Tallbook wird unterstützt von:


Welches Auto ist hoch und hat viel Beinfreiheit?

      Jeder sollte für sich selber entscheiden was ihm wichtig ist. Wenn jemand sich in einem Auto presst der eigentlich zu klein ist, dan ist das seine Entscheidung.
      Ich habe entschieden daß es mir wichtig ist, daß ich so gut wo möglich im Auto sitze. Ich habe nur einen Körper, den ich nicht austäuschen kann.
      Einen krümmen Rücken ist nicht mit Geld zu bezahlen.
      Wenn wir immer sagen, daß es keine Autos für uns lange Menschen geben wird, wird es nie ein Auto geben.
      Wenn wir uns aber Bemerkbar machen und die Gesundheit des Körpers wichtig ist, kann man vielleicht was erreichen.
      Wenn der klassische Autohersteller wie Ford, Mercedes und wie sie alle nicht heißen nicht mitwirken wollen, sollten wir nach eine kleine Firma suchen du ein Auto für uns große Menschen konzipiert.
      Es würde schon viel weiterhelfen, wenn man verläßliche Angaben zu den folgenden Punkten bekommen könnte:
      Sitzschienenverlängerung machbar, wenn ja, wie viele cm nach hinten?
      Recaro Sitzkonsole verfügbar, wenn ja, sitzt man dann tiefer und/oder weiter hinten?
      TÜV damit kein Problem?

      Meist gibt es Sitzschienenverlängerungen nur für ältere Modelle (5 Jahre).
      Die Firma Recaro verweist auch erstmal nur an einige Ihrer Betriebe.
      Die wollen bei Machbarkeitsanfragen zu mehreren Autos dann auch irgendwann Geld haben.
      Scheint so, das bei Recaro die Konsolen auch nur für ältere Modelle vorhanden sind.
      Gibt es da irgendein Gesetz, das den Verkauf von solchen Zubehör für neue Modelle verbietet?

      Ich weigere mich momentan noch einen Wagen zu kaufen, bei dem ich nicht sicher bin, das ich Ihn für meine Bedürfnisse umbauen kann.
      MFG
      Top
      Das technische Problem sind glaube ich heute die Airbags, die nicht mehr "passen", wenn man 20 Cm weiter hinten sitzt als vorgesehen.

      Also vor der Entscheidung schon mal beim Sitzschienenbauer nachfragen, ob er das für das gewünschte Modell anbieten kann.
      Die Airbag Messpunkte orientieren sich doch an der Durchschnittsgröße, oder?
      Somit sind die Messpunkte für uns im besten Fall wertlos und im schlimmsten Fall gefährlich,
      weil zum Beispiel der Raum im Auto, in dem sich ein Kopfairbag explosionsartig entfaltet um den Kopf eines Durchschnittsmenschen vor Schaden zu bewahren, sich mein Kopf befindet.
      Wenigstens ist es dann hoffentlich schnell vorbei....

      Zu den Sitzschienen:
      Beispiel Hyundai I30 Coupe
      War jetzt bei 3 Hyundai Händlern, die alle kein aktuelles Coupe da hatten. Also keine Probefahrt.
      Habe dann bei der Hyundai Homepage nach einer Probefahrt gefragt (gab da sogar eine eigene Seite für).
      Leider warte ich da schon seit 5 Wochen drauf....

      2 Hyundai Händler haben mich wegen der Sitzschienen an eine Firma namens Auto Bas verwiesen.
      Die bieten aber momentan nur für das 5 Jahre alte Modell welche an.

      Eine Anfrage bei einer Mainzer Firma für Behindertenumbauten wurde auch schnell beantwortet,
      leider brauchen die erst mal ein paar Fotos von dem Sitz und den Sitzschienen, um sagen zu können,
      ob eine Sitzschienenverlängerung eingebaut werden kann, und wenn ja, was die kosten würde.
      Leider ist aber momentan kein aktuelles Modell für Bilder aufzutreiben (s.o.)....

      Freunde mich immer mehr mit dem Gedanken an ein C Klasse Coupe von Mercedes an.

      MFG
      Top
      Den ix35 habe ich schon ausprobiert.
      Ein Kollege hat sich den vor ca. einem Jahr gekauft.

      Wenn ich mich richtig erinnere, hat Hyundai über der Frontscheibe noch ein Ablage eingebaut.
      Die ist bei mir so ungefähr auf Nasenhöhe...

      Man kann als nur nach schräg unten sehen (Aussteigen oder aufs Hupkonzert warten bei einer Ampel^^ )
      und im Falle einer Notbremsung kann ich mit dem Schädel wahrscheinlich genau an die Kante von der Ablage :(

      MFG
      Top
      Um den Tread mal am Leben zu erhalten:

      Habe letzte Woche einen Seat Ateco bestellt.
      Habe in dem noch 5 cm Luft bis zum Dach. Der Wagen ist etwas breiter, so das die B-Säule nicht den linken Arm abdrückt
      und ich kann die Beine fast komplett durchstrecken. Im Vergleich zu meinem 3 türigen Golf5 also eine eindeutige Platzverbesserung.

      Für Beinriesen: Es ist auch noch genug Platz nach hinten vorhanden, so das man auch eine Sitzschienenverlängerung einbauen kann.
      (Sofern man eine auftreiben kann)

      Leider ist der Wagen momentan sehr gefragt. ETA. ist Ende Oktober/ Anfang November....

      MFG
      Top
      Hi,

      also wir haben seit knapp einem Jahr den neuen Touran. Der ist echt spitze. Hatte mir auch den Sharan angeschaut aber da hatte ich arge Probleme mit der Beinfreiheit. Bin Jahre lang Passat gefahren aber das wäre jetzt auch nichts mehr. Habe mich sehr an die hohe Einstiegs höhe gewöhnt. :)

      Greetz
      Ice
      Ich fahre inzwischen mal wieder einen alten Omega. Bei der alten S-Klasse (W140) wurden die Reparaturen zu teuer. Ist als Alltagsauto eher nix, auch wenn der wirklich ziemlich bequem war. Der Omega ist glaube ich mein sechster oder siebter. Wie ein alter Hausschuh. Reinschlüpfen und sich zu Hause fühlen und alles passt und ist da wo ich es haben will. Nur leider inzwischen nicht mehr so einfach einen zu finden, der noch zu gebrauchen ist.

      Hatte auch mal wieder überlegt, was neues anzuschaffen. Der Steuerberater war sehr dafür, aber für ich ist das nichts. Ich hab schon keine Lust ständig aufzupassen, dass da kein Kratzer reinkommt. Hab aber mal diverse "anprobiert". Diese ganzen Fernost-SUVs sind gar nicht schlecht. Nissan X-Trail, Suzuki Vitara, Huynday Tucson, hat mit zwei Metern alles ganz passabel gepasst. Viel Größer darf man aber da kaum sein. Sehr gut war ein Huyndai i40. Und der Bus von denen (H1 oder so) schien mir auch deutlich besser als der VW T5.

      Mini Countryman, Nissan Juke, Range Rover Evoque bzw. Range Rover Discovery Sport

      Hallo Zusammen.

      Vom optischen vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ein Nissan Juke ist wohl eine Möglichkeit für uns. Zumindest konnte ich da recht gut sitzen.

      In einem aktuellen Mini Countryman hatte ich ebenfalls Platz und das obwohl ein Schiebedach vorhanden war. Normalerweise ist das mit Schiebedach eigentlich immer ein Problem da die Innenraumhöhe niedriger wird. Allerdings ist die Aussicht nach vorne durch die recht großen A-Säulen etwas mehr eingeschränkt wie z. B. beim aktuellen Touran. Das ist jedoch ein allgemeiner Trend wie ich gemerkt hatte. Wo ich recht überrascht war (negativ) war beim Range Rover Evoque bzw. Range Rover Discovery Sport. Innen hat man das Gefühl in einer Burg zu sitzen :) Bei beiden ist jedoch die Frontscheibe recht geneigt und ergibt mit den massiven A-Säulen keine sehr gute Sicht.

      Der normale Mini geht gerade so, wenn kein Schiebedacht vorhanden ist. Allerdings nichts für regelmäßige lange Strecken.

      Lt. der Liste vom ADAC soll der Citroen C4 Cactus noch was sein. Das habe ich selbst noch nicht getestet - vielleicht demnächst.
      Hier geht's zur "aktuellen" ADAC-Liste (Stand: 11/2014):

      adac.de/_mmm/pdf/Fahrzeugmodel…n_11_2014_44KB_223443.pdf

      Paradox, dass ausgerechnet ein "Mini" für lange Menschen ein ideales Gefährt darstellt. :D

      Warum allerdings die Kopfstütze in vielen Pkw's nicht für die langen Autofahrer ausgelegt ist, erschließt sich mir nicht so recht.
      Bin ein lieber und großer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „*JÜRGEN*“ ()

      Die Werte von der ADAC Tabelle sind für mich meist nicht nachvollziehbar.

      Meine Eltern fahren seit ca. 4 Jahren einen Tiguan, also mittlerweile das "alte" Modell, da VW ja inzwischen ein neues Tiguan Modell raus gebracht hat.
      Ich hänge da mit meinen 2,05 Metern ca. 1,5 cm unter dem Dach und auch die Beine kann ich nicht voll ausfahren.
      Laut der ADAC Liste, soll man noch mit bis zu 2,14 Metern genug Sitzhöhe haben! Frage mich nur, wo die herkommen sollen?
      Da müßte ich ja noch an die 10cm Luft nach oben haben?

      Der Seat Ateco steht in der Liste leider nicht drinnen. Würde mich mal interessieren, was der für Werte bekommt.

      Jedenfalls basiert die Basis des Ateco nach dem, was ich nachlesen konnte, auf der alten Tiguan Plattform.
      Also im Grunde ist es dasselbe Fahrzeug wie der Tiguan von meinen Eltern.

      Warum sitze ich dann da viel besser drinnen?
      Weil laut der Testberichte Seat den Fahrersitz 6 cm tiefer in den Ateco einbaut, als VW das im Tiguan macht.
      Und da ja leider kein Hersteller die Sitze in 2 verschiedenen Sitzhöhen anbietet oder eine nachträgliche Tieferlegung eines Sitzes unterstützt
      (vermutlich weil dann nochmal für xxxxxx Euro die Airbagmessungen neu gemacht werden müßten), werde ich den zuständigen Designer/Entwickler von Seat
      in den nächsten Jahren in meine Dankgebete mit einschließen. ;)

      Hatte so langsam echt schon Panik, das es unter 30000 Euro kein aktuelles Auto mehr für mich geben würde.

      MFG
      Top
    Counter