Große Frau und kleiner Mann=Problem?

  • wohl gesprochen edler nibelunge!


    und um noch eins draufzulegen


    „Uns ist in alten mæren / wunders vil geseit
    von helden lobebæren / von grôzer arebeit,
    von fröuden, hôchgezîten, / von weinen und von klagen,
    von küener recken strîten / muget ir nu wunder hœren sagen.“


    und voll freude lese ich die aufmunternden worte der grossen edlen frauen aus dem hohen norden (auch wenn sie im süden gastarbeiten wie die babs).


    in edler minne bin ich euch zugetan und werd es immer sein.


    so wohl denn, eine neue woche hat begonnen und vieles will uns die laune verderben.


    aber das wird nicht gelingen *gggg*


    alles liebe


    markus

  • Zitat

    Original von johann
    Hat doch auch was schönes an sich.Ein grosse Frau die grösser ist als der Mann..... Sie zeigt Stärke und Überlegenheit. ;) :D Das lieb ich an Frauen, ich schaue gerne nach grössern Frauen auf. Dies zeigt auch eine gewisse Dominaz an Frauen aus die über Männer überlegen sind.


    Das ist gerade das, was mich als lange Frau stört.
    Was hat denn Länge mit Überlegenheit und Stärke zu tun?
    Ich möchte in einer Partnerschaft gleichberechtigt sein
    und mich auch mal fallen lassen - und nicht versorgen und nur die Probleme des Anderen lösen

  • Hi Sonnenblume,


    Zitat

    Ich möchte in einer Partnerschaft gleichberechtigt sein
    und mich auch mal fallen lassen - und nicht versorgen und nur die Probleme des Anderen lösen


    Also, für mich ist es Gleichberechtigung, mich einerseits fallenlassen zu können - aber auch mal die Starke zu sein. Mein früherer Partner hat mein Starksein nicht gut vertragen und wollte mich in die Kleinmädchen- bzw. Dummchenrolle pressen - damit kam ich überaupt nicht zurecht. ;wall


    Daß ich rein äußerlich als Walküre durchgehe - damit kann ich leben - wenngleich ich schon mal schwach bin und auch dazu stehe - frei nach der Devise, wer's nicht glaubt, wird es schon irgendwann merken... ;).


    Lächerlich machen würde ich mich doch, wenn ich mich - mal ganz krass ausgedrückt - trotz meines eher "imposanten" Äußeren als hilfloses Weibchen geben würde, vielleicht noch mit rosa Schleifchen im Haar und Kullerblick... :D. Das würde ungefähr so gut zusammenpassen wie Grünkohl mit Marmelade .;m7- und aussehen wie Elefant im Schlafrock. 8)


    Für meine Begriffe heißt der Schlüssel hier "Mut zur Selbstakzeptanz".


    Liebe Grüße
    Barbara :)

  • *loooooooooooooool*


    babs the bandit mit schleifchen und kullerblick


    mir kullern grad die tränen *ggggg* vor lachen


    dennoch habt ihr beide völlig recht find ich. frau hat recht auf anlehnen einerseits, muss es aber nicht immer oder?


    boris bukovsky, österreichischer sänger hat einmal einen lokalen hit gehabt. hiess "hart und weich zugleich".
    abgesehen davon, dass er damals schon iene ziemlich versoffene stimme gehabt hat, wars eigentlich das worums geht.


    wir wollen doch keine partner, die nur eine seite des spectrums bedienen können oder in irgendwelchen rollenklischees verhaftet sind oder doch?


    **gggggggg*


    ich versuch mir grad noch immer eine 1meter90 grosse frau vorzustellen die auf dümmliches weibchen macht.


    echt schräg


    alles liebe markus

  • Hmm. Es gilt doch immer noch das Klischee "Groß und Stark". Außenstehende halten einen großen Menschen für einen starken Charakter. Gibt es nicht auch größere die kein selbstbewusstsein haben? Eine ruhigere Frau kann doch auch bei einem kleineren Mann Trost finden.
    Ich bin aber auch der Meinung, ich spreche hier für mich persönlich mit meinen Erfahrungen, dass ein großer Mensch dadurch, dass er/sie (um hier politisch korrekt zu bleiben) schon in der Kindheit gehänselt wurde, nach außen hin einen harten Schutzpanzer aufbaut. Doch wie es im Inneren dieses Menschens aussieht ist selbst für den Partner häufig schwer zu erkennen. Natürlich gilt das auch für andere, die nicht der "Norm" entsprechen. :P
    Eigentlich doch eine Scheiß-Gesellschaft. Sie schafft Außenseiterund bestimmt, wer glücklich wird und wer nicht.

  • Zitat

    Eigentlich doch eine Scheiß-Gesellschaft. Sie schafft Außenseiterund bestimmt, wer glücklich wird und wer nicht.


    Da hast Du recht.
    Und wir sind auch noch größtenteils so platt und spielen mit.
    Muß gerade an die Kuhweide gegenüber meines Elternhauses denken und an die ruhig vor sich hin glotzenden Schwarzbunten... - eventuelle Ähnlichkeiten mit dem Rest der Menschheit sind natürlich rein zufällig und in den meisten Fällen nicht gewollt... :D


    Liebe Grüße
    Barbara :)


    Markus :
    Korrekt muß es nicht heißen "babs the bandit" sondern "babs the bandit-rider" - siehe Bild... 8)

  • *gggggg*


    meine güte, ich komm zurück aus essen und finde ganz abartige photos von frauen auf motorrädern, und dann noch von suzuki.
    wo bitte haben denn da die kochbücher und die häkeldeckchen platz.


    unmöglich!!!!


    was diese gesellschaft auch zulässt? in meiner jugend hätts das nie gegeben!


    völlig geschockt


    markus

  • amy wie meinst du das mit der aussenseiterei?


    sie (die masse) sind halt so, dass sie alles was ausserhalb ihrer kleinen normen ist ganz gerne verdammen.
    das tun sie aber nur aus angst, weil sie einfach kein lädchen finden wo sie aussenseiter unterbringen können.


    ich find das eigentlich auch gut solange sie sich dann nicht anmassen solche "andersartige" vernichten oder zerstören zu wollen.
    leider passiert dies viel zu oft und gerade die kleingeiter, die kleinkarierten, die selbst schwere mängel in ihrer persönlichkeit haben tun sich dann hervor und kritisieren laut nach dem motto "na das kann man aber net machen!"


    das endet dann im hexen- oder bücherverbrennen.


    deshalb sei anders und stolz drauf und reib es der masse immer unter die nase, dass sie einheitsbrei, und du aussergewöhnlich oder ausgewählt bist.
    zum beispiel ausgewählt dazu gross zu sein was schon einmal ein naturgegebener genetischer vorteil ist wenn du nicht mittelmäßig sein willst.


    mach dich stark!


    alle s liebe
    markus

  • rollschuhe wären eine lösung!


    das könnte man übrigens auch den kleineren partnern der grossen frauen raten oder?


    irgendwie müssen wir ja immer wieder zum thema zurück oder?


    bussi


    markus

  • ist das thema jetzt hier abgefrühstückt? oder wie seh ich das? bei sovielen klicks muss man doch noch mal in die hände spucken...mensch markus und cbartsch ;-) was is??? grüsse aus berlin

  • *ggggggggggg*


    an mir sollt es nicht liegen, aber irgendwie hat die babs mit ihrer generellen abneigung gegen mechanische hilfsmittel offensichtlich alle verstört!!!!


    loooooooool


    markus


    PS: ich wünsch ihnen dass ers ohne mechanische hilfsmittel schafft, aber mit einem grinsen..................

  • Hi, das Thema scheint wirklich unerschöpflich zu sein....
    Bisher war ich noch nicht mit einem gleichgroßen oder größeren Mann liiert. Bei 190 wird es auch schon etwas schwierig. Mag auch sein, dass ich noch keinen attraktiven Großen getroffen habe. ( Wo ist er? Bitte melden!)
    Außerdem sehe ich es auch unter dem finanziellen Aspekt ;) ,
    reicht doch, wenn einer in der Familie schon so teuer ist...
    Ehrlich gesagt, ist es mir ganz egal.. Wichtig sind doch ganz andere Dinge,oder?
    Viele Grüsse


    P.S.: Bei einer geringeren Körperlänge würde ich einen Kleineren wohl auch nicht in Betracht ziehen