"kleine" Männer und große Frauen Ist das wirklich SO ein Problem

      @Isda: schade, dass es Dir zur Zeit nicht gut geht, ich wünsche Dir gutes "da wieder rauskommen". Mit der Körpergröße hat das aber nichts zu tun und wird nicht davon besser, dass Du nach Hinweisen auf vermeintliche negative Blicke suchst.
      Wenn so eine Spirale auftaucht und nicht aufhört, sehe ich das mal wieder wie Deine Familie: netten Psychologen suchen.
      Kurze Arme, keine Kekse.
      Original von Tigerchen
      @Isda: schade, dass es Dir zur Zeit nicht gut geht, ich wünsche Dir gutes "da wieder rauskommen". Mit der Körpergröße hat das aber nichts zu tun und wird nicht davon besser, dass Du nach Hinweisen auf vermeintliche negative Blicke suchst.
      Wenn so eine Spirale auftaucht und nicht aufhört, sehe ich das mal wieder wie Deine Familie: netten Psychologen suchen.


      @Isda:
      Offensichtlich häufen sich momentan die Fälle mit Unzufriedenheit über die Körpergröße bei großen Frauen. Tigerchen hat es gut auf den Punkt gebracht. Möglicherweise fehlt (einigen wenigen) Frauen eine ausreichend rationale Betrachtungsweise der Situation, denn es wird sich weder die eigene Körpergröße, noch das Verhalten der Umwelt ändern, selbst wenn man beides permanent kritisiert! Die genannten Blicke der Umwelt sind übrigens auch das meist genannte Argument bei der Fragestellung: große Frau + kleiner Mann = Problem?? Damit wären wir wieder beim Ausgangs-Thema, welches sich seit der Geburtsstunde des Forums verteilt auf hunderte (tausende?) Threads wie ein roter Faden durch die Rubriken zieht...

      Vielleicht ist es auch kein Zufall, dass solche Problem-Fälle bevorzugt in der Periode Weihnachten/Silvester auftritt. Inzwischen steckt vermutlich der überwiegende Teil der berufstätigen Bevölkerung im Arbeitsalltag und stellt sich sämtlichen damit verbundenen Herausforderungen. Unter diesen Umständen hat der Kopf einfach andere Dinge zu bewältigen, als sich Gedanken über die Blicke von Passanten zu machen.
      *nochmalrauskram*
      Ich fand das immer okay, wenn der Mann in einer Partnerschaft kleiner war, innere Werte und so, als meine Tochter (1,75) aber mit ihren Freund ankam (angeblich 1,68 ich schätze aber höchstens 1,62) sah es doch sehr gewöhnungsbedürftig aus, wenn er sich auf Zehenspitzen stellen mußte um sie zu küssen, erinnerte irgendwie an Pat und Paterchen :rolleyes: Ich war ganz froh als es vorbei war, nicht nur wegen der Größe (er hatte irgendwie Komplexe mit seinen Zwergenwuchs) sondern weil er sich auch so als Arsch herausstellte. Und Männer ÜBER 1,75 gibt es ja wirklich genug!
      ;m4-
      Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen!
      Ich bin auch (mal wieder) etwas gefrustet und bin beim Stöbern auf dieses Forum und diesen Post gestoßen.

      @Tina25 ... ja die Welt ist voller großer Männer, sollte man zumindest denken! In meinem Umfeld scheinen aber die wirklich großen Männer, ich sage mal einfach ab 1.9 m eher die kleinen Frauen zu bevorzugen nämlich unter 1.7 m.

      Was das Ganze dann noch erschwert ist die Angst der Männer vor großen Frauen! Wenn Frau sich dann auch noch als nicht so blöd herausstellt wie sie blond ist, ganz gut ohne männliche Hilfe zurechtkommt und Mann bei der Antwort auf die Frage "Was machst du denn Beruflich?" bereits nach den zweiten Satz nicht mehr mitkommt, wird es dann schon kritisch. Spätestens nach 20 min haben sie dann die Flucht ergriffen. (Habe beschlossen bei dieser Frage nun grundsätzlich abzuschweifen und stattdessen nach seinen Beruf zu fragen)

      Wenn die Frau groß, nicht gerade dämlich und selbständig ist, scheint es schwer zu sein bei einem Mann den berühmt berüchtigten Beschützerinstinkt zu wecken! Werden Frauen denn tatsächlich erst für Männer interessant, wenn sie das hilflose Reh mimen? Das sieht bei einer Größe von 1.8 m leider nicht wirklich überzeugend aus -.-

      So, daß hat nun wirklich gut getan.


      Aber zurück zum eigentlichen Topic.
      Bei den meisten kleineren Männern bekomme ich einfach nicht das Gefühl des beschützt seins, nicht das des wirklich nötig wäre, es laufen ja sowieso alle davon aber die Geborgenheit ist einfach nicht da. Dummerweise klappt das bei so machen großen Männern auch nicht ^^ Wichtig ist, das er dir die Stirn bieten kann, dass du dich in seiner Gegenwart wohl fühlst und dass du nicht das Gefühl hast ihn beschützen zu müssen :) Dann denke ich wird es dir auch egal sein ob er 5 cm größer oder kleiner ist als du, denn es wird dir gar nicht mehr auffallen!

      Gruß
      Phiobe
      Original von Phiobe

      ... ganz gut ohne männliche Hilfe zurechtkommt und Mann bei der Antwort auf die Frage "Was machst du denn Beruflich?" bereits nach den zweiten Satz nicht mehr mitkommt, wird es dann schon kritisch. Spätestens nach 20 min haben sie dann die Flucht ergriffen. (Habe beschlossen bei dieser Frage nun grundsätzlich abzuschweifen und stattdessen nach seinen Beruf zu fragen)

      Wenn die Frau groß, nicht gerade dämlich und selbständig ist, scheint es schwer zu sein bei einem Mann den berühmt berüchtigten Beschützerinstinkt zu wecken!



      Es gibt nun mal die Kategorie:
      3/3/1

      Bedeutung:
      Nur Dreiwortsätze!
      Nicht mehr als 3 Sätze in 1 Minute sonst MENTAL OVERLOAD!!! (Game over)

      Einen Beschützerinstinkt... braucht man so etwas?

      Das erinnert irgendwie an "Pflegefälle".... ;)

      Oder "Dauerbaustellen" an denen man(n) nie zu einem Abschluss kommt. Immer ist irgend etwas....
      Meisten immer dann, wenn man es nicht gebrauchen kann.
      Ich bin ein Kosmopolit: In jedem Land der Erde kann ich Bier saufen....
      Original von jurgus
      Oder "Dauerbaustellen" an denen man(n) nie zu einem Abschluss kommt.


      ...jetzt wird's richtig interessant!!! :)

      Ich gehe erst mal davon aus, dass es grundsätzlich in diesem Thread noch um Zwischenmenschliches bzw. Beziehungen geht.
      Daher hast Du eine äußerst spannende Frage aufgeworfen:

      Ab wann gilt eine Beziehung per Definition als abgeschlossen????!!! 8-) :rolleyes: :D
      Eigentlich nie...

      ... solange immer noch Rauch aufsteigt.

      (Ein Zeichen für einen latenten Schwelbrand, oder es glimmt noch, was immer noch wieder auflodern kann....)


      Aber:

      Besser wäre ein Verhältnis,
      wo keiner ausgenutzt wird,

      Schwächen bekannt sind, diese aber nicht als Angriffspunkt ausgenutzt werden.
      Ich bin ein Kosmopolit: In jedem Land der Erde kann ich Bier saufen....
      Ich habe es getan!

      Nach 10 Jahren Frust beim Schuhkauf war ich gestern mit einer Freundin in der Stadt Kaffee trinken.
      Da habe ich beschlossen Schuhe kaufen zu gehen und das erste Paar was mir gefällt zu kaufen, egal wie hoch der Absatz ist :)

      Nun habe ich schicke neue schwarze Pumps mit 9 cm Absätzen und komme damit auf eine Gesamtlänge von 189 cm aber who cares :D
      Glückwunsch auch von mir ;)

      Kauf die Schuhe die dir gefallen. Mit 1,90 bist du doch noch gut dabei, gibt ja trotz allem nicht selten Männer über 1,95.

      Meiner Meinung nach als großer Mann ist es sowieso viel schöner, sich auf "Augenhöhe" unterhalten zu können.


      Viel Spaß mit den Schuhen!
      Original von Phiobe
      Ich habe es getan!

      Nach 10 Jahren Frust beim Schuhkauf war ich gestern mit einer Freundin in der Stadt Kaffee trinken.
      Da habe ich beschlossen Schuhe kaufen zu gehen und das erste Paar was mir gefällt zu kaufen, egal wie hoch der Absatz ist :)

      Nun habe ich schicke neue schwarze Pumps mit 9 cm Absätzen und komme damit auf eine Gesamtlänge von 189 cm aber who cares :D


      Nun...dann auch von mir der Glückwunsch zur Kaufentscheidung.
      Und lass Dir bloss nicht erzählen, es wäre ein Sicherheitsrisiko!
      Selbst Fluggesellschaften empfehlen in ihren Sicherheitsunterweisungen den Damen das Tragen von Absatzschuhen...KLICK (Video-Sequenz zwischen 28 und 33 Sekunden)
      Huhu! Ich glaube, das liegt ja auch am eigenen Selbstbewusstsein. Ich habe Erfahrungen mit großen aber auch mit kleineren Männern gemacht. Klar, war es unkomplizierter mit einem Mann, der noch größer ist als ich (1,85).Es hiess dann immer: "Die riesen kommen" ;) Tja, aber Liebe lässt sich nicht beeinflussen und mein jetziger Mann ist 10cm kleiner! Wir kommen damit super klar; die Blicke auf der Strasse stören uns schon lange nicht mehr, denn wir haben ja uns! :)
      1,85 für eienen Mann = Riese? Wo war das, in Korea?


      Sind die in Korea nicht kleiner? Aber ich finde die größe spielt dabei keine Rolle und ein Problem sollte die größe sowieso nicht sein. Solang es passt ist alles in Ordnung. ;)
      Es kommt im Leben nicht darauf an, Glück zu haben, sondern glücklich zu sein!

      RE: Zwischenfazit...

      Nicht ganz ;)
      Mein Mann ist kleiner als ich.
      Wir sind nun schon 32 Jahre verheiratet und kennen tun wir uns schon 40 Jahre.
      Aber ich habe heute noch manchmal Probleme damit.
      Mein Sohn ist 196 und ihr glaubt es nicht, wie ich ihn genieße und gerne umarme!
      Endlich mal aufschauen und den Kopf anlehnen zu können!
      Bei ihn fühle ich mich beschützt und bei meinem Mann habe ich immer das Gefühl ICH müsste ihn beschützen. Ja so ist das.
      Hallo, meine Schwester ist 187 groß und ihr Mann 177. Na und? Die Beiden verstehen sich (sie verzichtet auf Schuhe mit Absätzen) und er macht die Größe durch Ausstrahlung wett. Es ist schön die Beiden zu sehen und das finde nicht nur ich so, sondern auch all unsere Freunde.
      Ich bin 187 cm und finde mich schon so in Ordnung. Ich habe meine Größe akzeptiert(ich kann ja auch dagegen nichts unternehmen). Aber ich weiß nicht, ob ich wegen meiner Größe so schüchtern gegenüber Männern bin oder ob ich kleinere Männer nicht genau ansehe. Ich versteh es auch nicht. Ich stelle mir dann immer nur vor wie das aussieht, wenn wir spazieren gehen und die Blicke der anderen.
      Original von Portle
      Ich bin 187 cm


      In deinem Profil steht aber 179 cm!

      Was ist nun richtig ?(
      Einfach weniger Energiekosten + Das große Vergleichsportal

      Zwischen Bremen und Neapel, zwischen Wien und Singapore
      habe ich manche hübsche Stadt gesehen.
      Städte am Meer und Städte hoch auf Bergen,
      und aus manchem Brunnen habe ich als Pilger einen Trunk getan,
      aus dem mir später das süße Gift des Heimwehs wurde.
      Die schönste Stadt von allen aber, die ich kenne, ist Calw an der Nagold,
      ein kleines, altes, schwäbisches Schwarzwaldstädtchen. ...

      ..., und bleibe dann lang auf der Brücke stehen. Das ist mir der liebste Platz im Städtchen,
      der Domplatz von Florenz ist mir nichts dagegen.
      (Hermann Hesse, Nobelpreis für Literatur 1946)

      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Wenn du deine Feinde behalten willst, versuche nicht, sie kennenzulernen. (Campino - Die toten Hosen)

      Hallo,
      ein Thema das viele beschäftigt.
      Ich finde jeder soll so leben wie er sich wohl fühlt.
      Ich fühle mich deutlich geborgener bei einem großen Mann.
      Den passenden Partner zu finden ist für viele Menschen nicht einfach, ganz gleich wie groß sie sind.
      Liebe dich selbst sonst kann kein anderer dich lieben...
      LG
      Mit eigenem Geschick kann man sich aus den Steinen,
      die einem in den Weg gelegt werden, eine Treppe bauen.
      Chinesisches Sprichwort
      Da ich Sitzriesin bin, muss praktisch jede(r) zu mir aufschauen, der nicht steht. ;)

      In einer Beziehung gefällt mir aus körperlichen Gründen, vielleicht auch aus emotionalen, ein ungefähr gleich großer, gleich substanzieller Mensch (sprich, eher eine leicht übergewichtige Person). Wer dann größer ist, ist mir relativ egal.

      Eigentlich finde ich kleinere Männer oft sehr hübsch, so kompakt. Ich würde da im Prinzip nichts ausschließen, mein erster Freund war auch wesentlich kleiner als ich.

      Als Jugendliche habe ich mich übrigens ziemlich darüber geärgert, dass alle großen Jungen und Männer, die ich kannte, sich ausgesprochen kleine Freundinnen gesucht haben. Ich kann das bis heute nicht nachvollziehen: Wo bleibt für sie das Gefühl der körperlichen Geborgenheit? (Seitdem ich beim Club Langer Menschen war, weiß ich dankenswerterweise, dass es durchaus große Männer gibt, denen große Frauen gut gefallen.)
      Ich habe ja meine eigenen Theorien bezüglich Partnerwahl und Körpergrösse.

      Auf einer Party gestern habe ich ein Paar kennengelernt: Sie 1,82m, er geschätzte 1,95m. Da kam natürlich das Gespräch automatisch auf die Körpergrösse. Der Mann meinte, seine Freundin sei für ihn mit ihren 1,82m die absolute Obergrenze bei einer Frau und er würde ihr auch nicht erlauben, Schuhe mit hohen Absätzen zu tragen, weil er sonst die Krise bekommen würde. Und eine Frau mit meiner Grösse sei als Partnerin ein absolutes No Go. Ich musste lachen und habe ihm meine im Folgenden beschriebene Theorie erzählt (die er mir aus seiner Sicht bestätigen konnte). Seine Aussage passt zu meinen über die Jahre gesammelten Beobachtungen:

      In aller Regel sind die "kleinen" grossen Männer bis knapp 2m Körpergrösse so sehr gewohnt, dass sie immer und überall die Grössten sind (auch im übertragenen Sinne), dass sie sich oft persönlich und in ihrer Männlichkeit angegriffen fühlen, wenn plötzlich eine Frau an ihre Grösse heranreicht.
      Deswegen empfinde ich Männer zwischen ca. 1,85m und knappen 2m als heikles Terrain, weil sie auf eine grosse Frau regelrecht phobisch reagieren können. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel ;)
      Jedenfalls kam ich zu diesem Schluss bereits im zarten Alter von 18 Jahren.
      Daraufhin habe ich mich entschlossen, meine Auswahlkriterien entsprechend anzupassen und ein unsinniges Versteifen auf das obligatorische Motto "der Mann muss grösser sein als die Frau" aufzugeben. Es gibt weit wichtigere Kriterien der Partnerwahl als die Körpergrösse. Ich empfinde es als regelrecht dumm, sich deswegen auf einen recht kleinen Personenkreis einzuschränken. Mein Selbstbewusstsein hält problemlos einen kleineren Partner aus.
      Allerdings merkt man einem Paar an, wenn einer oder beide Probleme damit haben. Entscheidend ist die innere Einstellung, und die wird auch nach Aussen hin spürbar.

      Meiner Erfahrung nach tut man sich als grosse Frau am einfachsten mit einem Beuteschema von "bis zu einem halben Kopf kleiner" und/oder den "wirklich grossen Männern über 2m". 8-)
      Die Männer mit der Grösse zwischendrin sind allgemein sehr begehrt bei Frauen und ein schwieriges Jagdgebiet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Raya“ ()

    Counter