Passendes Auto für lange

      aktuelles ADAC-Heft

      @Kallest1100:

      ...konnte ich mir quasi schon denken! :D

      Passend zum Thema:
      Hat jemand die April-Ausgabe der ADAC-motorwelt überflogen?
      Dort wird auf einer Doppelseite mit Bilddokumenten erklärt, wie man seinen Fahrersitz richtig einstellt. Auf den Bildern (die RICHTIG und FALSCH eindrucksvoll erläutern) ist dann ein ca. 1,75m großer Typ zu sehen, der natürlich bestens in jedes Auto passt.
      Die Sichtweise von Leuten um die 2m habe ich (als ADAC-Mitglied) gestern per Mail sachlich dargestellt. Traditionell bekommt man vom ADAC kompetentes Feedback...
      Bin mal gespannt...
      @max.cady
      Stellst du dann das Feedback auch hier ein? Wäre nett zu wissen, wie auf deine Mail reagiert wird.

      Ich selbst fahre einen Skoda Felicia. Ich habe darin ganz gut Platz, habe viel Bein- und Kopffreiheit. Der Kofferraum ist allerdings nicht sehr groß und die Leutchen, die hinten sitzen müssen, dürfen dann auch nicht über 1,70 m groß sein, denn sonst gibts Probleme.
      Mein Mann mit seinen 192 cm hat da allerdings schon Probleme, wenn er mein Auto fährt. Seine Knie stoßen, obwohl der Sitz ganz weit nach hinten gestellt ist, gegen das Lenkrad und viel Kopffreiheit hat er auch nicht. Also der Felicia ist wirklich nur für Leute unter 190 cm geeignet.

      Mein Schwiegervater hatte einen Seat Toledo (altes Modell). Es war die Hölle, damit zu fahren. Sowohl als Fahrerin wie auch als Beifahrerin hatte ich ganz wenig Kopffreiheit. Nun fährt er einen Golf IV. Im Fond stoße ich mir auch fast den Kopf. Als Beifahrerin geht es. Beinfreiheit ist für mich aber gut vorhanden.

      Bis vor kurzem hatte mein Mann einen Mazda 626. Der war ideal für ihn. Viel Kopf- und Beinfreiheit. Nur ich als Beifahrerin hatte es nicht so bequem wie in meinem Felicia als Beifahrerin. Meine Beine konnte ich darin nicht ganz ausstrecken.
      Lieben Gruß von der Mutzemaus
      ...natürlich bekommt ihr das Feedback hier eingestellt...wenn sich endlich was tut!!
      Mich wundert es ehrlich gesagt, dass selbst vom ADAC dazu bislang nur eine ausgedehnte Empfangsbestätigung angekommen ist.
      Ich bleib' an der Sache auf jeden Fall dran...

      TV Reportage

      Schlechte Zwischen-Nachrichten:
      Der Chefredakteur einer der angefragten Sender hat mir gerade eine (wenn auch ausführliche und stilvolle) Absage erteilt.
      Es steht nun noch die Antwort eines anderen Senders und ein Feedback vom ADAC zum Thema "Richtig eingestellter Fahrersitz" aus...

      RE: TV Reportage

      Ich hab erst letztes Jahr wieder mal an einem ADAC-Fahrsicherheitstraining auf dem Nürburgring teilgenommen. Da war das "richtige Sitzen" natürlich auch ein wichtiges Thema. Fazit: Er konnte keine Mängel feststellen. Ich habe mir damals aber auch den Wagen mit extra Sitzen umbauen lassen. :D
      best regards,

      aco

      -----------------------------------------------------------------------
      Ist der Tag nicht Dein Freund,
      dann ist er Dein Lehrer.
      @aco:
      Du hattest Recaro's einbauen lasse, oder? OK, mein Sechser BMW damals hatte auch serienmässig Recaro's, bis auf die Kopfstütze hat auch alles gepasst. Ich nahme mal an, Du hast massgefertigte Recaro's. Dann sollte auch die Kopfstütze passen. Da dies auch möglicherweise eine echte Alternative ist, interessiert den einen oder anderen sicherlich der Preis für sowas... Womit muss man ungefähr rechnen?
      Abgesehen von der aus Sicherheitsgründen empfohlenen Fahrerposition, der Abstand zwischen Fussraum vorne und Rückbank ist ja ein anderes Problem. Genau genommen spielt ja auch die Beinauflage bei der Rückbank eine wesentliche Rolle zur Nutzbarkeit der Fondsitze.
      @max:
      Ja, das sind Recaro (tiefer im Sitz und ebenfalls mit etwas höherer Rückenlehne). Ich hatte mir die damals für meinen Voyager LX organisiert, da dessen Sitze für Menschen ab 1,70m gar nicht mehr passten. Für einen 6er BMW hab' ich einfach nicht das passende Portemanie ;)
      Der Sitz hinter dem Fahrer ist quasi nicht mehr nutzbar - hinter mir kann keiner sitzen, selbst für einen Kindersitz reicht es nicht annähernd.
      Dadurch das der 3erBMW der vorangangenen Serie einen ausgeprägten Fussraum und eine in ihren Abmessungen angenehm zurückhaltende Mittelkonsole hat, ist das Fahrzeug für mich nahe einem theoretischen Optimum.

      Der Preis für einen solchen Recaro-Sitz ist natürlich nicht ganz ohne: Mit 2 bis 3000 Euro - je nach technischer Ausstattung - ist man bei einem stoffbezogenen Sitz dabei. Ich habe damals gleich beide Sitze umbauen lassen, da ich durchaus auch auf der Beifahrerseite sitze. Die Sitze sind allerdings immer noch in einem TOP-Zustand und ohne Makel - insofern werden sie nicht das letzte Fahrzeug gesehen haben. Man muss allerdings bedenken, dass der Umbau in ein anderes Fahrzeug, zum einen voraussetzt, dass es eine zum neuen Fahrzeug passende Sitzgarnitur gibt (Unterbau als Verbindungselement zwischen Sitz und Fahrzeug) und dieser Umbau- wenn man es denn nicht selbst beherrscht auch Geld kostet. Da kommen bei einem Fahrzeugwechsel dann nochmal runde 800 Euro zusammen - für beide Sitze.
      best regards,

      aco

      -----------------------------------------------------------------------
      Ist der Tag nicht Dein Freund,
      dann ist er Dein Lehrer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „aco“ ()

      Recaro zu klein

      Hallo Allerseits,

      ich lese mit Interesse, wie Ihr Euch die Autos passend macht. Ich bin zwar nur 204cm, habe aber heute ausgiebigst einen Recaro sitz Probe gefahren. Entgegen der Angaben von der recaro Zentrale hatte ich ca. 3-4 cm mehr Kopffreiheiheit, das Problem wäre also gelöst, aber der Sitz (ergomed) hat eine so kurze Rückenlehne, dass ich immer im Brustwirbelbereich unnatürlich nach vorn gedrückt werde und total verspanne. Der Verkäufer meint, das Problem hätte Lange häufiger und er stimmte mir zu, dass Recaro das schlecht durchdacht habe (es gibt einen Sitz mit hoher Lehne, da ist aber der Unterbau so, dass der Sitz 3 cm höher wird). Also Recaro kann ich nun abhaken...

      aco, verstehe ich richtig, dass Du Dir einen Sitz hast anfertigen lassen? Beim der Zentrale weiss man davon nix...

      Hat jemand Erfahrungen mit Sitzen von der fa. König???

      Grüße

      Daniel

      RE: Recaro zu klein

      @skywalker
      Ich kann Dir meine Rechnungen schicken. Frag mal bei Reha Mobil in Berlin, Skalitzer Strasse - die haben meinen letzten Umbau gemacht. Die Sitze hatte ich zuvor von einem anderen Recaro Händler in Berlin konfiguriert bekommen, der dann allerdings Pleite gemacht hat - was aber im Grunde egal ist. Wenn Du Dich bei RehaMobil nach dem Umbau eines schwarzen M3-BMW mit Recarositzen für einen langen Kerl erkundigst, dürfest Du ggf. Glück haben, dass die sich noch an mich erinnern - das war nicht ganz unaufwendig. Mit denen arbeite ich nachwievor zusammen, trotzdem ich mittlerweile auf der anderen Seite Deutschlands wohne.

      Mit Recaro habe ich direkt nie gesprochen, dass ging immer über deren Händler, an die ich verwiesen wurde. Zum einen würde es mich wundern, wenn die so adhoc über einen Auftrag Ende 2001 noch Bescheid wüssten - ist ja nicht gerade eine kleine Firma. Zum anderen würde es mich aber auch noch anderweitig total wundern, wenn die über gelaufene Sonderanfertigungen einfach so Auskunft geben. Ich lade Dich aber gerne ein, Dir das ganze vor Ort anzuschauen.
      best regards,

      aco

      -----------------------------------------------------------------------
      Ist der Tag nicht Dein Freund,
      dann ist er Dein Lehrer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „aco“ ()

      Original von bigmike
      HALLO! ALSO ICH MUSS SAGEN DAS BESTE AUTO WAS ICH JE HATTE WAR MEIN SMART FOR TWO!!! DIE LEUTE HABEN ZWAR GELACHT ABER ICH HATTE KEINE RÜCKEN UND HALS PROBLEME MEHR UND ICH WAR SEHR HAPPY MIT DEM FLITZER!!! LG.


      Stimmt, SMART macht passende Autos für Große!
      Ich kenne einige 2 m-Männer, die selbst im Smart Roadster genug Platz haben OHNE ständig mit offenem Dach fahren zu müssen. Ich glaube, es ist auch der einzige Roadster, wo das geht.

      Für das Aussteigen aus dem Roadster müssen selbst kleine Menschen eine besondere Technik entwickeln (denn man sitzt sehr tief), aber wenn man die erst einmal drauf hat, dann geht es prima. Das ist das geilste Auto überhaupt!!! :oki

      RE: Passendes Auto für lange

      Hallo,

      Wenn mann eine Bestimmte Größe hat (Ueber 2 Meter) sollte mann sich fragen ob der Autositz nicht zu klein ist. Wenn mann keine gute unterstuetzung bekommt bei den Beinen, oder wenn die Kopflehne zu niedrig ist, dann ist der Autositz nicht in Ordnung. Gesundheit geht nähmlich vor alles.
      Ich Rate jeder der gross ist mal zu eine Firma hinzufahren die auch Auto's fuer behinderte Menschen anpassen. Dort kann man ein Autositz nach mass machen und einbauen lassen.
      Ich habe ein VW Caddy umbauen lassen. Kosten betrugen 3000 Euro aber dass ist nichts in Vergleich zu den Krankenkosten die man hat wenn man einen Kaputen Rücken hat......
      Wenn man Taeglich mit dem Auto zur Arbeit fährt sollte man dies sich gut ueberlegen.

      Robert
      Bilder
      • Herschaalde kopie van Eigen VW Caddy (6).jpg

        52,77 kB, 350×261, 5.041 mal angesehen
      Willkommen NL MisterBig,

      Die Umrüstung finde ich sehr interessant!

      Ich komme mit den Autositzen in meinen Passat auch ohne Umrüstung gut zurecht.
      Demnächst werde ich meinen Kleinen Alters bedingt abgeben und mich nach einem neuen Auto umschauen. Die aktuellen Modelle von VW (Passat/ Touran) sind mir ab Werk zu eng. Insbesondere von der Sitzhöhe im aktuellen Passat war ich schwer enttäuscht.
      Zumindest die Beinfreiheit wäre durch eine Umrüstung gesichtert und ich wäre nicht verdammt meine Altersvorsorge in einen Wagen der gehobenen Mittelklasse (A6, 5er oder E ec) zu investieren. :D

      Wer ist der Hersteller des Autositzes?

      RE: Passendes Auto für lange

      @ NLMisterBig

      8o Wäre für den Preis des Sitzes nicht auch ein optisch passender Bezug drin gewesen ;)? Dieser Sitz sieht in dem Auto aus wie Faust aufs Auge... gesundes kann doch auch gut aussehen, das ist hier aber nicht wirklich der Fall. :D

      Nicht böse sein, aber ich finde immer, dass auch das Aussehen nicht unwichtig ist und hier ließe sich sowohl Gesundheit als auch Aussehen gut miteinander verbinden.

      Grüße
      Bella

      RE: Passendes Auto für lange

      Original von NLMisterBig
      Machst Du mir ein Bezug ?;-)


      öh.... ich dachte eher an den Sattler/Händler, der dir den Sitz verkauft hat... VOR dem Einbau. Er hätte doch vorher einen anderen Bezug draufziehen können, man bestellt sein Wunschauto doch auch mit dem gewünschten Bezug. Aber wenn es dich selber nicht stört, dann ist es ja auch kein Problem ;).

      Gruß
      Bella

      RE: Passendes Auto für lange

      Hey!!!

      Habe eure Diskussion verfolgt und will euch mein Auto
      kurz vorstellen - meiner Meinung das optimal Auto für große Leute:

      Der Audi A6 Avant. Platz ohne Ende, Sparsam, keine Reparaturen......

      Mein "alter" wird demnächst wieder gegen einen neuen getauscht, weil ich einfach top zufrieden mit den Auto bin & war (leider ist er steuerlich gesehen abgeschrieben... ;( )

      Wenn jemand Interesse hat:

      mobile.de/SIDpGgPsER3VbmSIhcVr…p=3&id=11111111258477655&


      Ach so.... hät ich fast vergessen... Meiner hat ne nachträgliche Sitzschienenverlängerung bekommen.... Bis 2,15 sollte es keine Probleme mit der Beinlänge geben... ;-)))

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „theisi“ ()

      Da ich kein Auto habe, und nur dann und wann eines Miete. Hier meine subjektieven Kommentare zu den zuletzt gemieteten Autos:

      1. Aktueller E-Klasse Kombi
      Vorne recht viel Platz, dafür passt hinter mir keiner mehr ein. Vor allem eine Babyschale passt nicht immer mehr rein.

      2. Aktueller 5'er BMW Kombi
      Vorne und Hinten enorm viel Platz. Die Diesel Version ist recht genügsam.
      Lenkrad war bei meiner Version nicht Höhenverstellbar, hat aber keine Probleme gemacht.

      3. Aktueller Seat Ibiza
      Geht, wenn auch nicht wirklich komfortabel. Aber zum Einkaufen fahren reichts.
      Bisschen niedrig, vor allem passen die Beine nicht komplett unters Lenkrad.
      =) Da ich in einer KFZ Werkstatt arbeite, fahre ich allerlei Autos, vom Hummer H2 bis zum Nissan Micra. Die Amerikaner wie Chevrolet und Doge haben grosse Kopffreiheit. Aber als ich letzte woche in einem VW New Beetle sass und den Stuhl ganz nach hinten schob...au-waja....ich musste mit den Zehenspitzen die Kupplung drücken!
      "Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben."

      Einstein 1954

      und nochmal Lange im Auto

      Moin,
      ich kam heute in den Genuss ein paar Kilometer den Golf V zu pilotieren. Der passt überraschend gut! Die Rückbank ist allerdings kaum zu nutzen, der Sitz scheint aber auch langen Beinen jedenfalls etwas Auflage zu bieten.

      Ansonsten fahre ich Vectra-C (konnte ich mir nur als RE-Import leisten). Da fühle ich mich auch gut aufgehoben, es gibt aber das übliche Ärgernis, dass an der B-Säule das Gummi verschleißt. Das kommt davon, wenn man hinter der Säule sitzt und beim Aussteigen immer rum muss.

      Da wäre der Golf als 3-Türer fast die bessere Alternative.
      Gruß Frank

      RE: und nochmal Lange im Auto

      Original von Brummbär

      Da wäre der Golf als 3-Türer fast die bessere Alternative.
      Gruß Frank



      Wäre da nicht das Problem mit dem Öffnen der Fahrertür...

      ...breite Parkbuchten sind rar gesät.
      Bin ein lieber und großer
      Mein erstes Auto, ein Fiat 127 wahr der Hammer! Mit dem Knie konnte ich lenken und gleichzeitig ein "DubbelWooper" essen! Auch kleine Autos haben vorteile für grosse Leute....... ;m4-
      "Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben."

      Einstein 1954
      Moin,

      mein 1. Auto war ein Renault 19 Zweitürer, hat optimal gepasst. Beim entsprechenden 4Türer sieht's natürlich übel aus..

      Wenn Du einen Gebrauchtwagen kaufst, gibt es viele Werkstätten, die den Sitz auch nach hinten umsetzen. In wieweit sowas im Kfz-Schein eingetragen werden muß, weiß ich nicht...

      Beste Grüße!

      Matthias
      Smile and the world smiles to you :smile
      Es muss in der Regel immer eingetragen werden, und die Sache mit dem Airbag verhindert die Eintragung in der Regel.
      Ausnahmen könnten bei den grossen Herstellern möglich sein, die auch Behindertengerechte Fahrzeuge ausstatten. z.B. VW usw.
      Daher hatte ich mal Sitzschienenverlängerungen für nen Polo. Aber der hatte auch noch keine Airbags.
      Auto: Skoda Octavia I Bj. 1998, Smart 451 Cabrio Bj. 2007
      Motorrad: Honda ST1100
      Handy: Galaxy SII mit CM 11, in kürze OnePlus One.
      Bei über 2 Metern Körpergr. ist mir der ev. hinten sitzende fast egal.
      In vielen Autos geht das eh nicht mehr.
      Älter 5er von BMW usw.
      In meinem Auto kann ich aber sogar noch recht bequem fahren, wenn ich den Sitz 2 Rasten noch vorne ziehe (Skoda Octavia I). Und dann kann hinten eine nicht zu grosse erwachsene Person sitzen.
      Auto: Skoda Octavia I Bj. 1998, Smart 451 Cabrio Bj. 2007
      Motorrad: Honda ST1100
      Handy: Galaxy SII mit CM 11, in kürze OnePlus One.
    Counter