Leihrad in XXL

      Leihrad in XXL

      Moin moin,

      komme gerade aus der Region Garmisch vom Wandern zurück.
      Es war so herrliches Wetter, also waren auch sehr viele Radler unterwegs, so das ich gerne auch mal ein paar Radtouren gemacht hätte. Leider war in und um Garmisch-Partenkirchen kein passendes Leihrad aufzutreiben.
      Gesucht war ein Trekkingrad mit 65er Rahmen, Tragfähigkeit von mindestens 150 KG oder ein E-bike mit 65er Rahmen und dann halt mit mindestens 160KG Tragfähigkeit.

      Wenn überhaupt, wurden mir leider eigentlich nur zu kleine und bei der durch mich verursachten Belastung unsichere Räder angeboten.
      Ein EBike für aus unserer Sicht Nicht-Halbzwerge scheint es auch noch nicht zu geben.

      Irgendwelche Tips von Euch, wie und wo man in Deutschland ein passendes XXL Leihrad für eine Woche Radurlaub auftreiben kann?
      Auf Rügen hatte ich mal Glück, da gibt es Göhren einen Radladen mit Verleih, der hat sogar ein 70er Rad im Angebot.
      Am Bodensee mußte ich letztes Jahr eine dreitägige Radtour ausfallen lassen, weil das vermietete Leihrad nur bis 120 KG ging.

      Kennt von Euch noch Jemand einen XXL Radverleih in einer schönen Gegend?

      MFG
      Top
      Ich hab das vor Jahrzehnten schon aufgegeben, danach zu suchen. Wird wahrscheinlich so selten nachgefragt, dass sich sowas niemand auf Halde stellt.

      Da ein zu kleines Rad keinen Spass macht, hab ich mir so einen Träger für die Anhängerkupplung, billigste Ausführung, besorgt und nehme mein Rad mit, wenn ich Rad fahren will. Geht natürlich auch mit nem Dachträger. Da investiert man einmal einen Hunderter ist dann zumindest in den Urlauben zu denen man mit dem Auto anreist, unabhängig.

      Ich bin da eh eigen und schleppe gerne alles mögliche mit, was ich mir dann nicht leihen muss - Motorrad, Boot, Fahrräder...
      So grad dieses WE wieder. Waren in den NL in einem Ferienhäuschen von Freunden. Er, ca. 1,90: "Da stehen Fahrräder, die könnt Ihr gerne benutzen." Nein auch das möchte ich nicht. Mit meinen rund 130 KG hab ich schnell mal was verbogen. Möchte nicht, dass das an Sachen passiert, die einem Kumpel gehören, der mir eh grad schon einen großen Gefallen getan hat.
      Hab auf Mallorca mal einen Tag auf einem Mountainbike billigster Machart vom Verleiher verbracht - kein Spass. Unbequem, lief schlecht.

      Ein Freund ist regelmäßig zum Radeln auf Kreta. Der nimmt sein Rad teilzerlegt im Flieger mit. Das geht preislich wohl und angeblich gibt es dafür so spezielle Taschen. Aber da auch ein 70er Rad reinpasst - keine Ahnung. In Urlauben mit Flugzeug fahr ich nicht mehr Rad.
      Moin,

      Danke für die schnelle Antwort.

      Nach Rügen und auch nach Bayern bin ich mit dem Zug gefahren.
      Hatte schon Probleme meinen riesigen Koffer irgendwo unter zubekommen, mein 65 Utopia London ist noch sperriger:-)
      Außerdem ist es mit einer einfachen 7Gang Nabenschaltung eher nichts für die Berge ^^

      Gibt übrigens das erste theoretisch nutzbare Ebike für uns Riesen. Sucht mal nach dem ISY XXL oder so ähnlich.
      Für meine Größe geeignet und bis 180 KG belastbar. Sieht aber eher wie so ein Camper oder Klapprad aus.
      Die bei Bosch angezeigte Reichweite ist bei dem hohen Gewicht auch eher bescheiden, aber immer hin hat man die ersten 50km Unterstützung.

      MFG
      Top
      Moin,

      alternativ kannst Du auch Dein Rad per DHL oder Hermes an den Urlaubsort schicken lassen. Kostet aktuell was um 40 EUR.

      Übrigens gibt es Bahnverbindungen mit Fahrradmitnahme - hat bei uns bisher immer prima geklappt:
      bahn.de/p/view/service/fahrrad/07rad_fahrradzuege.shtml
      Viele Grüße
      Barbara :)

      Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
      *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!
    Counter