Große Bloggerin

  • Hallo ihr Lieben ,
    ich bin ebenfalls etwas "groß geraten" und kenne viele der Herausforderungen, die das Leben hoch hinaus so mit sich bringen.Neben gesundheitlichen Problemen leidet oftmals das Selbstbewusstsein unter unserer Größe - dabei gibt es so viele Vorteile, wenn man groß ist.


    Ich möchte mit meinem Blog hochhinaus über die Herausforderungen in unserem Leben reden, aufmerksam machen und Lösungen anbieten. Damit wir uns alle vor Augen halten, dass wir toll sind - so wie wir sind - und das Beste aus unserem Körper herauszuholen.


    Dabei würde ich mich freuen, wenn ihr mich unterstützt - Schaut auf die Seite, kommentiert oder lasst ein Like da. Vor allem bin ich auf eigene Erfahrungsberichte, Tipps, Verbesserungs- oder Themengespräche gespannt.


    http://hochhinausblog.wordpress.com
    https://www.facebook.com/hochhinausblog


    Vielen Dank und viele Grüße,
    eure Anna

  • ...prima Idee :)


    Ich wünsche Dir viel Spaß, Erfolg und einen regen Informationsaustausch mit Deinem Blog.


    Kleiner Tipp: Schau bzgl. Klamotten mal in die Linkliste hier im Forum ;)

    Viele Grüße
    Barbara :)


    Wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, denk doch einfach:
    *S.U.P.E.R*, wie gut dass Kühe nicht fliegen können!

  • Vielen Dank für das Feedback soweit :)


    Würde mich freuen, wenn ihr den Blog noch weiter verfolgt!


    LG,
    Anna

  • Moinsen,


    du solltest dir vielleicht ein anderes Thema als Blog-Aufgabe suchen, denn mit 180 würdest du zwar so gerade in den KLM kommen (meines WIssens).... aber wirklich verstehen was es heißt ENDLICH mal passende und sowhl preislich als auch farblich akzeptabele Seaker zu finden oder festzustellen das es Autos gibt in denen dir auf der Rückbank nicht das Bein einschläft.... kannstr du vermutlich nicht....


    Ich sehe Frauen mit 180cm nicht als übergroß an, sicherlich größer als der Schnitt, du würdest eine Frau mit 160cm (die genauso weit vom Schnitt weg ist wie du) auch nicht als kleinwüchsig ansehen...


    NIcht für ungut


    Grüße aus Plattengülle


    Era


    P.S.: Kannst dich ja nur verbessern, viel Glück dabei!

  • @ Erasmus


    Mhh.. ich kann dir da nicht so ganz zustimmen. Ich bin zwar etwas größer als die TE, kann dir aber versichern, dass es mit dieser vergleichsweise kleinen Größe bereits genügend Probleme gibt. Rückbänke kleiner Autos hast du angesprochen, ähnlich ist es mit manchen Plätzen in Bussen. Und schon mit 1,82 m schmerzt mir der Rücken, wenn ich z.B. an einem normal hohen Spülbecken Geschirr spülen muss.


    Hosen dagegen sind schon lange kein Thema mehr. Der restliche Teil der Klamotten (fast) auch nicht mehr. Und was Schuhe betrifft, ist man gerade so an einem halbwegs akzeptablen Punkt ;-)


    Übrigens sind Frauen mit 1,60 m viel näher am Durchschnitt als du denkst. Ganz im Gegenteil zu Frauen mit 1,80 m ;-)

  • Moin, nur kurz:
    Zu meinen (zugegebenen schon etwa 10 Jahre zurückligeneden) Studienzeiten war die deutsche Durschnittsfrau gerundete 1,70m (ich glaube 1696mm oder 1697mm oder so)... die dürfte ja mittlerweile eher größer als kelienr geworden sein... somit sind die 1,60m und die 1,80m etwa gleich weit von der Durchschnittsfrau entfernt...
    nebenbei: Durchschnittsmann war etwa 1,80, ich glaube 1806mm oder so)...
    das du Einschränkungen hast kann ich verstehen, du solltest aber vielleicht über dein Komfortdenken nachdenken :-)
    Nix für ungut
    Munter bleiben
    güntERa

  • Die 1,60 Frau mag genauso weit vom Durschnitt sein wie die 1,80 Frau, aber sie hat damit so weit ich weiß keine Probleme. Die 1,80 Frau (z.B. ich) paßt in verschiedene Autos gar nicht erst rein (z.B. Nissan Juke, den ich toll fand und gerne gekauft hätte), kann nirgends Hosen im Laden finden die passen (muß alles im Internet kaufen und dann die Hälfte wieder zurückschicken), und kann in manchen Fliegern nur mit schrägen Knien eingequetscht sitzen. (Mach das mal für 9 Stunden transatlantik Flug).


    Aber ich geb Dir Recht, 1,80 ist heutzutage keine sonderlich ungewöhnliche Höhe mehr, es ist halt gerade so die Grenze ab der man seine Größe als Frau als lästig empfindet.

  • Kann das daran liegen, dass SimoneH offensichtlich in den USA lebt? Jedenfalls ist San Diego als Wohnort angegeben. Dort fällt man garantiert mit 1,80m mehr auf als in Deutschland. Die amerikanische Durchschnittsgrösse ist deutlich geringer. Deutsche Frauen sind weltweit die grössten.

  • Also so wie ich das in den letzten Jahren erlebt habe, sind Produkte für Große immer zahlreicher und selbstverständlicher geworden. Ich bin 1,86 mit 43er Füßchen und finde heute in fast jedem jungen Klamottenladen lange Hosen in allen Preisklassen, Schuhe bis 44 in jedem 2. oder 3. Schuhladen und kenne eine Reihe von bezahlbaren Marken, die bis 46 schöne Frauenschuhe herstellen. Das Internet hat es sooo viel einfacher gemacht. Ich denke heute, dass ich mich mit 1,90 gewiss ähnlich gut einkleiden könnte, denn mir sind eine Reihe von Sachen echt noch zu lang.


    1,80 bei Frauen war vor 20 Jahren mal außergewöhnlich, etwa so selten wie heute 1,90er Frauen. In Deutschland sind doch heute die Männer im Schnitt schon 1,80, in Holland im Schnitt sogar 1,84. Die Industrie passt sich an, wäre ja sonst schön blöd. 1,80 ist eine Traumgröße, die ich mir ausgesucht hätte, wenn ich es mir hätte backen können. Problematisieren würde ich das jetzt nicht...


    Aber interessanterweise höre ich oft, dass große Menschen sich mehr mit ihrer Größe beschäftigen, als sehr große Menschen. Keine Ahnung warum das so ist...