Körpergröße messen

  • Ich würde mal gerne wissen wie man eigentlich seine Körpergröße richtig bestimmen kann. Mir ist natürlich klar wie man einen Zollstock richtig bedient aber trotzdem ergeben sich beim Messen doch immer einige Fragen:


    Muss ich einfach nur gerade stehen oder mich so stark strecken wie ich kann? Das macht bei mir schon einen Unterschied von 1,5 cm aus.


    Wann ist die richtige Tageszeit zum Messen? Morgens ist man ja bekantlich
    um bis zu 3cm größer als Abends. Oder muss ich vielleicht einen Durchschnittswert nehmen?


    Ich wollte schon immer gerne wissen wie groß ich jetzt wirklich bin? Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.

  • Da selbst Musterungen zwischen 7.45h und 15.30h stattfinden (schätzungsweise) gibt es kein "richtig" oder "falsch" beim messen....


    und ob du jetzt 193, 196 oder 200 cm hast kratzt ja nicht wirklich jemanden, oder?


    Ich bin jetzt mal wieder (halbwegs offiziell) vermessen worden und habe direkt 5 cm eingebüßt... das glaube ich aber nicht (wird wohl falsch gemessen sein oder so)...


    aber ansonsten ist doch Größe Schall und Rauch...


    Ich verweise nur auf die Vereinigung MENSA DEUTSCHLAND, deren Aufnahmekriterium ein IQ von 130 ist.... wenn du dann aber erstmal drinne bist spricht keiner mehr über seinen IQ (also Marke "meiner ist aber höher als deiner"), vielleicht sollten wir das hier auch so halten ;-)

  • Stimmt wenn man sich mißt dann am besten morgens denn da ist man eben ausgeschlafen und hat etwa die volle Größe und am besten von einem messen lassen.
    Aber ist ja auch egal wie Erasmus schon betont hat obs 2cm weniger oder mehr sind oder solange es ein Gardemaß ist :D
    Nee im ernst das ist ja meist den kids sehr wichtig aber uns älteren nebensächlich und abends sinds eh paar cm weniger. Bin seit meinem 20geburtstag selbst auch von 1.92-1.97m gemessen worden also auch eine recht große Spanne.
    Im ausweiss stehen 195cm
    Ob ich 1.92 oder 97 bin wirkt sich 0 auf mein Leben aus oder verdien ich echt deshalb 1000euro mehr? Bin kein Basketballer oder Türsteher.
    stellt mich ein arbeitgeber vor den Zollstock eher nicht. Oder muß die Größe in den lebenslauf soweit kommts noch. :tongue: ;)

  • Also mal Ideologie beiseite: Du misst Dich am besten morgens, voll gestreckt, Fuß-Sohlen auf dem Boden. Vielleicht mit Hilfe von noch jemandem, der ablesen kann. Der Buch-auf-den-Kopf-Trick an einer Wand oder einem Türrahmen hilft, halbwegs gerade zu messen.


    Es geht bei Größe ja um die maximale Länge, nicht um "kleinere Maße, die ich auch annehmen kann". Extrem ausgedrückt könntest Du Dich dann ja auch flach auf den Boden legen, dann bist Du ca 20 cm "groß".

  • Mir ist es eigentlich auch egal ob ich jetzt 195 oder 198 groß bin, aber wenn man so groß ist wird man halt ständig gefragt wie groß man denn jetzt wirklich ist. Außerdem interessieren mich exakte Meßwerte als angehender Ingenieur schon irgentwie.
    Jetzt habe ich mir halt gedacht das es vielleicht zu irgendeinem Sinn und Zweck vielleicht eine exakte Meßmethode oder Norm gibt.


    Es gibt zum Beispiel Arbeitgeber bei denen bei denen man nur bis zu einer Maximalgröße eingestellt wird. Ich glaube bei der Lufthansa sind es 196 für Piloten.
    Oder um ein anderes Beispiel zu nennen bei manchen Fahrgeschäften auf der Krimes darf ich nur bis 195 drauf. Ich meine vielleicht ist das ja entscheident für den Versicherungsschutz.


    Das mit dem Morgens früh messen und komplett strecken finde ich auch nicht so richtig,
    weil das eine unnormale Haltung ist und ich außerdem den ganzen Tag also auch im Schnitt kleiner bin. Falls die Körpergröße aber wirklich als maximal mögliche Größe definiert ist hast du natürlich recht???

    Letzten Endes werde ich wahrscheinlich nie exakt wissen wie groß ich eigentlich bin, weil der Mensch halt keine Maschine ist.

  • Also wenns dann soo wichtig ist eine genaue Größe zu ermittlen kann das nur ein Fachmann mit einem speziellen genaueren digitalen Meßgerät machen und dich bis auf den Milimeter abmessen.
    Find ich aber quatsch nur bei heranwachsenden Kids etwas sinnvoll weil man eben ziemlich schwankt. Wenn du als Pilot max 1.96 sein darfst und bist halt zwei zentimeter drüber haste halt pech oder triffst einen der dich halt so nimmt. zudem biste abends unter 1.96 und erfüllst die körperliche Voraussetzung (ohne schuhe klar) Kommt drauf an ob sie dich abends oder morgens vermessen. Im bereich von 5cm+- kann man doch schon ein äuglein zudrücken.


    beim kirmesfahrgeschäft fahr ich selten mit weil die dinger mir zu wilde sind aber auch ein freund der knapp 2meter is hat da kein problem mitzufahrn. glaub nicht das die da mit Maßband und zollstock rumstehn und leute messen. :D


    sonst sagste einfach nur um 1.95 oder 2meter rum. ;)

  • Einfach gerade und mit den Fersen an die Wand stellen und Hintern und Rücken (Schultern) an die Wand oder z.B. in den Türrahmen stellen (wenn hoch genug :D) und Augen (Kopf) geadeaus.


    Kann ich mir übrigens nicht vorstellen das man morgens bis zu 3 cm grösser ist.


    Hab mich gerade nochmal selbst vermessen:
    Ergebnis 1: 199 cm.
    Ergebnis 2: 200 cm


    Ich bin also genau so gross wie der Zollstock lang ist :D. Streuungen von 1 bis 2 cm sind wohl Messfehler.


    Gruss,
    Sailor 8)

  • ... mach ich immer dann, wenn mir danach ist oder andere Menschen ein momentanes Ergebnis wünschen!
    Messbedingungen für mich sind:
    - gerader Untergrund
    - ein rechter Winkel zum Untergrund (z.B. die Wand)
    - barfuß - nackige Füße!
    - mit einem rechtwinkligem Dreieck, an der Wand (die im rechten Winkel zum Untergrund auf dem ich stehe, steht) langsam Richtung eigenem Kopf abwärtsbewegend bis zur Kopfhaut (Stopp - anhalten! :D) hinabsenken, dann diesen Punkt ...
    - fixieren (markieren mit optischen Hilfsmitteln) und mit einer standardmäßigen Messvorrichtung objektiv nachmessen.

  • (leichtes) [OFFTOPIC]


    Zitat

    Original von Tigerchen
    ... könntest Du Dich dann ja auch flach auf den Boden legen, dann bist Du ca 20 cm "groß".


    ... das entspräche Schuhgröße 32....


    alle Achtung, kleine Füße....


    [/OFFTOPIC]

  • Am Morgen, gleich nach dem Aufstehen gilt! Die maximale Körperlänge ist gefragt und nicht die niedrigste.


    Schuld am täglichen Schrumpfprozess sind die Bandscheiben: "Die Zwischenwirbelscheiben sind mit Wasser gefüllt. Im Laufe des Tages jedoch verlieren sie die Flüssigkeit. Das liegt an der vertikalen Belastung, der der Körper - beispielsweise beim Gehen oder Tragen von Gewichten - ausgesetzt ist", erklärt der Orthopäde. Die Folge des Flüssigkeitsverlustes: Die Wirbelsäule zieht sich zusammen, und wir schrumpfen.
    Und da der Mensch insgesamt 23 Bandscheiben hat, kann das durchaus einen Größenunterschied von bis zu 3 Zentimetern ausmachen. Doch keine Sorge: Über Nacht saugen sich die Zwischenwirbelscheiben wieder mit Flüssigkeit voll, die Wirbelsäule dehnt sich und wir wachsen wieder.

  • beim kirmesfahrgeschäft fahr ich selten mit weil die dinger mir zu wilde sind aber auch ein freund der knapp 2meter is hat da kein problem mitzufahrn. glaub nicht das die da mit Maßband und zollstock rumstehn und leute messen. :D


    Dann warste noch nicht in München beim Oktoberfest. Die Haben am Eingang von der Achterbahn eine Latte auf der zulässigen höhe montiert (ziemlich unauffällig) und wenn du in gebükter Haltung oder mit o-Beinen durchgehst, haste verspielt. Habs selbst versucht als ich diese Geschwindigkeiten noch vertragen habe. Ist dehnen zu Gefährlich. Genauso ist mit der mindestgröße. ;wall

  • Wenn Du wirklich Deine gesamten Proportionen kennen lernen möchtest, dann kann ich Dir SizeGERMANY empfehlen. Die scannen Dich mit einem Laser in vier verschiedenen Steh- und Sitzpositionen. Dazu gibt es ein paar Fragen zu Problemen im Alltag (Fahrzeuge vor allem). Vielleicht hast Du ja zur Zeit einen Vermessungsstandort in Deiner Nähe. Ansonsten wird in Bönnigheim und Kaiserslautern laufend vermessen.

    "Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang." (Konfuzius)
    "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück." (Laozi)

  • Ich empfehle Sizegermany ja auch, aber mehr als "Wahl durch vermessen". Beste Gelegenheit, etwas an zu nierdigen Autos, zu kleinen Schuhen und zu kurzen Pullovern zu ändern.
    Als genaue Vermessung taugen die leider nicht, die Maße an der Messlatte vorher (entsprachen allen sonstigen Vermessungen von mir) und dem Scanner nachher gingen 5 cm (!) auseinander. Scheinbar kam der Scanner mit meinen (vorschriftsmäßig hochgesteckten) langen Haaren nicht klar.

  • das es beim messen darum geht die maximale länge die ich erreichen kann zu ermitteln halte ich für totalsten quatsch. man muss sich klar werden wofür man misst und ich denke der einzige sinn und zweck ist doch zu erfahren wie groß denn so ein mensch ist, wenn er in natura vor einem steht. und genau darum geht es doch, oder lauft ihr tag für tag voll gestreckt, halb auf zehenspitzen mit überstreckten bandscheiben durch die gegend als hättet ihr nen stock im hintern?!
    wenn es so wäre müsste man die arme auch noch ausstrecken, dann wäre man nochmal nen knappen meter länger...geht ja um die MAXIMALE länge...
    ne, das halte ich für blödsinn. einfach so um die mittags-/nachmittagszeit mit dem rücken an den schrank stellen, geodreieck usw....fertig. nix mit strecken.

  • Ich denke , es geht darum wie groß ein Mensch im Durchschnitt ist. Also, entweder in der Mitte des Tages messen oder abends und morgends und dann den Schnitt nehmen. Wenn jemand morgens 180 ist, kann mans sagen, dass seine GRöße 1-79 ist, weil er abends 1-78 ist bzw mittags 1-79.

  • Ich hoffe es stört niemanden, dass ich diese uralte Diskussion noch einmal ausgrabe. Bin per Zufall darauf gestossen und würde gerne noch etwas dazu sagen.


    Als Körpergrösse wird der Abstand von der Fusssohle bis zum Scheitel eines aufrecht stehehnden Menschen bezeichnet. Das scheint einzuleuchten, ist allerdings schon eine bis zu einem gewissen Punkt willkürliche Definition unserer Gesellschaft. Es hätte ja auch mal jemand auf die Idee kommen können, die Körperlänge sei die Länge des Körpers im Liegen. Scheint vielleicht im ersten Moment ein wenig seltsam aber warum eigentlich? Wäre das die Norm, würde das wohl niemand gross hinterfragen.


    Die Körpergrösse ist wie jedes Mass schlicht dazu da Dinge untereinander zu vergleichen. Genau wie beispielsweise eine Gewichtsangabe. Z.b. werden Bananen im Supermarkt mit Schale gewogen. Obwohl man die nicht essen kann und eigentlich auch nicht bezahlen möchte. Aber Bananenpreise sind nunmal überall auf das Gewicht mit Schale bezogen. Durch das Ausgleichen von Angebot und Nachfrage zahlen wir dann schlussendlich trotzdem nicht zu viel für die Bananen. Es ist also wurscht wie die Bananen gewogen werden, ob mit oder ohne Schale. Hauptsache es liefert ein vergleichbares Ergebnis zu anderen Messungen.


    Und das ist der Punkt. Körpergrösse dient in erster Linie dazu, Menschen untereinader zu vergleichen. Sei es um Statistik über das generelle Wachstum der Bevölkerung zu erstellen, oder für Autohersteller, damit diese den Platzbedarf ihrer neuen Modelle abschätzen können usw. Und dafür werden in der Regel repräsentative Erhebungen herangezogen wie z.B. Messungen bei Armee-Musterungen Oder Stichprobenmessungen einer grösseren Gruppe von Freiwilligen. Diese Messungen finden wohl zu keinem definierten Zeitpunkt statt. Bestimmt aber nicht direkt nach dem Aufstehen. Wohl im Durchschnitt ein paar Stunden später.


    Zusätzlich gilt noch zu sagen, dass der grösste Teil der Flüssigkeit in den Bandscheiben in den ersten 3-4 Stunden nach dem Aufstehen verschwindet. Danach bleibt die Grösse für den Rest des Tages beinahe konstant. Daher werden wohl die meisten Menschen eher mit dieser Grösse gemessen als mit der "Morgen Grösse".


    Weiter misst sich der Grossteil der Menschen wahrscheinlich nie selbst. Die meisten Leute geben einfach die Grösse an, die sie beim Arzt oder der Musterung erhalten haben. Und diese wiederum ist wohl auch eher Stunden nach dem Aufstehen gemessen worden.


    Ich verstehe die Argumente durchaus mit der maximalen Grösse. Rein intuitiv leuchtet das zumindest ein Wenig ein. Das Problem ist aber, dass Körpergrösse nichts intuitives ist. Es geht um die Vergleichbarkeit. Ich habe schon kleine Menschen gehört die ihre Grösse in Schuhen angeben, da sie ja praktisch nie barfuss rumlaufen. Ist auch eine nachvollziehbare Ansicht. Allerdings bringt sie nichts, da die allermeisten Menschen Ihre grösse Barfuss angeben und diese auch so in unserer Gesellschaft definiert ist.


    Also: Körpergrösse = Mass zum Vergleich von Menschen. Meistens mehrere Stunden nach dem Aufstehen gemessen. Ergo sollte nicht die Grösse direkt nach dem Aufstehen angegeben werden, sondern am ehesgen ein paar Stunden danach.