Familienautos. Was fahrt Ihr ???

      Ich bin auch 202 und habe einen X3, mein überspitzter Platzeindruck: der ist innen kaum größer als ein Golf. Die Fahrerseite ist bequem (wenn dahinter nicht ein Kindersitz ist), die Beifahrerseite hat einen blöde Ausbuchtung zwischen dem Handschuhfach und der Mittelkonsole, wo ich immer mit dem Knie anstosse. Ich würde mir Platzmässig keinen X3 mehr kaufen.
      Wir fahren einen Hyundai SantaFe. Das erste Auto, das meinem langbeinigen Mann auf Anhieb gefallen hat, in dem er sich wohl fühlte und in dem man hinter ihm kein TrabbiFeeling bekommt :]

      Der vorhergehende A6 wurde für die Kinder hinter dem Fahrer unbequem.

      Letztendlich hat ja jeder eine andere Vorstellung von einem Auto. Wir wollen es bequem auch auf langen Strecken und es darf auch ein bissl *schickimicki* sein. :D
      Bequem auf langen Strecken und Platz hinter dem "langen" Fahrer?

      Da kann ich den Chrysler 300C empfehlen. Den hatte ich als Touring (Kombi) Variante ohne nennenswerte Ausfälle als Leasingfahrzeug.
      Hinter mir war wirklich Platz für die Kinder. Sehr praktisch auch die diversen Verstellmöglichkeiten wie Lenkrad, Aussenspiegel, Sitz und Pedalen(!) waren auf die jeweiligen Schlüssel kodiert. So konnte meine kurze Frau damals ohne Probleme und langes Einstellen den Wagen fahren.
      Die Dieselvariante ( 6Zyl. 3Liter von Mercdes) hatte sogar einen recht angenehmen Verbrauch, den man ohne Probleme auf unter 9 Liter drücken konnte. Gerade auf so Monsterstrecken wie Luxembourg - Elba.
      best regards,

      aco

      -----------------------------------------------------------------------
      Ist der Tag nicht Dein Freund,
      dann ist er Dein Lehrer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „aco“ ()

      Ich fahre einen schon etwas älteren Citroen XM. Die Beinfreiheit für den Fahrer ist nicht überragend, ich fahre aber trotzdem nirgends so bequem wie damit. Die Sitze sind toll, und die Sitzposition trotz recht stark angewinkelter Beine sehr bequem. Die Kopffreiheit ist auch kein Problem. In Kombination mit der sehr komfortablen Luftfederung sind damit auch sehr weite Strecken kein Hindernis.
      Großer Vorteil: Selbst bei ganz zurückgefahrenem Sitz kann hinter mir noch jemand sitzen. Kein Riese zwar, aber doch immerhin jemand mit Beinen. :D
      Dazu ein großer Kofferraum und zu einer ebenen Ladefläche umklappbare Rücksitze. Was will man mehr?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Brausenkopf“ ()

      Den "kleinen" VW Bus (T5, kurzer Radstand) kann ich auch nur empfehlen. Passt alles rein (4 Kinder, 2 Erwachsene) und fährt sich wie ´n PKW.
      Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hat, überall zu erzählen, wie beschäftigt er ist.
      Robert Lembke


      Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'
      Peter Ustinov


      Original von Anjaaa
      Wir haben seit langem einen Toyota Corolla (2 Erwachsene, 1 Kind) und sind zufrieden damit;)



      Mit 165 cm wirst Du aber wohl schlecht beurteilen können ob das Auto auch für uns Langen geeignet ist, ich denke eher mal nicht. Oder ist der andere Erwachsene sehr groß?
      Einfach weniger Energiekosten + Das große Vergleichsportal

      Zwischen Bremen und Neapel, zwischen Wien und Singapore
      habe ich manche hübsche Stadt gesehen.
      Städte am Meer und Städte hoch auf Bergen,
      und aus manchem Brunnen habe ich als Pilger einen Trunk getan,
      aus dem mir später das süße Gift des Heimwehs wurde.
      Die schönste Stadt von allen aber, die ich kenne, ist Calw an der Nagold,
      ein kleines, altes, schwäbisches Schwarzwaldstädtchen. ...

      ..., und bleibe dann lang auf der Brücke stehen. Das ist mir der liebste Platz im Städtchen,
      der Domplatz von Florenz ist mir nichts dagegen.
      (Hermann Hesse, Nobelpreis für Literatur 1946)

      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Wenn du deine Feinde behalten willst, versuche nicht, sie kennenzulernen. (Campino - Die toten Hosen)

      Original von KleineRübe
      Wir haben uns einen VW Caddy gekauft. Wir passen dort zu fünft locker rein. Komishc Klauser, dass dir der zu eng ist. Mein Mann passt mit 2,12 locker rein, ich auch und die drei Kinder hinten auch noch.
      Und in grün sieht er überhaupt nicht nach Lieferwagen aus :)



      Aus eigener Erfahrung kann ich denn Caddy Maxi (aktuelles Modell) sehr empfehlen:
      Zweite Sitzbank raus und Kinderwagen so (also ohne zussammenzuklappen) rein, Gepäck dazu und Kinderzeug rein. die Kids sitzen hinten und haben zwischen sich noch einen Sitzplatz frei.
      Beinfreiheit ist suuuuuper. Ausser man hat einen MaxiCosi hinter sich. Die Kopffreiheit ist trotz Ablage oben vorne trotzdem gegeben.
      Fazit: Familiäres Raumwunder. Wir lieben unser "Nutzfahrzeug"

      Ähnliches kann ich auch für den Dacia Kombi sagen.
      goliath2m ;m4-

      -----------------------
      -----------------------
      56 cm / 4450 g
      54 cm / 4430 g
      54 cm / 3820 g
      Ich hatte aus beruflichen Gründen auch mit dem Meriva geliebäugelt.

      Der ist aber nicht wirklich für groß gewachsene Menschen geeignet, daher war und ist die Entscheidung für den Zafira Tourer die absolut richtige Entscheidung für mich gewesen.
      Bin ein lieber und großer
      Original von Marta
      Zu dem Thema habe ich hier mal was kombi-ratgeber.de/welches-ist-das-richtige-familienauto/ gefunden.

      Geht darum, was als Familienauto besser geeignet ist, ein Van oder ein Kombi. Vielleicht interessiert es ja den oder anderen.


      Sehr hilfreich ist der Artikel nicht unbedingt.

      Mir sind da eher die versteckten Links aufgefallen.

      Und in einem weiteren Artikel den Preis von mehr als 35.000 Euro für einen Zafira Tourer als "erschwinglich" zu bezeichnen, empfinde ich aus der Sicht eines einfachen Angestellten oder Arbeiters schon als Frechheit.
      Bin ein lieber und großer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „*JÜRGEN*“ ()

      Bin neulich beruflich den Skoda Superb gefahren. Ein echtes Raumwunder. Bin ein echter Passat-Fan aber der Superb ist riesig. Hinter mir kann locker noch jemand mit 2,00m sitzen. Leider ist die Mittelkonsole etwas ungünstig verbaut, so das man mit dem Knie anstösst. Aber das ist beim Passat ähnlich.

      Touran bin ich neulich auch gefahren und fand den ganz okay.

      Aber ich würde mich wenn, für einen Skoda Superb als nächstes entscheiden.

      VG
      Nachdem mein Lieblingsbenz neulich mal die Quittung für Wartungsschlamperei ausstellte (Keilriemen...), durfte ich mal ein ADAC - Clubmobil ausprobieren. Golf kombi in ziemlich neu. Mir gefällt er nicht, aber vom Platz her tadellos!
      Golf wäre jetzt auch nicht so meine Sache. Der neue Superb soll recht viel Platz bieten, vor allem als Kombi. Angeblich sogar den meisten Platz in seiner Klasse (hab ich irgendwo gelesen).
      Langer Lulatsch aus dem Harz...
      So, Urlaubszeit, Leihwagenzeit: Bin jetzt ne Woche auf Malle mit nem Hyundai (richtig geschrieben? egakl, Ihr wisst was ich meine...) IX 35 rumgefahren und was soll ich sagen, passt gut! Locker noch 10 CM Kopffreiheit, in der Breite reichlich Platz. Manch einer würde vielleicht den Sitz gerne noch weiter hinten haben, aber ich kam richtig gut klar. Sonst ist auch gut Platz drin, fährt sich gut, Verbrauch ca. 7,5 Liter Diesel im Kurzstreckenverkehr. Als Alltagsauto für große Leute gut geeignet finde ich.
      Ford Galaxy.

      Wenn ich (203 cm) fahre, mit dem Sitz ganz hinten und unten, hat mein ältester Sohn (180 cm) hinter mir noch bequem Platz. Urlaube zu fünft sind kein Problem.

      Mein Bruder (198 cm) mit Schwägerin (188 cm) fährt mit dem gleichen Modell zu sechst (vier Söhne, der älteste schon über 2 m) in den Urlaub.

      Zudem neu oder als junger gebrauchter günstig zu haben (hohe Rabatte auf den Listenpreis).
    Counter