Welcher SUV passt

      Welcher SUV passt

      Moin,

      habe schon seit langem den Wunsch, mir einen SUV zu zulegen. Schon alleine wegen dem netten hohen Einstieg und dem Platz. Als erstes hatte ich an den VW Touareg gdacht, da man diese schon recht günstig gebraucht bekommt. Dann aber kam mir der Gedanke, warum sind die so günstig?? Dann hatte ich den X5 ins Auge gefasst. Aber als ich dann gesehen habe was ein Kollege für Winterreifen bezahlt hat, habe ich das gleich wieder verworfen.

      Blöderweise habe ich auch in noch keinem SUV gesessen, zumindest auf dem Fahreresitz. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?? Welcher hat besonders viel Platz??

      Danke

      Greetz Ice

      RE: Welcher SUV passt

      Die beiden Revierförster-Panzer, die ich bisher mal unter dem Hintern hatte (Hyuandai Santa Fe glaube ich und BMW X3) fand ich beide von außen sehr sperrig, von inne aber eher beengt. Mein Erster Gedanke war "Was haben die mit dem Platz gemacht?".
      Ob man unbedingt einen SUV braucht, wenn man nicht sein eigenes Jagdrevier, Acker oder Forstwirtschaft hat, ist ja wieder ne andere Frage :D

      [youtube]geeVLBy76tc[/youtube]
      Ich fahre seit knapp einem Jahr den Opel Zafira Tourer.

      Das geräumigste Auto, dass ich bisher fahren durfte.

      Einzige Manko, mein Arbeitgeber hat dem Wagen keine Einparkhilfe gegönnt.

      Heute hat sich das mit einem kleinen Rempler an einem für mich nicht einsehbaren Betonpfosten gerächt.
      Bin ein lieber und großer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „*JÜRGEN*“ ()

      Ich hab die SUVs auch immer für groß gehalten, das täuscht. X5 fand ich ziemlich eng. Mercedes ML ging so, aber der Sitz geht nicht weit genug zurück. Beim GL war ich echt erschrocken, Riesenauto, aber innen enger als der ML. In nem GLK hab ich mal gesessen, der schien mir noch am besten vom Innenraum.
      Original von Lange-Koeln
      Ich hab die SUVs auch immer für groß gehalten, das täuscht. X5 fand ich ziemlich eng. Mercedes ML ging so, aber der Sitz geht nicht weit genug zurück. Beim GL war ich echt erschrocken, Riesenauto, aber innen enger als der ML. In nem GLK hab ich mal gesessen, der schien mir noch am besten vom Innenraum.


      Sogar dieses amerikanische Monster namens HUMMER soll wenig Platz im Innenraum bieten.

      SUV = mehr Masse statt Klasse? :rolleyes:
      Bin ein lieber und großer

      RE: Welcher SUV passt

      Ich suche auch gerade so ein Vehikel und habe schon ein paar Probegesessen - gepasst habe sie bisher alle.

      VW Tiguan hat mehr Platz Innen als der Touareg und ist derzeit mein Favourit da Innen den meisten Platz auf den Fahrersitz von der Länge und der Breite her.

      Opel Mokka geht auch aber zu billig verarbeitet, schon beim Öffnen der Fahrertür ein billiges Gefühl.

      KIA Sportage ist auch ok, 7 Jahre Garantie.

      Ich werde noch mal den Toyota RAV4 und den neuen Nissan Qashqai (der Alte hatte für mich zwenig Beinfreiheit) testen.
      Im Audi Q7 kann ich gut sitzen, doch ist der so unübersichtlich, dass die Rückfahrkamera unbedingt vorhanden sein sollte. Der Q5 ist auch ordentlich, aber nur vorn. Den Rücksitz hinter mir würde ich dann nicht mal einem Kind zumuten. Bei beiden wird es aber eng mit der Kopffreiheit, wenn man wie ich auf das Schiebedach nicht verzichten möchte.

      Der Porsche Cayenne wird als Gebrauchter auch sehr interessant ... nur gilt hier besonders wie auch bei anderen SUVs, die höheren Unterhaltskosten zu berücksichtigen.
      Außerdem muss man sowas wie "sportliches Fahren" für sich selbst neu definieren, da es vorkommen kann, dass bei zügiger Fahrweise Fahrgäste plötzlich seekrank werden. ;)

      Mein Favorit ist der LandRover Discovery Diesel als Siebensitzer, aber aufgrund der "andersartigen" Fahrdynamik von SUVs ist es doch beim Audi A6 Avant mit quattro geblieben.

      Gruß
      Jürgen
      Preis-Leistungsverhältnis beim Toyota Previa unschlagbar .. kleines Problem: das Fahrzeug kann man in Deutschland seit ca. 2006 nicht mehr neu kaufen .. ich bin 2003 vom Galaxy (damals aus dem gleichen Werk wie der Sharan) umgestiegen wegen mehr als 10% Unterschied beim Listenpreis .. in China und Japan habe ich 2008 und später noch Neufahrzeuge gesehen
      hi,

      im juli habe ich mir ein von außen relativ kleines, aber von innen grosses auto von citroen zugelegt. nur motormäßig bin ich jetzt entschleunigt ;) : citroen nemo.

      mein sohn ist ca. 190 cm und hat den eindruck, noch nach vorn und nach oben in diesem auto wachsen zu können.

      lg,
      frauke
      Die beiden Revierförster-Panzer, die ich bisher mal unter dem Hintern hatte (Hyuandai Santa Fe glaube ich und BMW X3) fand ich beide von außen sehr sperrig, von inne aber eher beengt. Mein Erster Gedanke war "Was haben die mit dem Platz gemacht?".Ob man unbedingt einen SUV braucht, wenn man nicht sein eigenes Jagdrevier, Acker oder Forstwirtschaft hat, ist ja wieder ne andere Frage
      Kann über die Platzverhältnisse in meinem Skoda Kodiaq nicht klagen. Bei der Außenlänge eines Skoda Octavias (4,6 m) und knapp 200 kg weniger Masse im Vergleich zu meinem vorherigen Audi A6 Avant Quattro bietet er fünf groß gewachsenen Personen samt Gepäck ausreichend Platz. Wer will, kann auch noch eine dritte Sitzreihe ordern, die man aber nur klein gewachsenen Mitmenschen (Kindern) zumuten sollte. Ist der Fahrersitz für meine Größe optimal eingestellt, dann wäre der Abstand zwischen dessen Sitzlehne und meinen Knien, wenn ich denn mal auf der Rückbank Platz nehme ca. 4 cm und ich kann die Rückbank auch noch um ca. 3-5 cm nach hinten verschieben .. ;)
      Knapp 2000 Liter Kofferaum-Volumen bei umgelegten Rücksitzlehnen (dreiteilig, einzeln umlegbar) und der Fahrkomfort haben mich neben dem doch niedrigen Anschaffungspreis (EU-Neufahrzeug mit Tageszulassung) und günstigem Verbrauch (derzeit unter 8 L/100 km für den großen Benziner mit Allrad) überzeugt.

      Gruß
      Jürgen
      Bilder
      • KodiaqByJH.jpg

        696,29 kB, 1.920×1.280, 7 mal angesehen
    Counter