28 Jahre und noch immer Komplexe wegen Größe

      Ich glaube, dein Problem ist einfach, dass du ständig auf deine Größe aufmerksam gemacht wirst, obwohl es eher selten von denjenigen als negativ empfunden wird, dass du etwas höher gewachsen bist.

      Ich kann verstehen, dass Frauen eher darunter leiden, weil sie sich halt fragen ob die Länge jetzt ein Makel ist oder nicht. Bei uns Männern ist dagegen immer klar, dass groß zu sein eher attraktiv wirkt. :P

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leute das schlimm finden. Soweit ich gelesen habe, werden mit großen Menschen eher positive Eigenschaften verbunden als mit kleineren. Da eine Größe über 1,80 für Frauen nur eher ungewöhnlich ist, wird das halt schnell zu einem Erkennungsmerkmal.

      Wenn Leute dich in schlechten Scherzen darauf aufmerksam machen, dann wird das eher daran liegen, dass sie den Kontakt zu dir suchen und dabei bloß etwas plump vorgehen weil ihnen sonst nichts anderes sinnvolles einfällt um mit dir ins Gespräch zu kommen. Das geht total in Ordnung.

      Das passiert mir ständig bei kleinen Menschen. Und die Reaktionen fallen ziemlich ähnlich aus. Menche fühlen sich gekränkt, anderen geht es auf die Nerven oder sie sind irritiert bzw. abgeneigt.

      Ich persönlich mag in jedem Fall eher größere Frauen. Die kleinen sind zwar niedlicher, aber ich mag es halt schon lieber, wenn ich mich nicht ständig merkwürdig verränken muss um sie in den Arm zu nehmen. Von "runterbeugen" kann da oft garkeine Rede mehr sein. Und außerdem strahlen große Frauen schon irgendwie mehr Klasse aus, weswegen man hohe Damen in der Modebranche vorzieht.

      RE: 28 Jahre und noch immer Komplexe wegen Größe

      Original von pfeifer80
      kann ich alles gut verstehen, aber siehs doch mal positiv: eine Studie hat gezeigt, dass große Leute mehr verdienen als Kleine... ist das nicht schön? :D

      hmh, das muss ich mal meinem Chef zeigen :D
    Counter