Mich nervt es tierisch, dass mein Mann ständig auf seine Größe angesprochen wird und angeglotzt wird

      Mich nervt es tierisch, dass mein Mann ständig auf seine Größe angesprochen wird und angeglotzt wird

      Hallo,

      mein Mann ist 2,06m groß und es nervt mich tierisch, dass alle Leute meinen, ihn auf seine Körpergröße ansprechen zum müssen.

      "Oh, sind sie aber groß!"
      "Spielen Sie Basketball?"

      Ich sag zu Kleinwüchsigen ja auch nicht: "Was bist du denn so klein, du Zwerg!" Oder wenn jemand zu mir sagen würde "Oh, sind sie aber fett! " Das ist doch alles das selbe in grün.

      Warum können die Leute nicht ihre verdammte Fresse halten und müssen versuchen so "smalltalk" anzufangen.

      Ich schäme mich für diese Leute immer Fremd und möchte am liebsten im Erdboden versinken.

      Ob meinen Mann das stört weiß ich nicht, der redet nicht.

      Wie findet ihr solche Fragen und geht damit um.

      Gruß
      Mensch

      Mensch schrieb:

      Hallo,

      mein Mann ist 2,06m groß und es nervt mich tierisch, dass alle Leute meinen, ihn auf seine Körpergröße ansprechen zum müssen.

      "Oh, sind sie aber groß!"
      "Spielen Sie Basketball?"

      Ich sag zu Kleinwüchsigen ja auch nicht: "Was bist du denn, du Zwerg!"


      Der Unterschied ist der das wenn man jemand auf seine geringe Größe oder seinen Umfang ansprechen würde es immer abwertend rüberkommen würde, vor allem bei deinem Beispiel.
      Aus der Ansprache auf eine große Größe ist meist Bewunderung oder sogar Neid herauszuhören, auch bei deinen Beispielen.

      Ich bin ja auch 206 cm groß. in der Regel macht es mir nichts aus, nur wenn es all zu blöd rüber kommt oder in kurzer Zeit zu oft gefragt wird, oder wenn ich wegen anderer Dinge gerade genervt oder im Stress bin. Aber eigentlich kommt das selten vor, so viel wie früher wird man gar nicht mehr angeredet. So selten sind wir heute auch nicht mehr und die Leute haben genug mit sich selbst zu tun um auch noch auf uns zu achten.
      Einfach weniger Energiekosten + Das große Vergleichsportal

      Zwischen Bremen und Neapel, zwischen Wien und Singapore
      habe ich manche hübsche Stadt gesehen.
      Städte am Meer und Städte hoch auf Bergen,
      und aus manchem Brunnen habe ich als Pilger einen Trunk getan,
      aus dem mir später das süße Gift des Heimwehs wurde.
      Die schönste Stadt von allen aber, die ich kenne, ist Calw an der Nagold,
      ein kleines, altes, schwäbisches Schwarzwaldstädtchen. ...

      ..., und bleibe dann lang auf der Brücke stehen. Das ist mir der liebste Platz im Städtchen,
      der Domplatz von Florenz ist mir nichts dagegen.
      (Hermann Hesse, Nobelpreis für Literatur 1946)

      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Wenn du deine Feinde behalten willst, versuche nicht, sie kennenzulernen. (Campino - Die toten Hosen)

      Ich verfahre in diesen Fällen ganz einfach: Wer mich nett und höflich fragt, bekommt auch eine entsprechende Antwort. Wer mir pampig kommt, wird ignoriert.
      Vor ein paar Jahren waren wir mit einer Gruppe von Forenmitgliedern auf dem Bonner Weihnachtsmarkt. An einem Glühweinstand wurde zwerg73 und ich angesprochen (in etwas frecher Weise), wie gross wir denn sein. Unsere Antwort lautete: Die Antwort kostet einen Glühwein. Das gefiel der Dame nicht, aber sie kam immer wieder. Die Neugier ließ ihr keine Ruhe, unsere Antwort blieb gleich. Nach dem 5. Versuch zog sie beleidigt ab mit einer bissigen Bemerkung in unsere Richtung :] :D
      Ich werde inzwischen auch recht häufig angesprochen, ob ich nicht für ein Foto zur Verfügung stehe. Gegen eine kleine Spende zugunsten des Vereins Jugend- und Seniorenhilfe im Bonner Stadtsoldatencorps ist das dann kein Problem. Auf diese Weise sind in den letzten beiden Jahren bislang € 2.000,- zusammengekommen.
      Meine Frau ist allerdings auch ziemlich verärgert über das Verhalten einiger Mitmenschen und bewundert dabei meine Ruhe. Sie ärgert sich insbesondere über Bemerkungen hintzer meinem Rücken und ordinäre und lauthalsige Äusserungen. Fuchsig werde ich nur noch, wenn sich jemand betont unauffällig neben mich stellen will und dann Faxen macht. Fragen kann man immer.
      Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht Dich auf sein Niveau herrunter und schlägt Dich in Erfahrung.

      Ich bin wahrhaftig nicht Ihrer Meinung. Aber ich werde mich bis zuletzt dafür schlagen, daß Sie sie vertreten können. (Voltaire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bibo“ ()

      Mensch schrieb:

      Ob meinen Mann das stört weiß ich nicht, der redet nicht.


      Wenn du die Größe als Makel siehst, dann verstehe ich dein Fremdschämen und deinen Ärger. Große Menschen haben aber auch wertvolle, echte Vorteile: sie werden viel leichter in einer Führungsrolle akzeptiert als kleine. Man traut ihnen automatisch mehr zu als den kleinen. Deswegen Schluss mit der gebückten Haltung, die Welt braucht uns Grosse Leute!
      Mmh, so lange es eher auf die nette Art ist, gitb es nix, was mich da nerven kann. Wenn einer meint, mir dumm kommen zu müssen, gibt es einen dummen Spruch zurück. Und wenn einer gar meint, sich mit mir mir körperlich anlegen zu müssen, hat derjenige eh schlechte Karten. @Bibo Coole Sache und echt gute Idee mit den Foto gegen Spende. Aber mich hat noch keiner um ein Bild gebeten?!
      Langer Lulatsch aus dem Harz...
    Counter