große Frauen auch dominanter / "überlegen" (bei kleineren Männern) ?

      große Frauen auch dominanter / "überlegen" (bei kleineren Männern) ?

      Hi,

      es klingt arg nach Fetisch-Phantasie, ist aber eine ganz ernst gemeinte Frage: ist da was dran, dass große Frauen sich gegenüber kleineren Männern überlegen fühlen (oder es sind) ?
      Hintergrund ist, dass ich neulich mit einem Kollegen beim Bowlen haushoch verloren habe, gegen eine sehr hoch gewachsene Kollegin. Sie meinte dann, dass sie so kleine Kerle wie uns (wir sind beide um die 1,70) nicht nur beim Bowlen locker in die Tasche stecken könnte (wir haben erst gelacht, dann gemerkt, dass sie es ernst meinte). Ich bin kein Rollenverfechter, aber die Aussage hat mich doch gewurmt, zumal ich Ähnliches vor ein paar Jahren schon mal gehört habe. Daher wollte ich bei euch mal direkt fragen - ist das wirklich so, dass Ihr Euch kleineren Männern überlegen fühlt, oder bin ich da nur an ein "arrogantes" Exemplar geraten ?
      Bei großen Männern würde ich sagen ist es im Durchschnitt sehr wahrscheinlich der Fall (bei ca. einem Kopf Unterschied), aber bei Frauen ? Wie ist das mit dem Testosteron etc ?
      Wenn das nämlich stimmt, muss ich mein Weltbild nochmal ein bisschen umkrempeln :]
      ich bin weder die Mehrheit, noch fühle ich mich irgendwem unbekannterweise überlegen.

      Auf die Frage gibt es meiner Ansicht nach keine Pauschalantwort.

      Aus meiner Sicht ist das ungefähr so als ob ich als große Frau fragen würde, ob alle Männer unter 175 cm einen Napoleon-Komplex haben, nur weil einige wenige ihre gute Erziehung vergessen haben ;)

      Ich kenne übrigens ein paar nette kleine Männer. Und ein paar nicht-arrogante große Frauen.
      Ebenso gibt es großgewachsene Schnösel und stieselige Zwerginnen. Und die große graue Masse des unauffälligen Mainstreams...

      (irgendwas ist immer ;) )
      Viele Grüße
      Barbara :)

      Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
      *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!
      Bei Spleens oder Exzentrischen Verhaltensweisen sollte man sich nie festlegen.

      Wer heute nur ein bisschen komisch ist, kann im laufe der Jahre noch unterträglich bescheuert werden.

      Und bei Partnerschaften gilt allgemein:
      Nach einer Zeit der Mentalen Manipulation ruft ein Mann seine Frau an,
      als Antwort auf die Frage, >>Wie spät ist es?<<

      Wenn er artig war, darf er auf seine Uhr sehen.
      Wenn nicht, sagt seine Partnerin ihm die Uhrzeit....

      :tongue:
      Ich bin ein Kosmopolit: In jedem Land der Erde kann ich Bier saufen....
      Wie in allen anderen Bereichen des Lebens kann man auch hier nicht über einen Kamm scheren. Ist ein Mensch arrogant und fühlt sich anderen überlegen, handelt es sich um Charakterschwäche und hat mit dem Geschlecht bzw. der Größe nichts zu tun und kann schon gar nicht verallgemeinert werden.

      Genausogut könnte ich anbringen, dass kleinere Männer mit großen Frauen irgendetwas kompensieren wollen, tatsächlich werde ich gefühlt öfter von kleineren Männern angeschrieben, als von großen. Sagen mit Überzeugung, sie störe es absolut nicht, dass ich soviel größer sei, im Gegenteil und mir würde etwas entgehen. Nicht, dass in meinem Profil nicht stünde, dass "er" größer sein soll als ich ;)).

      Also, nicht verallgemeinern :)
      Leben und leben lassen!
    Counter