Welche Sachen sind im Alltag zu klein?

  • Hallo Ihr Grossen,


    ich bin gaanz neu hier und möchte doch gleich einmal von Euch wissen was Ihr im Alltag alles für Dinge für zu klein haltet.
    Sicher habe ich die Beiträge über Klamotten, Schuhe, Handschuhe, Betten, Stühle und Autos gelesen, das ist doch aber nicht alles, oder?
    Mir fallen da nämlich noch ein paar Sachen ein, die einfach nicht für uns gemacht sind. Ganz banale Dinge:
    - Besteck
    - Computer Tastaturen (geschweige denn Laptop Tastaturen)
    - Computermäuse
    - Kloschüsseln
    - Griffe aller Art
    - .......


    Das sind so ein paar Dinge, die mir aufgefallen sind, sicher im Alltag benutzen wir das alles von den "Kleinen" (angeblich Normalen"), aber passen tut die Dinger nicht wirklich oder?


    Es wäre nett wenn ihr einmal überlegt und hier postet was für Euch Alles zu klein ist.


    Danke im Voraus


    Gruß
    Hartmut

  • Ich habe mir heute aktuell beim Einkaufen gleich zweimal den Kopf gestoßen einmal an nem Werbeplakat was von der Decke hing........die Dinger sind selbst bei "nur" 1,95m zu tief angebracht und als nächstes an der Beleuchtungsabdeckung der Kühltruhe beim Jogurt rausholen..........

  • ...so manches Treppen- oder sonstiges Geländer
    ...mein (mittlerweile ausgemusterter) Büro-Servierwagen - ich kam damit immer um die Ecken wie die Glöcknerin von Notre Dame 8)
    ...die Riemen vieler Umhängetaschen
    ...viele Brillengestelle
    ...speziell Damen-Armbanduhren sehen an uns oftmals wie mickriges Kinderspielzeug aus


    Trewista
    Schilder ab (...und feixend wieder aufgehängt ;) ) hab ich auch mit meinen zwergenhaften 184 cm schon mehrmals

  • die Heidelberger Straßenbahnen und Busse....da komm ich selbst bei meiner "kleinen Größe" mit meinen Beinen nicht in die 2er Sitzreihen rein....
    und manche Straßenbahnen die noch 3 Treppenstufen am Ausstieg haben...da bleib ich mit Vorliebe oben an der Tür hängen... ;wall...(so ähnlich sieht das dann aus wenn ich vergesse den Kopf einzuziehen... ;) )


    Schilder hab ich leider auch schon welche "mitgenommen"...


    ganz toll fand ich früher (als ich da noch eingekauft habe...so vor 10 Jahren...) die Umkleidekabinen bei New Yorkers...da sind die Türen so niedrig, dass Oberteile anprobieren entweder nur im Sitzen funktioniert hat oder der ganze Laden gleich mitschauen konnte...ich weiß echt nicht, wer sich diese Kabinen ausgedacht hat.... ?(

  • gegen schilder bin ich auch schon gelaufen :D, di edinger hängen sie teilweise aber echt tief...


    ansonsten bin ich noch für
    Bügelbretter

    "Man sollte ein Leben nicht danach bewerten, wie lang, sondern wie erfüllt man es gelebt hat." (aus: Hannahs Geschenk von Maria Housden)

  • Zitat

    ...speziell Damen-Armbanduhren sehen an uns oftmals wie mickriges Kinderspielzeug aus


    :jaja da kann ich banditenbabs nur voll und ganz zustimmen ...


    Ich fühle mich in Einstellhallen teilweise extrem unwohl, hier bei uns im Einkaufszentrum gibt's tatsächlich eine mit 1.90 Meter Deckenhöhe... da muss man immer aufpassen die Leuchmittel nicht mitlaufen zu lassen...


    In den Restaurants sind teilweise die Deckenleuchten über den Tischen so niedrig angebracht, dass man diese beim aufstehen gleich mitnimmt ...


    Kuhglocken welche zur Deko in meiner Stamm-Après-Ski-Hütte aufgehängt sind... da wurde schon mehrmals schmerzhaft durch meinen Kopf eine Happy-Hour eingeläutet


  • ...Kloschüsseln?? ?(
    Ich hoffe Du meinst nicht die Schüssel an sich, sondern die durchschnittliche Montagehöhe. :rolleyes:


    Sonst halt noch z.B.
    - Trolley's bzw. deren Grifflänge
    - und Wartungsfreundlichkeit verschiedener Dinge. Z.B. konnte ich bei meinem alten 6-er BMW so gut wie nicht die Birne wechseln. Selbst ein Besitzer einer durchschnittlich großen Hand musste eigentlich schon Gynäkologe sein, um halbwegs den Zugang zum Scheinwerfer vom Kofferraum aus zu bewerkstelligen...

  • Einkaufswagen


    Rasenmäher


    Niedrige Geländer (bei meiner Höhenangst der Bringer)


    Duschen in Hotels (speziell die Höhe der Brauseeinheit)


    Reklameschilder in Einkaufsläden (wohl ein generelles Problem)


    Einstiegshöhe in so manchem Fahrzeug (Kopfeinziehen reicht da nicht immer aus)


    Sackkarren (Transportkarren generell)



    to be continued...

  • - Spiegel - hängen häufig zu tief.
    - Händytastaturen - sind glaub für alle Menschen zu klein.
    - Gummibärenpäckle - kaum sind sie auf, sind sie leer :D
    - Besen- und Schrubber-Stiele - ich hab irgendwo mal aufgeschnappt, daß ein Besenstiel einem bis zur Nasenspitze reichen soll. Ich bin schon froh, wenn er bis über die Schulter reicht.
    - Schreibtische - zum Glück hat mein Arbeitsgeber höhenverstellbares Büromobiliar
    - Kondome - ;) :D

  • Nun die Abteilung Praxis und Krankenhaus


    Ich habe schon mehrmals sehr krumm im Bett gelegen, bevor irgend eine mitleidige Seele mir eine Bettenverlängerung organisiert hat.


    Ich hatte auch mal eine Mammographie, bei der ich in die Hocke gehen mußte wie ein Skispringer, weil sich der Tisch nicht weit genug hochfahren ließ.


    Bei meiner Frauenärztin wird immer hektisch am Stuhl geschraubt, wenn ich komme.


    Ein Freund( 2Meter, 190 Kilo) paßte nicht in die "Röhre" und wurde in eine Pferdeklinik geschickt.


    Ich sollte einen Bericht über eine neue OP-Schleuse schreiben, die Patienten ohne Heberei auf den OP-Tisch befördert. Als ich das Ding sah, kam es mir irgendwie komisch vor. Ich stellte fest, dass der zur Beförderung der Patienten gedachte Teil genau 1,80m lang war!


  • oh ja - in dem Zusammenhang hatte ich vor einigen Jahren auch mal "mein Erlebnis": Ich war selig schlummernd auf LMAA-Droge und sollte in den OP. Bis vor die Schleuse kein Problem - Fahrstuhl etc. hat gut gepaßt - dann ein Ruck und ein metallisches Krachen - die *ZENSIERT* hatten mein (auf 2 m verlängertes) Bett volle Granate gegen die Schleuse geschoben - ich durfte dann umsteigen - was unter bereits erwähnten Drogen nicht gerade ein spaßiges Unterfangen war 8)


    max
    ...doch, es gibt zu niedrige Klosetts - definitiv 8)
    Während der Berufsausbildung wurden wir eine zeitlang in die Räume einer Grundschule ausgelagert. Tische und Stühle hatte man netterweise in Erwachsenenhöhe in den Raum gestellt.
    Aber die Keramikabteilung war eben für Grundschüler gemacht... - nicht nur ich hab mir da so manchen blauen Fleck geholt... 8o 8)

  • Hallo Zusammen,


    schon erst einmal herzlichen Dank für die schnellen Antworten und macht doch einmal weiter.
    @ max.cady - doch doch ich meine nicht nur die das die Kloschüsseln zu tief eingebaut sind, sondern auch im Durchmesser schon recht klein sind. Wir sind ja nicht nur lang im Sinne nach oben, sondern proportional massiger. Jedenfalls wenn man schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat wie ich. Es passen die Größen dreidimensional nicht.


    @ banditenbabs - Brillengestelle ist ein guter Ansatz, mir ist es passiert dass ich seit einem halben Jahr eine Gleitsichtbrille brauche. In der ersten Version lag die scharfe Sichtebene bei 40 cm vor mir, das war nicht zu gebrauchen, denn meine normale Sichtebene liegt durch die langen Arme ja bei 60 cm. Mir wurde dann kostenfrei (Gläser kosten 700 €) die Ebene auf 60 cm geschliffen.


    Also bitte weitermachen - und vielleicht fallen euch auch noch "absurde Sachen" ein.


    Einfach alles was größenmäßig nicht passt,


    Danke nochmals


    Hartmut

  • ...ich hätte noch ein "Kuriosum" (zumindest für die von Euch, die nicht schwerhörig sind ;) ):


    Bei den (heute meist verwendeten) Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten sitzt das Mikrofon oben auf dem Gerät - und somit oberhalb des Ohres - hier ein Bild (nein, es ist nicht mein "Schlappohr"... ;) )


    Wenn mir jetzt ein kleinerer Mensch was erzählen will, kommt das im Stehen einfach nicht "da oben" an. Im Sitzen oder bei gleichgroßen Personen - null problemo... 8)
    "Im-Ohr"-Geräte sind aufgrund von Leistungsstärke und anatomischer Gegebenheiten nicht immer ne wirkliche Alternative, und Richtmikrofone können zwar "vorne" und "hinten", aber nicht "oben" und "unten"... ;)


    Lange Rede, kurzer Sinn - ich finde, das untensitzende Mikrofon an Hörgeräten müßte noch erfunden werden... ;)


    Und ja - ich weiß, auch "Normalhörende" haben manchmal Probs mit dem "Zwergengepiepse" ;) - aber glaubt mir, es ist anders... - ich hab den Vergleich ja direkt am eigenen Kopf :D

  • Mir fallen noch folgende Dinge ein:


    - Schieberhöhe von Kinderwagen, Einkaufswagen
    - Griffhöhe von Trolleys
    - Gartengeräte
    - Balkongeländer
    - Gartentore, Rosenbögen
    - Höhe von Fensterstürzen und auch zu niedrig angebrachte Fenster in der Küche
    (da kann man keine Arbeitsplatte in Arbeitshöhe drunter montieren - geschweige
    denn eine Spüle unterm Küchenfenster!)
    - Türschlösser

  • Zitat

    Original von MinaH
    Kickertische sind auch nicht wirklich für größere Leute gemacht



    Stimmt, ich habe mir da zu Silvester "schwerste" Sportverletzungen zugezogen.
    Weil dann dann lieber sitzend spielend war der Unterarm genau auf der Höhe der Stangen, und hat der Gegner mal ordentlich zugestoßen, rums voll in den Unterarm.

    Einfach weniger Energiekosten + Das große Vergleichsportal


    Zwischen Bremen und Neapel, zwischen Wien und Singapore
    habe ich manche hübsche Stadt gesehen.
    Städte am Meer und Städte hoch auf Bergen,
    und aus manchem Brunnen habe ich als Pilger einen Trunk getan,
    aus dem mir später das süße Gift des Heimwehs wurde.
    Die schönste Stadt von allen aber, die ich kenne, ist Calw an der Nagold,
    ein kleines, altes, schwäbisches Schwarzwaldstädtchen. ...


    ..., und bleibe dann lang auf der Brücke stehen. Das ist mir der liebste Platz im Städtchen,
    der Domplatz von Florenz ist mir nichts dagegen.
    (Hermann Hesse, Nobelpreis für Literatur 1946)


    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Wenn du deine Feinde behalten willst, versuche nicht, sie kennenzulernen. (Campino - Die toten Hosen)

  • Ich habe heute mal wieder festgestellt, dass die Heizungen an der Wand einfach zu tief hängen.
    Während fast 95% meiner Arbeitskollegen einen schönen warmen Hintern haben beim Rauchen, stehe ich immer da und kann mir mal gerade die Kniescheiben wärmen. :rolleyes:
    Und wenn ich am Fenster stehe und mich rausbeuge, schreien alle immer auf, weil sie denken, ich stürze da jeden Moment raus. :D