Mitgliederbewertung AN oder AUS?

  • Mitgliederbewertungen AN oder AUS 0

    1. AN aber erst nur versuchsweise (0) 0%
    2. AN in der Profilanzeige und der Threadanzeige (0) 0%
    3. AN aber nur in der Profilanzeige (0) 0%
    4. AUS und zwar komplett (0) 0%

    Ich habe mal versuchsweise, die Möglichkeit andere Mitglieder zu bewerten eingeschaltet.


    Das heißt jedes Mitglied kann anderen Mitgliedern eine Bewertung von 1 - 10 geben.


    Was haltet ihr davon?


    Die Anzeige der Bewertung in den Beiträgen kann auch abgeschaltet werden, die Balkenanzeige würde dann nur in der Profilansicht des Mitgliedes angezeigt.

    Einfach weniger Energiekosten + Das große Vergleichsportal


    Zwischen Bremen und Neapel, zwischen Wien und Singapore
    habe ich manche hübsche Stadt gesehen.
    Städte am Meer und Städte hoch auf Bergen,
    und aus manchem Brunnen habe ich als Pilger einen Trunk getan,
    aus dem mir später das süße Gift des Heimwehs wurde.
    Die schönste Stadt von allen aber, die ich kenne, ist Calw an der Nagold,
    ein kleines, altes, schwäbisches Schwarzwaldstädtchen. ...


    ..., und bleibe dann lang auf der Brücke stehen. Das ist mir der liebste Platz im Städtchen,
    der Domplatz von Florenz ist mir nichts dagegen.
    (Hermann Hesse, Nobelpreis für Literatur 1946)


    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Wenn du deine Feinde behalten willst, versuche nicht, sie kennenzulernen. (Campino - Die toten Hosen)

  • @ Martin Was soll die Bewertung einzelner Mitglieder bringen ????


    Aus welchem Grund hast Du die Bewertung überhaupt reingemacht ???

  • ;nein


    Also ich halte - offen gesagt - schon alleine deshalb nichts davon, weil damit "freie" Meinungsäußerung (die u.U. so manchen nicht passt) damit "belohnt" würde, eine entsprechend schlechte Bewertung zu bekommen.


    Opportunisten haben wir in dieser Gesellschaft schon viel zu viele.


    Wie war das noch letzlich mit der Klassifizierung: "Bestätigtes Mitglied?" Nur der(die)jenige, welche(r) 75 % "Befürworter" auf sich vereinen kann, ODER sich durch reales Kennen lernen "bestätigt" wird mit der höchsten Weihe bedacht. ;)


    Deshalb, lieber Martin, lass es bitte.


    Servus,


    MUSIKJUNKIE ;m4-

  • Martin


    Habe Dich als ersten bewertet - rate mal.......
    ...................................... genau!! Die 10!!! :]




    Lassen wir es doch mal versuchsweise laufen, ich find's irgendwie lustig.

  • bewerten in bezug auf was????
    ob ich jemand leiden kann?
    ob er mir gefällt?
    wie mir seine posts gefallen?


    mir wirft das jetzt schon zuviele fragen und v.a. missverständnis auf- eben weil ich nicht weiss- WAS ich bewerten soll...
    bei einer bewertung sollte die qualität im vordergrund stehen. quantitative faktoren- wie die nicht passende nasenspitze- kriechen da aber viel zu schnell mit ein!!!!


    Karen ... dir würd ich aber so spontan mal die 10 geben... :rolleyes: oder wie jetzt?!

  • Ich bin eher dagegen... hab sowas mal in anderen Foren beobachtet... da wurde das schnell zum Privatkrieg (ok, da sah man auch, wer einen bewertet hat).
    A la wiedumir-soichdir...
    Gerade weil da auch immer Geschmack und Sympathie reinspielen.
    Auch wenn es auf den ersten Blick natürlich ein schönes Spielzeug ist ;)

  • :D


    Meine Bewertung bisher: Genau SO hatte ich mir das vorgestellt! :rolleyes: :evil: :P


    Schließe mich Tigerchen an:


    Zitat

    . hab sowas mal in anderen Foren beobachtet... da wurde das schnell zum Privatkrieg (ok, da sah man auch, wer einen bewertet hat).


    Servus,


    MUSIKJUNKIE ;m4-

  • Mich stört eine Bewertung nicht. Ich habe das auch in anderen Foren erlebt und empfand es nicht als störend. Interessant wird es natürlich, wenn man weiß, wer wie gewertet hat. Einen Privatkrieg befürchte ich aber nicht, denn ich kann jeden User ja nur einmal bewerten, das wäre eventuell zu überdenken, denn eine Meinung kann sich ändern. Allerdings werde ich auch niemanden wegen einer abweichenden Meinung schlecht bewerten, das versteht sich meines Erachtens von selber. Eine Bewertung ergibt sich für mich aus dem allgemeinen Auftreten hier, und wer eben viele schlechte Bewertungen auf sich vereint, sollte ggf. mal sein Auftreten überdenken, denn ich glaube nicht, daß die ausgedrückte Meinung eine Rolle spielt, sondern die Art, wie ich meine Meinung vertrete.

    Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht Dich auf sein Niveau herrunter und schlägt Dich in Erfahrung.


    Ich bin wahrhaftig nicht Ihrer Meinung. Aber ich werde mich bis zuletzt dafür schlagen, daß Sie sie vertreten können. (Voltaire)

  • Naja,


    man könnte Leute, die wiederholt nerven evtl. schneller erkennen. Aber andererseits - nöh, ich stell mir grad lebhaft vor, wie einige Leute wohl drauf reagieren. Find ich eher nicht soo den Hit.


    Obwohl, aus purer Neugier: ja, zur Probe!


    So, jetzt geh ich abstimmen....


    Edit: achja, ich hätt das aber am liebsten nur im Profil....

    Always keep your words soft and sweet, just in case you have to eat them

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eva_Linz ()

  • also ich weiß noch nicht so recht gut oder schlecht finden soll.
    aber es erleichtert forenneulingen die orientierung, so können sie die einzelnen poster besser einschätzen.

    Alle umlegen, soll gott sie aussortieren.


    *der onkel von marge simpson*



    ---------------------------------------------------------------------------


    Pain is when weakness leaves body

  • ich find das so peinlich (und ich habe es auch noch in keinem anderen Forum gesehen) dass ich mir ernsthaft überlege, ob dies das richtige Forum für mich ist :uhoh:

  • Die Bewertungs-Funktion müsste meines Wissens standardmäßig in jeder neueren Board-Version vorkommen mittlerweile :-)


    nur hat sie hier keinen Sinn, da sie wohl eher für andere Zwecke gedacht war.


    ist besser du deaktivierst sie wieder Martin, verunsichert die Leute nur und vll. gehen auch deshalb welche, was nicht schön wäre.
    Manche nehmen solche Wertungen zu ernst...

  • halte das auch nicht für besonders sinnvoll... außerdem würde ich gerne wissen, wie das bewertungssystem funktioniert. reicht eine bewertung, um einem "vollen balken" zu kriegen oder müssen dafür mind. x personen gewertet haben?


    bei ebay find ich es sinnvoll, aber hier geht es ja nicht um warenaustausch, sondern um meinungsaustausch. wenn sich einer doof benimmt, hat es ja bisher auch wege gegeben, um dies zu ändern, oder aber die anderen zu "warnen".


    wahnsinnig störend find ich es aber auch nicht, nur auch nicht besonders sinnvoll

    Bist du denn des Geistes Memmenfall?


    Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen!

  • Mir ist es egal - ich stosse mit meiner Art auch im richtigen Leben so manches mal dem einen oder anderen Menschen (unbewusst) vor den Kopf. Ich habe in der Vergangenheit auch schon versucht, es allen Recht machen zu wollen und mich selbst dabei fast aus den Augen verloren. Nun nenne ich die Dinge wieder beim Namen und zwar so, wie ich darüber denke und versuche nicht, jedem zu gefallen.


    Also gebe ich hier Musikjunkie und Tigerchen Recht: Nicht alle haben so ein dickes Fell oder Selbstvertrauen um die jeweils eigene Meinung standhaft zu vertreten. Da wird eine solche Funktion schnell instrumentalisiert - das ist in meinen Augen gefährlich für die Qualität und Inhalte der Diskussionen in diesem Forum.


    Martin hat für die Entscheidung einen halbwegs demokratischen Weg gewählt - mal sehen - ich bin gespannt, wie es ausgeht =)

    best regards,


    aco


    -----------------------------------------------------------------------
    Ist der Tag nicht Dein Freund,
    dann ist er Dein Lehrer.

  • aco


    Zitat

    Ich habe in der Vergangenheit auch schon versucht, es allen Recht machen zu wollen und mich selbst dabei fast aus den Augen verloren. Nun nenne ich die Dinge wieder beim Namen und zwar so, wie ich darüber denke und versuche nicht, jedem zu gefallen.


    DAS ist so genial auf den Punkt gebracht, dass ich einfach sagen muss: Spitze!!


    FREIE, im Sinne von nichtopportun getätigte Meinungsäußerung ist dann eine Farce, wenn damit entsprechende Negativbewertungen entstehen.


    Deshalb noch einmal mein Votum GEGEN eine Bewertung von Mitgliedern!!


    Servus,


    MUSIKJUNKIE ;m4-


    Nachtrag per Edit:


    Mittlerweile hab ich nen Schnitt von 3,75 (demnach irgendwo zwischen "mittelmäßig" und "sehr schlecht" - was für eine Definition menschlicher "Virtualität!" ) bei 8 Bewertungen! Dankeschön an alle, die abgestimmt haben. Dennoch bleib ich dabei: mit solchen Klassifizierungen werden ALLE in Gut und Schlecht unterteilt. Ich persönlich sehe darin 1.: keinen Nutzen, 2.: eher ein Instrument des Konflikterzeugens, und 3.: letztlich eine "Rangordnung" der Gestalt, wer am "beliebtesten" bzw. "unbeliebtesten" ist. Was soll das also?? ?( :(

  • Also ich bin FÜR die Bewertung! Denn, warum auch nicht? Versteh nicht, wie sich bei so einer Bewertung auf einmal einige unsicher fühlen können. Meine Güte, das ist doch "nur" eine Bewertung, davon hängt doch nicth euer Leben ab. Ich finde, man kann es auch ein bisschen übertreiben.

    .,~°*°~>Let the bass kick<~°*°~,.


    Klatscht die Hopper an die Wand,
    Deutschland ist ein TECHNOland!
    Ob im Norden, Osten, Süden oder Westen,
    ja wir Raver sind die BESTEN!