Teilt ihr meine Angst?

      Teilt ihr meine Angst?

      Ich und meine Freundin sind beide sehr groß - ich 1,93 und sie 1,78.

      Neulich haben wir über Kinder gesprochen und ich frage mich wie groß die wohl mal werden würden?

      Ich hatte selbst ziemliche Probleme mit meiner Größe in der Pubertät. Habe echt Angst, dass mein Kind mal zu mir kommt und mir sagt dass es unglücklich ist mit seiner Größe.

      Ist es nicht in gewisser Weise fahrlässig ein Kind zu zeugen mit einer anderen sehr großen Person, wenn man doch selber schon Probleme damit hatte?

      Aber soll ich mich jetzt trennen von der Frau die ich liebe nur aufgrund dieser Angst? Wäre doch auch total übertrieben oder nicht? :-/

      Was denkt ihr?

      marcel0287 schrieb:

      Ich und meine Freundin sind beide sehr groß - ich 1,93 und sie 1,78.
      ...
      Ist es nicht in gewisser Weise fahrlässig ein Kind zu zeugen mit einer anderen sehr großen Person, wenn man doch selber schon Probleme damit hatte?
      ...
      Was denkt ihr?

      Was ich denke: Ich sehe in Deiner Beschreibungen niemanden, der "sehr groß" ist.

      marcel0287 schrieb:

      dass mein Kind mal zu mir kommt und mir sagt dass es unglücklich ist mit seiner Größe.


      Dann frag doch zurück ob es ihm lieber wäre wenn es abgetrieben worden wäre. Besser groß als gar nicht leben.
      Bei euren Größen wird es vielleicht etwas über dem Durchschnitt aber nicht wirklich riesig.




      PS:
      Sollte wirklich ein Link zu einer Singlebörse hinterher kommen, wird dieser sofort gelöscht bzw. gar nicht freigeschaltet (du noch gar keine Berechtigung externe Links zu posten). Lohnt also der Mühe nicht.
      Ausserdem hast .
      Einfach weniger Energiekosten + Das große Vergleichsportal

      Zwischen Bremen und Neapel, zwischen Wien und Singapore
      habe ich manche hübsche Stadt gesehen.
      Städte am Meer und Städte hoch auf Bergen,
      und aus manchem Brunnen habe ich als Pilger einen Trunk getan,
      aus dem mir später das süße Gift des Heimwehs wurde.
      Die schönste Stadt von allen aber, die ich kenne, ist Calw an der Nagold,
      ein kleines, altes, schwäbisches Schwarzwaldstädtchen. ...

      ..., und bleibe dann lang auf der Brücke stehen. Das ist mir der liebste Platz im Städtchen,
      der Domplatz von Florenz ist mir nichts dagegen.
      (Hermann Hesse, Nobelpreis für Literatur 1946)

      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Wenn du deine Feinde behalten willst, versuche nicht, sie kennenzulernen. (Campino - Die toten Hosen)

      Moin moin,

      Wollte noch auf 2 Sachen hinweisen:
      1. Man kann heute bei Kindern im Alter von ca. 12-14 Jahren anhand einer Röntgenanalyse der Handknochen relative gute Hochrechnungen über die Endgröße der Kinder bekommen.
      Bei mit hat das vor über 30 Jahren mein Zahnarzt gemacht und er lag nur einen cm daneben!

      2. Wenn man das rechtzeitig macht, stehen in der heutigen modernen Medizin einige Möglichkeiten zur Verfügung, das Wachstum noch ein wenig abzubremsen.
      Da wäre zum Beispiel die Hormonbehandlung (wird in einem anderen Thema gerade diskutiert).
      Mir hat man damals nur anbieten können, aus beiden Beinen 5cm Knochen rauszunehmen.... darauf habe ich dankend verzichtet.
      Da hat sich doch in den letzten 30 Jahren so einiges getan. Bis es dann bei Euren Kindern so weit wäre, sind mindestens nochmal 12 Jahre rum.

      Problematisch im täglichen Leben und beim Einkaufen wird es meist erst bei ca. 1,98 Meter und mehr (jedenfalls als Mann).
      Also auch da hat man gute Chancen, das man gar nichts machen muß.

      MFG
      Top

      Top schrieb:

      Moin moin,

      Wollte noch auf 2 Sachen hinweisen:
      1. Man kann heute bei Kindern im Alter von ca. 12-14 Jahren anhand einer Röntgenanalyse der Handknochen relative gute Hochrechnungen über die Endgröße der Kinder bekommen.
      Bei mit hat das vor über 30…


      Das stimmt so nicht ganz. Die Berechnungen erfolgen heute noch auf den selben Grundlagen wie vor 30 Jahren. Das liegt daran, dass keiner Reihenröntgungen durchgeführt hat seit dem Dritten Reich (so alt sind diese Handtafeln nämlich). Dem entsprechend sind die Ergebnisse immer noch genauso ungenau. Bei meinen beiden grossen Söhnen lagen sie voll daneben (Prognose max. 205 cm, tatsächliche Endgrösse beim inzwischen ausgewachsenem Großen 218 cm)
      Hormonbehandlungen gab es auch vor 30 Jahren schon. Auch mir ist die angeboten worden, aber ich habe dankend abgelehnt.
      Es gibt viele Dinge, mit denen man sich arrangieren kann, auch wenn es manchmal unangenehm sein mag. Aber meines Erachtens haben alle Menschen etwas, womit sie mal unzufrieden sind. Aber statt sich auf daraus eventuell resultierende Nachteile zu konzentrieren, denke ich, sollte man das Beste aus dem machen, was man hat. Und das gilt für körperliche Eigenschafen gleichermaßen wie für geistige oder andere...
      Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht Dich auf sein Niveau herrunter und schlägt Dich in Erfahrung.

      Ich bin wahrhaftig nicht Ihrer Meinung. Aber ich werde mich bis zuletzt dafür schlagen, daß Sie sie vertreten können. (Voltaire)
    Counter