suche Wäschetrockner bei dem die Wäsche nicht kürzer wird

  • Hallo Allerseits,


    ich trockne meine Wäsche derzeit noch auf unserem Speicher. Da die Wäsche bei diesen Temperaturen sehr lange braucht um zu trocknen möchte ich mir einen Wäschetrockner anschaffen. Ich hatte mal vor Jahren einen Trockner, der nur mit Zeitschaltuhr lief; indem habe ich so gut wie nie Kleidung getrocknet, da sie regelmäßig eingelaufen ist und dementsprechend immer kürzer wurde. Deshalb poste ich hier mal meine Frage. Gibt es heutzutage Trockner bei denen die Wäsche nicht einläuft?


    Es grüßt
    whispery

  • Es gibt einige, bei denen Du die Hitze einstellen kannst, so weit ich das im Kopf habe. Aber manche Sachen solltest Du da immer noch nicht reinstecken (leider gilt das für sehr viele Damenklamotten)

  • ...das gilt nicht nur für viele Damenklamotten! Unbedingt abraten würde ich vom Trocknen hochwertiger Sport-Funktionswäsche im Trockner! Ich oute mich jetzt mal als "Clementine" und plaudere aus dem Haushalts-Nähkästchen: In den Trockner kommen bei mir/uns vorwiegend Handtücher, Bettwäsche und wenige, robuste (und keine hochwertige) Kleidungsstücke. Vielleicht nutze ich den Trockner auch aus Energiegründen eher selten.
    Dringend benötigt wird er so 4 bis 5 mal im Jahr beim Waschen der Frottee-Matrazenauflage des Wasserbettes (2,40m x 2,20m). Im Sommer bei Sonnenschein werden die beiden Teile auch auf der Leine trocken. Im Winter hieße das aber 1 bis 2 Nächte auf der Couch im Wohnzimmer schlafen, bis das Wasserbett wieder komplett ist...

  • Ich trockne meine Wäsche auch auf der Leine in meiner Waschküche.
    Im Sommer geht das mit Durchzug schnell. Aber im Winter hatte ich früher immer das gleiche Problem mit den langen Trockenzeiten. Ich habe mir Abhilfe geschaffen, indem ich einen Ventilator (benutze einen "Vornado") + Zeitschaltuhr verwende. Wenn ich Wäsche auf der Leine habe, lasse ich den etwa 2 Stunden am Tag laufen. Funktioniert wunderbar.


    http://www.amazon.de/Ventilato…-de&qid=1229354853&sr=1-1

  • Zitat

    Original von max.cady
    ...das gilt nicht nur für viele Damenklamotten! Unbedingt abraten würde ich vom Trocknen hochwertiger Sport-Funktionswäsche im Trockner! Ich oute mich jetzt mal als "Clementine" und plaudere aus dem Haushalts-Nähkästchen: In den Trockner kommen bei mir/uns vorwiegend Handtücher, Bettwäsche und wenige, robuste (und keine hochwertige) Kleidungsstücke. Vielleicht nutze ich den Trockner auch aus Energiegründen eher selten.


    So ähnlich halte ich es auch.
    Die Funktionsklamotten sind doch meist eh schnell von alleine trocken.


    Ich nutze den Trockner eigentlich nur im Winterhalbjahr oder wenn's mal schnell gehen muß und ich mir einbilde, meine Lieblingsjeans gleich wieder anziehen zu müssen :rolleyes:8)


    Manche Sachen lege ich während der Heizperiode auch direkt auf die warmen Heizkörper - dann ist gleich die Raumluft nicht mehr so trocken ;)


    Im Sommer geht das Wäschetrocknen immer noch am besten in Balkonien oder auf dem Dachboden - letzterer bringt allerdings bei feuchtkaltem Wetter einen eigenartigen Müffelgeruch in die Wäsche 8o

    Viele Grüße
    Barbara :)


    Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
    *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!

  • Die Skandinavier benutzen Trockenschränke, die fahren den Trocknungsvorgangmit niedrigeren Temperaturen und brauchen dabei nur 25% der Energie eines normalen Trockners.


    Da ist es mit dem kürzer werden der Wäsche auch nicht so schlimm.


    Aber die Trocknungsschränke sind halt etwas grösser und brauchen dadurch mehr Platz.


    Beim herkömmlichen Trockner mit der rotierenden Trommel gibt es eben nur eine reduzierte Oberfläche der Wäsche die durch erhöhte Temperatur beim Trocknungsvorgang ausgeglichen werden muss.


    Salopp formuliert:
    Was der Wäsche an Oberfläche entzogen wird muss eben durch erhöhte Temperatur wieder ausgelichen werden.
    Schliesslich brauchen die Kraftwerke ja auch eine Daseinsberechtigung... ;)

  • Hallo,
    wir leben seit zwei Jahren in Schweden und können die Trockenschränke nur empfehlen. Der in unserer Wohnanlage kann auf bis zu 95 Grad gestellt werden, ich benutzen ihn aber immer nur bis 40 Grad. Die Kleidung leiert nicht so aus wie im Trockner, und sie wird vor allem nicht kürzer. Wir ziehen demnächste nach Deutschland zurück - und werden einen Trockenschrank mitnehmen.
    Gruß
    Maria