28 Jahre und noch immer Komplexe wegen Größe

  • Na wie sag ich so gerne, s leba isch koin Schlotzer.


    Im Leben gehts nicht nur einfach her, wobei man sich oft selbst die Steine in den Weg legt.
    Wie in deinem Fall, aber keine Angst, das wird sich auch noch legen. Rumjammern bringt auf jeden fall nicht viel, es muss bei dir im Kopf klick machen und darauf musst du hinarbeiten.

  • du bist jünger als ich und viel weiter :/


    ich werde und möchte daran arbeiten und hoffe, dass ich meine länge irgendwann nicht mehr makel ansehe.

  • Anfragen von Fotografen zeigen ganz klar, dass du etwas hast was Fotografen gerne festhalten würden und neben deiner Größe gibt es sicher noch vieles mehr. Ich nehme aber mal an, dass du neben der falschen Sicht auf Dich selbst, auch ein ungutes Gefühl haben wirst Dich wenn du Dich vor einem Fremden bewegen musst.


    Deshalb kann ich Dir nur empfehlen, nimm den Termin des Fotografen an.
    Ich bin sicher, dass es Dir helfen wird den Knoten zu lösen.

  • Wenn ich auch mal etwas dazu sagen darf... ich bin 185 und hatte früher auch Probleme mit meiner Größe. (bin nun 24)
    Damals kamen zwar ab und zu Sprüche, aber ich hab das nie wirklich beleidigent empfunden.
    Das einzige was mich immer an meiner Größe gestört hat und auch manchmal jetzt noch stört. Es ist sehr mühseelig eine Passende Hose zu finden, wenn man enge Hosen mag.


    Aber zurück zum Thema: 183 ist gar nicht so groß! Ist deine Familie kleiner als du? Bei mir sind alle größer bzw. genau so groß. Und ich muss sagen...dass eine große Körpergröße einem auch wirklich Selbstbewusstsein geben kann! Es hat sehr viele Vorteile, wenn ich z.b. an überfüllte Plätze denke. :)


    Und mit den Männern...da muss man einafch drüber stehn. Mich hat es auch schon oft geärgert wenn ich mich z.b. in einem recht großen Kerl verguckt habe und der dann nach kurzer Zeit ne Freundin hatte, die allerhöchstens 1,70 war. Oder 1,60. -.- Aber so ist das halt. Größe ist außerdem nicht alles bei der Partnerwahl. Abgesehn davon, hast du ja nen Freund.
    Und die kleineren Männer oder Frauen, die dumme Kommentare etc. ablassen, haben nur selber Minderwertigkeitskomplexe. Man darf sich halt nicht wünschen klein sein zu wollen, und sich anpassen zu wollen. Sondern nach außen hin tragen: Ich bin groß, ich bin schön, ihr könnt mir alle nichts^^ ICH ZERQUETSCHE EUCH! :o => das hat mir zumindest damals geholfen. Inzwischen inetressiert es mich gar nicht mehr. Ich mach mein Ding, und was andere über meine Größe denken juckt mich nicht.

  • Dieses Selbstbewusstsein hätte ich gerne und ich muss sagen an manchen Tagen geht es mir wirklich gut.


    Wenn ich zB weg gehe und ich in das Lokal rein komme, genieße ich es schon ein kleines bisschen wenn alle Blicke auf mir haften und ich weiß, das das nicht nur wegen meiner Größe ist sondern auch weil ich nun mal nicht die unhübscheste bin.


    In der Realtität ist es halt so, dass man bewundert wird aber die wenigsten wirklich eine große Frau haben wollen und von Frauen höre ich oft. Ich würde auch gerne groß sein aber so groß wie du will ich auch nicht sein.


    Spriche Größe ist schön aber auch nur bis zu einer gewissen Grenze, diese Grenze hört meiner Meinung nach bei 175 (meine Traumgröße) auf.

  • Aber wieso willst du dass andere dich haben wollen, wenn du einen Freund hast?? :D Das versteh ich nicht ganz.
    Ich bin auch Single und groß, habe aber nicht das Gefühl, dass das der Grund ist. Wenns dir allerdings nur darum geht begehrt zu werden, kannst du ja auch nicht meckern, da du ja wie du sagst, oft bewundert wirst wegen deinem Äußeren und das auch genießt. Also spielt sich dein Problem ja eigentlich nur in deinem Kopf ab, oder? ;)
    Und warum ist deine Traumgröße 1,75? Weils nicht deine Größe ist? Weils "Durchschnitt" ist? Weil dein Umfeld/Freunde so klein sind? Dann such dir neue große Freunde, wenn das das Problem ist. Häng mal mit Leuten rum, die 1,90 oder über 2 Meter sind, dann kommst du dir ganz schön klein vor. :) Hier im Forum wirst du solche bestimmt zu genüge finden (weiß allerdings nicht ob die aktiv sind, bin ja auch noch nicht lange hier.)

  • Ich denke, es gibt hier keinen Grund für Komplexe. Ich bin auch 1,90 m und muss sagen, dass ich es toll finde. Und auch die Damenwelt mag es, wenn Männer größer sind. Schließlich sieht es komisch aus, wenn eine Dame größer ist als der Mann.

  • Hallo meine Liebe!


    dies ist mein allererster Post/Beitrag hier. Dein Thema hat mich doch sehr bewegt.
    Ich schäme mich ja fast das ich mich mit meiner Größe auch sogar manchmal unwohl fühle. Als ich mich hier angemeldet habe, habe ich doch rechts schnell gemerkt das ich wohl eher zu den kleineren gehöre. Ich möchte hier auch keinem auf die Füße treten.


    Nunja wie dem auch sei. Ich arbeite im Einzelhandel/ Bekleidung und muss von daher täglich Damen beraten und Ihnen weiterhelfen.Da es sich um Buisnessbekleidung handelt muss auch täglich abgeändert, gekürzt und auch verlängert werden.


    Was ich damit zum Ausdrck bringen möchte das für mich persönlich jede Frau ein Unikat ist. Frauen sind wunderbar jede auf ihre eigene weiße. Ich treffe jeden Tag Große, sehr Große, kleine, sehr kleine, dicke, dünne, behinderte, gehbehinderte, starke, schwache, mutige Frauen.


    Jedoch treffe ich selten eine Frau die von sich aus sagt: Ja, ich bin zufrieden mit mir!
    Wir sind unsere härtesten Kritiker, Gegner und gehen mit uns selber tagtäglich sehr hart ins Gericht.
    Desweiteren kommt hinzu das wir ständig dazu neigen uns zu vergleichen mit anderen Frauen. Überall und an jeder Ecke.Das liegt wohl in unserer Natur.


    Alles in allem möchte ich dir sagen das auch du etwas ganz besonderes bist mit deiner Größe und zum Bsp. eine kleine dicke Frau sehr viel mehr unter Ihrer Optik leidet. Besinne dich auf wichtige Dinge, denn da du dich nicht wohl fühlst mit deiner Größe bist du auf alles sensibilisiert was das Thema angeht und das zermürbt dich auf Dauer.


    Ich wünsche dir Alles Gute ;blumen

  • Ich hatte auch jahrelang Kompexe wegen meiner Größe, gerade in der Schule. Seit ich studiere und mir anders als z.B. im Klassenverbund sehr viel mehr aussuchen kann, mit wem ich mich umgebe und mit wem nicht, geht es mir wesentlich besser. Trotzdem habe ich manchmal Angst bzw. das Gefühl, ich schüchtere die Leute ein. Ich arbeite als Hiwi an der Uniklinik in Köln (Orthopädie) und habe dort teilweise auch Kontakt mit Patienten - insbesondere die werden auf ihrem Patientenstuhl immer gleich ein paar Zentimeter kleiner, wenn sie mich sehen. Das macht mir manchmal schon zu schaffen, ich möchte ja, dass mein Gegenüber Vertrauen zu mir hat und nicht, dass sie sich unwohl fühlt. Zudem habe ich noch eine recht tiefe Stimme, das macht die Sache auch gerade nicht leichter:/ Insofern: Im Privaten komm ich mit meinem Körper mittlerweile sehr gut klar, im Beruflichen muss ich noch irgendwie an meinem Auftreten bzw. Außenwirkung arbeiten:)

  • Ich glaube, dein Problem ist einfach, dass du ständig auf deine Größe aufmerksam gemacht wirst, obwohl es eher selten von denjenigen als negativ empfunden wird, dass du etwas höher gewachsen bist.


    Ich kann verstehen, dass Frauen eher darunter leiden, weil sie sich halt fragen ob die Länge jetzt ein Makel ist oder nicht. Bei uns Männern ist dagegen immer klar, dass groß zu sein eher attraktiv wirkt. :P


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leute das schlimm finden. Soweit ich gelesen habe, werden mit großen Menschen eher positive Eigenschaften verbunden als mit kleineren. Da eine Größe über 1,80 für Frauen nur eher ungewöhnlich ist, wird das halt schnell zu einem Erkennungsmerkmal.


    Wenn Leute dich in schlechten Scherzen darauf aufmerksam machen, dann wird das eher daran liegen, dass sie den Kontakt zu dir suchen und dabei bloß etwas plump vorgehen weil ihnen sonst nichts anderes sinnvolles einfällt um mit dir ins Gespräch zu kommen. Das geht total in Ordnung.


    Das passiert mir ständig bei kleinen Menschen. Und die Reaktionen fallen ziemlich ähnlich aus. Menche fühlen sich gekränkt, anderen geht es auf die Nerven oder sie sind irritiert bzw. abgeneigt.


    Ich persönlich mag in jedem Fall eher größere Frauen. Die kleinen sind zwar niedlicher, aber ich mag es halt schon lieber, wenn ich mich nicht ständig merkwürdig verränken muss um sie in den Arm zu nehmen. Von "runterbeugen" kann da oft garkeine Rede mehr sein. Und außerdem strahlen große Frauen schon irgendwie mehr Klasse aus, weswegen man hohe Damen in der Modebranche vorzieht.

  • Zitat

    Original von pfeifer80
    kann ich alles gut verstehen, aber siehs doch mal positiv: eine Studie hat gezeigt, dass große Leute mehr verdienen als Kleine... ist das nicht schön? :D


    hmh, das muss ich mal meinem Chef zeigen :D

  • Na ja bei Komplexen hilft es ein wenig darüber zu reden.
    Eigentlich kann man nur selbst dagegen angehen, sonst wird das weniger etwas.
    Ob es der Miau noch helfen wird? Vielleicht meldet sie sich ja noch?

  • Bei mir hat sich das mit der Zeit gelegt dass ich unzufrieden damit war. Früher wurde man deswegen in der Schule gemobbt und heute gefällts den Leuten. Ich werde inzwischen oft von Leuten angesprochen, wie toll sie meine Größe finden und mir sagen, sie wären auch gerne größer. Was hilft ist selbstbewusst durch die Welt zu gehen. Ich trage auch gerne hohe Schuhe, mit max. 7 cm Absätzen und die Reaktionen sind einfach toll. Sei stolz drauf nicht so zu sein wie die Anderen. Denk dir immer, wenn dich jemand nicht mag oder toll findet liegt es nicht an dir, sondern an der eigenen Unzufriedenheit derer.

  • Bei mir hat sich das mit der Zeit gelegt dass ich unzufrieden damit war. Früher wurde man deswegen in der Schule gemobbt und heute gefällts den Leuten. Ich werde inzwischen oft von Leuten angesprochen, wie toll sie meine Größe finden und mir sagen,…


    Letzte Aktivität Februar 2013.....