei Deiner Größe nur vom 5er BMW abraten, als Beifahrer kann man zwar vom Platz und von der Kopffreiheit wirklich nicht meckern, aber hinterm Steuer hatte ich ordentliche Probleme meine Beine in den schachteligen Fußraum unterzubekommen. Klar, vom Äußeren macht der Flitzer schon einen erstklassigen Eindruck, aber auf Langstrecken kann das Platzproblem schon zum Verhängnis werden. Oder Du findest einen Mann, der Dich ein Leben lang chauffiert ... :D

      Viele Grüße von einer stolzen Astra-Fahrerin! ;m4-
      @ Sonia
      Klar, dass Du in einem Alfa 145 viel Platz hast. Der hat ja die gleiche Basis wie der Fiat Tipo und der Lancia Delta. Der neue Alfa 147 ist jedoch ebenfalls relativ groß.


      Jetzt nur so am Rande. Hier die ersten Bilder vom wahrscheinlichen neuen Springepferd Auto
      Bilder
      • f430.jpg

        8,83 kB, 345×273, 3.840 mal angesehen
      Bremsen ist die unnötige Umwandlung, hochwertiger Geschwindigkeit in Wärme!
      Original von Melanie Schmitt
      (...)..... Oder Du findest einen Mann, der Dich ein Leben lang chauffiert ... :D

      Dabei ist zu bedenken, dass viele Autos hinten erheblich enger sind als auf den vorderen Plätzen.
      Die richtig chauffeurgeeigneten Wagen sind nämlich ziemlich rar.....

      Die Prospektfotos vom 3er BMW, wo Frauen grundsätzlich hinten sitzen und Kopftuch tragen sind da vielleicht nicht die beste Orientierunghilfe.. ;) :)) :] :D Gruss Jurgus
      Ich bin ein Kosmopolit: In jedem Land der Erde kann ich Bier saufen....
      ach mennooooo - wenn ich das hier so lese...

      will ich meinen alten Strich achter Benz wiederhaben... ;( ;( ;(
      *malzujurguswink*
      Viele Grüße
      Barbara :)

      Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
      *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!
      Original von banditenbabs
      will ich meinen alten Strich achter Benz wiederhaben... ;( ;( ;(
      *malzujurguswink*

      Wer die Wagen kennt, nimm sie unwilkürlich als Masstab.
      Obwohl die Baureihe W115 vor 30 Jahren "auf Kiel" gelegt wurde, würde ich so einen gerne gegen einen heutigen "fahrenden Gameboy" eintauschen.
      Der erfüllt auch im Fond die Chauffeurkriterien.

      RR auch, aber in meiner finanziellen Reichweite sind das nur Dauerbaustellen. Ob höherpreisigen Wagen auch so sind- keine Kenntnis, hab auch kein Zollwerkzeug... :D :))
      Gruss Jurgus
      Ich bin ein Kosmopolit: In jedem Land der Erde kann ich Bier saufen....
    Counter