Fernbusse in Deutschland

      Fernbusse in Deutschland

      Seit einiger Zeit ist ja der Fernbus Markt in Deutschland liberalisiert und es tummeln sich immer mehr Anbieter.

      Vielleicht ist ja jemand schon mit den Fernbussen durch Deutschland gefahren und kann ein paar Erfahrungen dazu posten, gerade für uns Lange natürlich auch in Bezug auf die Bequemlichkeit?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cbartsch“ ()

      City2City im Vergleich mit ADAC Postbus

      Letztes Wochenende ergab es sich, dass ich einen direkten Vergleich von City2City und dem neuen ADAC Postbus machen konnte. Freitag nachmittag Frankfurt->Köln bin ich mit City2City gefahren, Sonntagnachmittag zurück mit dem ADAC Postbus.
      Jeweils eine Kombination aus angebotenem Fahrpreis und für mich passenden Abfahrtzeiten.


      Auf der Strecke Frankfurt - Köln herrscht ja ein großes Angebot
      City2City
      ADAC Post Bus
      Flixbus
      Mein Fernbus
      Sprint Bus (nur FR/SO)

      Ob ich da demnächst nochmal andere Versionen ausprobiere, weiss ich nicht.


      Für mich als 1,98m Mensch natürlich das erste Kriterium:
      Sitzkomfort/Fahrtkomfort
      Der ADAC Postbus hatte hier die Nase leicht vorn. Zum einen war der Abstand zum Vordersitz minimal größer. Zum anderen liess sich hier auch der Sitz noch einige cm in den Gang schieben, so daß mehr Abstand zum Sitznachbarn besteht.

      Da im City2City niemand neben mir sass, war aber auch mit leicht ausgestellten Beinen die Fahrt da erträglich. Die Sitze direkt hinter dem hinteren Einstieg hatten augenscheinlich etwas mehr Beinfreiheit (waren aber auch schon reserviert).

      Beim nächsten Mal muss ich mir ein Massband einstecken, um den Vergleich mit konkreten Zahlen zu unterlegen ;)


      Preise und Buchung
      Vergleichbar und man sollte vergleichen, wenn mehrere Linien die Wunschstrecke bedienen. Es wird bei beiden teurer, je näher der Abfahrtszeitpunkt kommt. Beim ADAC Postbus erhalten ADAC Mitglieder 2 EUR Rabatt.
      Bei mir kamen jeweils beide Fahrten auf 14 EUR, zu späteren Uhrzeiten wäre ich dann ab 21 EUR dabei gewesen.

      Bei City2City kann man gleich bei der Buchung den Wunschplatz auswählen.

      Bei ADAC Postbus soll das angeblich (für ADAC Mitglieder?) auch gehen, der Schritt kam aber bei mir im Buchungsablauf gar nicht vor?

      In der Praxis hat sich aber kaum jemand wirklich an die Sitznummern gehalten, sondern mein Platz war auf beiden Fahrten schon belegt. Ich habe mich dann entsprechend anderswo hingesetzt. Wer ggf. zu mehreren leuten extra zusammenhängende Plätze bucht, kann dann evtl. Diskussionen erleben?


      Service
      Beim ADAC Postbus fahren zwei Fahrer mit. Einer macht den Verkauf von Getränken und Süssigkeiten und gibt Infos (zB Verspätungen) durch. Außerdem erledigte er, zusammen mit dem an der Haltestelle postierten Mitarbeiter mit gelber Postjacke, das Einladen der Gepäckstücke, für die es auch ein Ticket gab.

      Bei City2City gab es nur einen Fahrer, Gepäck wurde selber ein- und ausgeladen. Da dieser Bus halb leer fuhr, war das auch nicht das Problem. Komfortabler war es natürlich beim gelben Bus.

      Die ADAC Postbusse kommunizieren bei Verspätungen mit einer Leitstelle. Ich vermute, dass damit auch das Personal an den Haltestellen informiert ist und die wartenden Fahrgäste informieren können?
      Diese Info an der Haltestelle fehlt bei dann bei City2City.


      Bei beiden Bussen gibt es an Bord WLAN, wobei ich bei City2City schon zum zweiten mal das WLAN gar nicht erst gefunden habe.
      Beim ADAC Postbus wollte die Verbindung erst nicht so recht klappen, irgendwann lief es dann plötzlich. An Bord ist auch eine Mediathek mit Filmen (wobei die bei meiner Fahrt leer war) und Musik. Beides soll man über eine App (die im iOS Store noch nicht erhältlich ist) oder über den Browser zur Unterhaltung nutzen können.


      Haltestellen
      City2City fährt auf dieser Strecke von Hbf zu Hbf und zwar an genau bezeichneten Haltestellen (vor dem Frankfurter Hbf und am Busbahnhof hinter dem Kölner Hbf).

      Beim ADAC Postbus ist die Beschreibung eher vage und man muss, als Ortsunkundiger, erstmal die Strasse lang laufen, und nach der Haltestelle schauen. Negativ beim ADAC Postbus: Es wird nicht am Kölner Hbf, sondern hinter der Lanxess Arena gestartet, was vom Bahnhof Messe/Deutz nochmal über 15 Minuten Fußweg sind, evtl. mit Gepäck.

      Der Postbus fährt je nach Fahrplan auf dieser Route entweder mit Zwischenhalten oder Hbf - Hbf, City2City fährt fahrplanmäßig noch den Frankfurter und Kölner Flughafen an (halbe Stunde längere Fahrzeit).


      Pünktlichkeit
      City2City war in Frankfurt pünktlich und in Köln nur wenige Minuten verspätet, allerdings war auf der A3 auch baustellenmäßig einiges los. Nach Bahnmassstäben (alles unter 5 Minuten ist pünktlich) würde ich also sagen: Pünktlich.

      Beim ADAC Postbus muss ich die Wertung frei lassen, denn wir sind kurz nach Köln leider in eine frische Vollsperrung der A3 reingefahren (Großunfall) und haben dann dort 1.5h gestanden. Ich glaube aber auch nicht, dass die Fahrer das hätten vermeiden konnten, die Verkehrsmeldung tauchte bei mir auf dem iPad erst auf, als wir schon standen. Obwohl ADAC Postbus ja nun nichts für die Verspätung konnten, wurden auf Anruf der Leitstelle dann als Entschädigung 50% Gutscheine für die nächste Fahrt verteilt. Fand ich sehr anständig.


      Fazit:
      Da ich von Köln noch weiter nach Solingen musste, fielen nochmal 7,50 EUR Nahverkehrsticket an, macht in Summe Start/Ziel 21,50 EUR. Ich war, mit dem Anschlußzug und Warten auf Anschluss, vier Stunden unterwegs.

      Die Deutsche Bahn nimmt auf dieser Strecke im ICE, inkl. Platzreservierung, sogar mit BahnCard 50 schon unverschämte 40 EUR, ohne BahnCard also einfach knapp 80 EUR für knapp 2h Fahrtzeit.

      Mit dem Auto brauche ich erfahrungsgemäß etwa 30 EUR Benzin pro Strecke und etwas über 2 Stunden. Wenn ich also zB über mitfahrgelegenheit.de einen Mitfahrer finde, zahlt jeder 15 EUR pro Strecke.

      Ich denke also, für mich wird der Bus die Ausnahme bleiben. Bevorzugen würde ich das Auto mit einem Mitfahrer zum Spritkosten teilen. Hätte ich wieder eine BC 50 (bin momentan ohne) wäre die Bahn schneller aber teurer, der Bus doppelt so lange unterwegs aber am billigsten.
      Hi Chris,

      erstmal Danke für den ausführlichen Bericht.

      Da die Busse im Vergleich zu Bahn erheblich günstiger sind, habe auch ich mich schon mit dem Thema befaßt - warte aber immer noch auf eine gescheite Süd-Nord-Verbindung. Derzeit ist man mit dem Bus von meiner bayerischen Wahlheimat in meine alte Heimat über 10 Stunden unterwegs... 8-)

      Zur Liniensuche finde ich diese Seite ganz gut:

      busliniensuche.de
      Viele Grüße
      Barbara :)

      Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
      *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!
      Original von banditenbabs
      Derzeit ist man mit dem Bus von meiner bayerischen Wahlheimat in meine alte Heimat über 10 Stunden unterwegs... 8-)


      Ganz ehrlich: Solche Strecken wären für mich was für die Bahn oder notfalls sogar den Flieger. Natürlich bevorzugt, wenn man so weit voraus buchen kann, dass die Preise stimmen.

      10 Stunden Busfahrt, das wäre mir doch zu hart. Sowas habe ich früher zu Schul- und Ausbildungszeiten ein paar mal gemacht (über Nacht mit dem Bus 12 Stunden nach London und abends wieder retour). Mit gestiegenem Einkommen (und Alter) ist aber auch der Komfortanspruch mittlerweile gestiegen :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cbartsch“ ()

      Das sehe ich genauso. ;)

      Gäbe es jetzt eine Verbindung, die man sinnvoll mit der Bahn kombinieren kann und die zeitlich und preislich in dieser Kombination ok ist, würde ich aber nochmal übers Busfahren nachdenken.

      Der Flieger ist für mich keine Alternative - bevor ich von hier zum Münchner Airport und vom Bremer Airport bei Muttern bin, gehen jeweils nochmal 1,5-2 Std. ins Land - mit dem Zug brauche ich insgesamt um die 6 Stunden und teuer ist Fliegen im Vergleich zur Bahn auch.
      Viele Grüße
      Barbara :)

      Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
      *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!

      banditenbabs schrieb:

      Gäbe es jetzt eine Verbindung, die man sinnvoll mit der Bahn kombinieren kann und die zeitlich und preislich in dieser Kombination ok ist ...


      Hallöli zusammen,
      ich möchte auf einen richtig guten Preis von der Bahn hinweisen, den man normalerweise so nicht ohne weiteres findet ... aber eben auf der von banditenbabs verlinkten Seite,
      die übrigens eine richtig gute Vergleichsmöglichkeit der Anbieter Bus/Bahn/Privatfahrer ermöglicht.
      Also wohlgemerkt, das sind keine Bimmel- oder Regionalbahnen, damit fahrt ihr mit dem ICE =) quer durch Deutschland für max. 29EUR 8-) . Hab ich schon genutzt ... und ist ne Alternative zum Bus.
      Gut WLAN kostet dann gegenüber den Fernbusanbietern extra aber für die paar Stunden geht auch ein eigener Surfstick oder so was. ... muss man ja nicht unbedingt von der Bahn nehmen.

      Das Bahn-Spezial ist ein exklusives Fahrkarten-Angebot der Deutschen Bahn,
      das Sie seit dem 01.04.2014 nur auf busliniensuche.de finden und je
      nach Verfügbarkeit buchen können. Das Bahn-Spezial gilt für eine
      einfache Fahrt innerhalb Deutschlands in den Fernverkehrszügen ICE/IC/EC
      der 2. Klasse zum Preis von 19 bis 29 Euro.
    Counter