Milch fördert Längenwachstum

      Milch fördert Längenwachstum

      Wir hatten das Thema wohl schon mal - es wurde allerdings hauptsächlich belächelt...


      Wissenschaftliche Studien legen jedoch inzwischen nahe, dass Milchkonsum den Wachstumsfaktor IGF-1 im menschlichen Blutserum erhöht, der neben anderen Faktoren auch das Längenwachstum steigert (beschleunigtes lineares Wachstum) und für die Entstehung fetaler Makrosomie ("Riesenbabies") mit verantwortlich ist.


      Hier einige Links zum Nachlesen:

      onlinelibrary.wiley.com/doi/10…009.07019_supp.x/abstract

      aerzteblatt.de/archiv/66143

      tank-deutschland.de/newsletter/tank_nl_feb_10_web.html

      ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19505921?dopt=Abstract



      In meinem persönlichen Fall wäre das ein echter Volltreffer:
      In meiner Kindheit und Jugend war ich "Milch-Junkie" mit einem Tagesverbrauch
      zwischen 1 und 1,5 Litern!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Raya“ ()

      RE: Milch fördert Längenwachstum

      Original von Raya
      Wir hatten das Thema wohl schon mal - es wurde allerdings hauptsächlich belächelt...


      ...vermutlich zurecht! :rolleyes:

      Wer viel Freizeit hat und Spaß am Stöbern im Internet, findet nahezu zu jedem vermeintlichen Zusammenhang eine passende Statistik/Studie bzw. die jeweils kontroverse Herleitung dafür.
      Beim (Kuh-)Milch-Konsum gibt es ja auch diverse Handicaps, wie z.B. Laktose-Intoleranz, welche sich unterschiedlich stark ausprägen kann (bei mir und meiner Tochter ist dies der Fall).
      Gib mir 2 Stunden Freizeit, und ich stelle einen Zusammenhang meiner Körpergröße mit Tschernobyl her... 8-)
      Nebenbei: Bei vielen Leistungssportlern spielt (Kuh-)Milch eine wesentliche Rolle, weil einige Eiweiß-Nahrungsergänzungsmittel in Kombination mit Milch ihre größte Wirkung erzielen. Ggf. muss aber eben wegen Laktoseintoleranz nach Alternativen gesucht werden...
      Es gibt einfach unzählige "Stör-Faktoren" in der Betrachtung "Milch fördert Längenwachstum"...

      RE: Milch fördert Längenwachstum

      Der Leistungssport zählt als Argument hier nicht - da handelt es sich schliesslich um Erwachsene. Und nur mal am Rande bemerkt ist es nicht ohne Grund so, dass Menschen mit zunehmendem Alter eine Laktoseintoleranz entwickeln und diese sehr verbreitet ist: Schliesslich ist Milch eine Säuglingsnahrung!
      Also um ehrlich zu sein... ich kann mich zu diesem Thema lediglich als bekennender Laie äußern und überlasse die "harten Fakten" lieber den selbst ernannten oder tatsächlich fundierten Experten.
      Laktoseintoleranz habe ich bei mir selbst bereits im Kindesalter festgestellt. Bei meiner Tochter war es noch etwas zeitiger. Aus dem Säuglingsalter waren wir allerdings raus....!! :)
      Und wer seit der Kindheit ambitionierten Sport mit der Zielsetzung des späteren Hochleistungssport betreibt, wird auch deutlich vor dem Erwachsen-Sein mit (legalen) Ernährungsergänzungsmitteln Kontakt aufnehmen. In diesen beiden Punkten kann ich nun aus Erfahrung sprechen ohne Experte sein zu müssen...
      Wie auch immer... es kann durchaus einen Zusammenhang zwischen Milch und Längenwachstum geben. Das möchte ich garnicht abstreiten. Genau so gut kann es aber auch einen Zusammenhang des Längenwachstum mit Lebkuchen oder Gummibärchen geben... 8-)
      Kleiner Schwank aus meiner Jugend.

      Da ich es immer gehasst habe Milch zu trinken, ich aber käuflich war :D , habe ich für jede Tasse die ich getrunken habe 10 Pfennig bekommen. Ich habe aber trotzdem kaum Milch getrunken.

      Ergebnis = 2,06 Meter
      Einfach weniger Energiekosten + Das große Vergleichsportal

      Zwischen Bremen und Neapel, zwischen Wien und Singapore
      habe ich manche hübsche Stadt gesehen.
      Städte am Meer und Städte hoch auf Bergen,
      und aus manchem Brunnen habe ich als Pilger einen Trunk getan,
      aus dem mir später das süße Gift des Heimwehs wurde.
      Die schönste Stadt von allen aber, die ich kenne, ist Calw an der Nagold,
      ein kleines, altes, schwäbisches Schwarzwaldstädtchen. ...

      ..., und bleibe dann lang auf der Brücke stehen. Das ist mir der liebste Platz im Städtchen,
      der Domplatz von Florenz ist mir nichts dagegen.
      (Hermann Hesse, Nobelpreis für Literatur 1946)

      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Wenn du deine Feinde behalten willst, versuche nicht, sie kennenzulernen. (Campino - Die toten Hosen)

      Original von Martin
      Kleiner Schwank aus meiner Jugend.

      Da ich es immer gehasst habe Milch zu trinken, ich aber käuflich war :D , habe ich für jede Tasse die ich getrunken habe 10 Pfennig bekommen. Ich habe aber trotzdem kaum Milch getrunken.

      Ergebnis = 2,06 Meter


      Cool!! :D
      Konsequent zu Ende gedacht müsste dieses Erziehungsmodell dann für 10 Pfennig geopfertes Taschengeld eine Flasche Bier erlauben.... 8-)

      Als Gegenbeispiel fällt mir dann noch ein Kumpel aus meiner Kindheit ein. Seine Mutter arbeitete in der Molkerei. Somit gab's immer mal 'ne kostenfreie "Überdosis" an Milch. Dem Längenwachstum konnte das allerdings wenig anhaben...der Knabe ist wohl heute so um die 1,80m bis 1,85m...allerdings war er ein begnadeter Sprinter.

      Mit "Geschmack" ist Milch eigentlich gar nicht so verkehrt...Laktose-frei natürlich!!! :)
      In meiner Jugend auf dem Bauernhof habe ich mir auch so 1,5 Liter davon jeden Tag reingestellt - allerdings richtig frisch, nur einmal gefiltert und gekühlt. Seit ich da nicht mehr an der Quelle sitze, gibts nur noch einen Spritzer in den Kaffee. Ich finde, einfach so trinken kann man das homogenpasteurisierte Zeugs eigentlich nicht.

      Aber mein kleiner Bruder hat erheblich weniger Milch getrunken und ist auch nicht kleiner als ich...
      Original von Martin
      Kleiner Schwank aus meiner Jugend.

      Da ich es immer gehasst habe Milch zu trinken, ich aber käuflich war :D , habe ich für jede Tasse die ich getrunken habe 10 Pfennig bekommen. Ich habe aber trotzdem kaum Milch getrunken.

      Ergebnis = 2,06 Meter


      1 Tasse pro Tag?

      Dann werde ich das mal genau ausrechnen...

      Nach erster Purzelbaum-Überschlagsrechnung müsstest Du dann bei 1 Liter täglich auf etwa 3,75 Meter gekommen sein.


      Das kriege ich schon hin....

      Schliesslich habe ich auch schon statistisch bewiesen, der gefährlichste Aufentshaltsort in Deutschland ist das Bett!
      Nirgendwo sonst kommen mehr Leute drin um.... 8-) :D :D
      Ich bin ein Kosmopolit: In jedem Land der Erde kann ich Bier saufen....
      Ach du Scheiße
      damit kommt Ihr JETZT!!!!!!!!!
      Unser Junior haut gut nen halben Liter am Tag wech (im Mai 2 Jahre).
      Wir sind beide gerade vor lachen zusammen gebrochen...........
      Also 2m wir kommen..............
      Geniest Euer Leben ihr habt nur das eine ;heuldoch
      Original von Trewista
      Unser Junior haut gut nen halben Liter am Tag wech (im Mai 2 Jahre).


      ...Kuhmilch oder Muttermilch...???!! 8-)

      Idealerweise liefern uns Eltern von eineiigen Zwillingen belastbare Test-Ergebnisse, indem einer von beiden mit (Kuh-)Milch bis zum Abwinken gefüllt wird, während der andere "synthetische" Nahrung erhält...
      Also ich habe neulich erst gehört, dass das Wachstum enorm viel mit der guten Ernährung zu tun hat. Kein Wunder das die neue Generation uns sogar über den Kopf wächst. Also nicht unbedingt uns langen :) Aber unserer Generation halt. In der Bahn fall ich kaum noch auf mit meinen 1,93 m. Seit dem die Menschen entdeckt haben, dass es so etwas wie "gute Ernährung" gibt und darauf achten, dass sich die Kinder vor allem besonders gesund und ausgewogen ernähren, schießen die in die Höhe als gäbe es kein morgen. Meine Eltern habe bei mir auch darauf Wert gelegt, dass ich viel Gemüse und Obst esse. Es gab immer ausgewogenes essen, obwohl die das damals noch gar nciht so bewusst gemacht haben. Gerade meine Oma ist das heute noch sehr penibel und sagt auch immer, dass sie das doch immer gesagt hat, dass die Ernährung so wichtig ist. Wenn es ihr nicht gut geht dann ist das erste was sie überlegt, dass was sie wohl gegessen haben mag, dass ihr die Finger weh tun etc. Ich vertraue meiner Omi und für mich macht das sehr viel Sinn mit der Ernährung und der größe des Menschen, Milch hin oder her :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Federvieh“ ()

      Was auch zusätzlich noch zum beschleunigten Längenwachtum beiträgt ist der massive Konsum von schnellen Kohlenhydraten. Dies liefert schnelle aber wenig wertvolle Energie und lässt die Kids so in die Höhe schießen. Teilweise kommt aber da die Entwicklung des Bewegungsapparates nicht mehr mit.
      Original von Tigerchen
      Ja nee, is klar... jetzt gibt es diese elenden lowcarb-Diskussionen auch noch in dem Kontext :/


      ...ich glaube im konkreten Fall wäre es eine "high carb discussion" ;) :D

      Nebenbei bemerkt: Dein Schatzi wird mir sicherlich zustimmen:
      Keine Kohlenhydrate, keine Sub6-Zeit auf 2.000m...!!!! 8-) :)

      Original von sPIKEmAN
      Ich belächel das auch...es ist ein Nahrungsmittel, eigentlich frisch Gebohrene und kein HormonDoping.


      ...Du meintest sicherlich frisch Gebohrte...möglicherweise aber auch frisch Geborene...
      Also wenn ich das hier so lese,
      dann wird mir schlecht. Klar ist es mdas Kuhmilch nur für eine Sache existiert. Kälber nach der Geburt zu versorgen und zwar so das sie sehr schnell ihr Gewicht verdoppeln. Ist doch logisch das sowas für Menschen nicht gut ist.
      Auch wachsen Krebszellen bei MIlchkonsum besonders schnell, denn das ist ja Krebs, ein ungehindertes Wachstum von Zellen.
      Also...Finger weg von Kuhmilch.
    Counter