hormonbehandlung?

  • Hi :)

    Ich war vor ein paar Tagen beim Arzt und habe meine Grösse testen lassen.
    Ich bin 15 geworden und 172 cm gross.
    Meine Familie ist eher klein (Frauen nicht grösser als ich, fast immer 166 cm oder kleiner, habe einen grossen Onkel ca. 190 - 195 der wohnt allerdings in Thailand darum weiss ich es nicht so genau)
    Meine Mutter ist 166 cm und mein Vater 180 cm.
    Mein Arzt sagte mir ich würde mindestens 181 werden. Er hat dies anhand einem Röntgenbild meiner linken Hand mit einem Rechner in ein paar Sekunden, also es ging wirklich sehr schnell, berechnet.
    Diese Grösse wäre für mich schrecklich vor Allem wenn ich noch Grösser werden sollte.
    Ich dachte an eine Hormonbehandlung, meine Elter wären auch nicht völlig dagegen wir haben nächsten Donnerstag einen Termin beim Hormonarzt.
    Der wird uns auch über Nebenwirkungen aufklären.
    Ich weiss jetzt 1. nicht ob diese Hormonbehandlung überhaupt bewilligt wird und auch wie teuer diese ist (zahlt das die Krankenkasse?), ich lebe in der Schweiz...
    2. weiss ich nicht ob die Grösse, die der Arzt (mein Kinder und Jugendarzt, den ich schon seit Baby habe) ausgerechnet hatte stimmt, denn bei meiner eher kleineren Familie ist es sehr aussergewöhnlich.

    Es kommt noch dazu, dass ich mein Regel immer noch nicht habe und mein biologisches Alter auf 12.5 geschätzt wurde (mein Kinderarzt hat dies mithilfe eines Buches getestet also er hat mein Röntgenbild mit Bildern aus einem buch verglichen.)

    Mein Wachstumsschub habe ich schon hinter mir und bei meiner Familie ist es normal (Mutter und Grossmutter), dass man die Regel erst spät bekommt.

    das Problem ist das ich in 3 Wochen in einen austausch (für ein hales Jahr), gehen sollte...
    Ich könnte diesen Austausch auch verschieben.. wie lange würde so eine Hormonbehandlung dauern..? Müsste man Pillen nehmen oder würden einem die Hormone gespritzt werden?

    Tut mir leid für die vielen Fragen, Danke schonmal im voraus für eure Antworten

    lg =)

    1.708 mal gelesen

Kommentare 6

  • Benutzer-Avatarbild

    Tashina -

    Hi myllia, zum Thema der Durchführung einer Hormonbehandlung und den anfallenden Kosten kann ich dir nichts sagen. Ich habe mich damals dagegenentschieden. Meine Größenprognose anhand des Röntgenbilds des Handwurzelknochens lag bei etwa 1,92 und so groß bin ich dann tatsächlich auch geworden. Es ist also durchaus eine Prognose möglich, aber ob deswegen zwangsläufig die deines Kinder- und Jugendarztes stimmt ist nicht gesagt. Ich war damals bei einem Arzt, der sich speziell mit der Problematik Körpergröße und möglichen Hormonbehandlungen beschäftigte. Ich würde an deiner Stelle mindestens eine zweite Meinung bezüglich deiner Prognose, möglichst von einem Fachmann, einholen. Der Spezialist hatte mir damals gesagt, bei meiner Prognose würde eine Hormonbehandlung vorgenommen, falls ich es unbedingt wollen würde, aber man würde davon abraten. Da deine Prognose gut 10cm darunter liegt nehme ich an das vom medizinischen Standpunkt aus eher abzuraten ist. Eigene Erfahrung habe ich damit wie gesagt nicht, aber so eine Hormonbehandlung soll eine ziemlich große Belastung für den Körper sein und mit ziemlich vielen Arztterminen zur Kontrolle verbunden sein. Ich kann dir sagen, man kann sogar mit 1,92 noch ganz gut leben, auch als Frau. 1,81 ist ja eher im Modelmaßbereich als im Übergrößenbereich.

    • Benutzer-Avatarbild

      myllia -

      vielen Dank Tashina für deine Antwort!:) Ich warte Mal den Termin beim Arzt ab und schaue dann weiter... Vielleicht gehe ich auch einfach in meinen Austausch und werde nachher weiterschauen... Deine Antwort hat mir sehr geholfen und ich werde das mit der Hormonbehandlung nochmals überdenken;)

    • Benutzer-Avatarbild

      Tashina -

      Viel Glück dir, du kannst ja mal berichten, was der Arzt gesagt hat.

    • Benutzer-Avatarbild

      Tashina -

      Hi, ist dein Arzttermin vorbei?

Counter