Die besten Autos für große Menschen

  • Der Schweizer E-Isetta (made in Turin/Italy) ist doppelt so schnell und hat die doppelte Reichweite vom Citroen Ami/Opel rocks-e.

    microlino

    schweizer elektro isetta microlino

  • Der Schweizer E-Isetta (made in Turin/Italy) ist doppelt so schnell und hat die doppelte Reichweite vom Citroen Ami/Opel rocks-e.

    microlino

    schweizer elektro isetta microlino

    Auch nicht schlecht, kostet aber mindestens € 12500 und steht nur äusserst begrenzt zur Verfügung.

    In der Basisversion der Batteriekapazität beträgt die Reichweite gleichfalls 70 km.

    Somit punktet bislang nur die Vmax.

    Ich schätze bei maximaler Reichweite plus etwas Zubehör biste fix bei € 15000.

    Abusus non tollit usum sed confirmat substantiam

  • Der Schweizer E-Isetta (made in Turin/Italy) ist doppelt so schnell und hat die doppelte Reichweite vom Citroen Ami/Opel rocks-e.

    microlino

    schweizer elektro isetta microlino

    Wir reden aber hier schon über Autos, die für Fahrer mit knapp 2m Körperlänge geeignet sind und vor allem Beinfreiheit bieten? 🤔

  • Wir reden aber hier schon über Autos, die für Fahrer mit knapp 2m Körperlänge geeignet sind und vor allem Beinfreiheit bieten? 🤔

    Deswegen ja die Probefahrt.

    Ich bin wie bereits erwähnt nur 196 cm daher finde ich natürlich mehr Platz als jemand mit 206 cm und grösser.

    Ich weiss nicht, welches Auto Du fährst, aber ich habe festgestellt, dass grössere PKWs nicht zwangsläufig mehr Sitzplatzfreiheit haben.

    Der FIAT Punto Evo z.B müsste gut bis 205 cm Körpergrösse gehen (Bein & Kopffreiheit). Ich habe da mehr Platz als im Golf VII.

    Abusus non tollit usum sed confirmat substantiam

  • Zur Zeit fahre ich - noch - einen Opel Zafira Tourer als Firmenwagen. Vom Sitzkomfort und Platzangebot perfekt.


    Der nächste wird ein Opel Grandland, zu dem ich mir ebenfalls die AGR-Sitze (Aktion Gesunder Rücken) gegönnt habe. Vom Raumgefühl liegt er eher hinter dem Tourer (für den es nach der Übernahme von Peugeot leider keinen adäquaten Nachfolger mehr gibt)


    Privat fahren wir einen Mercedes C180 (W204), von dem wir uns aber aufgrund der niedrigen Sitzposition über kurz oder lang trennen wollen/müssen. Die Beinfreiheit ist auch hier mehr als ausreichend (wenn ich den Fahrersitz nicht komplett nach hinten verstellen muss, ist das schon ein Argument für hochgewachsene FahrerInnen).

  • Stimmt, der Zafira hat viel Platz.

    Als ich für drei Grosse 2017 ein reisetaugliches Gefährt mit grossem Kofferraum gesucht hatte, bin ich letztendlich bei einem neuen Dacia Dokker gelandet; das Preis-Leistungs-Verhältnis war und ist unschlagbar.

    Abusus non tollit usum sed confirmat substantiam

  • Ich fahre seit fast zwei Jahren einen Skoda Fabia Combi in Monte Carlo Ausstattung und hoffe, daß er mindestens die zehn Jahre bis zur Rente mit mir durchhält (sein Vorgänger, ein Fiat Punto 188, wurde 16 Jahre und 330 TKM alt - fragt nicht, wie schwer mir der Abschied gefallen ist ;(;(;().


    Sowohl mein Mann ("nur" 187 cm groß, aber Sitzriese) als auch ich passen prima in den Fabia und die Sportsitze sind v. A. auf längeren Touren einfach klasse.


    Als Werkstatt-Ersatzfahrzeug hatte ich schon VW T-Cross und Audi A1. Beide schön hoch, bequem und mit viel Platz - aber seit ich mich an den großen Kofferraum des Fabia Combi gewöhnt habe für mich nicht mehr wirklich reizvoll - v. A. wenn man wie wir seit einigen Jahren an einem 60 Jahre alten Haus herumrenoviert und der Baumarkt 5 Minuten vom Büro entfernt ist 8)

  • Ich bin seit 2,5 Jahren immer noch Happy mit meinem VW Up _Cross . Ein tolles kleines Auto für große Frauen :-)

    Mein Sohn (218cm) fährt auch einen Up und ist damit sehr zufrieden. Ich sass auch schon drin und könnte ihn fahren, nur ist er leider als Familienfahrzeug eher weniger geeignet.

    Jahrelang hatte ich einen Touran, aber diese Wagenklasse wird genauso wie die Sharanklasse von allen Herstellern leider zugunsten der SUVs eingestampft.

    Zur Zeit fahre ich einen Caddy Max, den wir uns geholt haben, damit wir auch meinen Vater mit Rollstuhl mitnehmen können und dann auch noch Platz für Gepäck oder Einkäufe haben.

    Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht Dich auf sein Niveau herrunter und schlägt Dich in Erfahrung.


    Ich bin wahrhaftig nicht Ihrer Meinung. Aber ich werde mich bis zuletzt dafür schlagen, daß Sie sie vertreten können. (Voltaire)

  • Mein Sohn (218cm) fährt auch einen Up und ist damit sehr zufrieden. Ich sass auch schon drin und könnte ihn fahren, nur ist er leider als Familienfahrzeug eher weniger geeignet.

    Hey Onkelchen :] Meine Söhne, der größere, 2,00m kann mit dem auch locker fahren. Bei 2,19 stelle ich mir das schwieriger vor, aber wenn du das sagst muss es stimmen ;-) Ich hatte vor dem Up einen Hyundai IX20, der hatte richtig viel Platz, aber das war einfach nicht MEIN Auto...Der Spritverbrauch war mir auch zu hoch. Den Up geb ich nie mehr her... :)

    Die besten Dinge sind keine Dinge.

  • Klingt interessant.

    Wenn ich mir jedoch die Roadmap der Entwicklung ansehe, frage ich mich wie die Auslieferung 2023 beginnen soll, wenn die Typenzulassung erst im 3. Quartal 2023 initiiert wird.

    Aber immerhin haben sie eine Whistleblower-Seite, um Missbrauch vorzubeugen 😁


    https://www.whistleblowerservices.com/sonogroup?language=en


    Bezüglich obigem Link firmiert Sono Motors unter einer Aktien-Holding in den Niederlanden (Sono Group N.V.), was auf ein Steuervermeidungsgebaren* schliessen lässt! Aber damit sind sie in bester Gesellschaft, FIAT AG sitzt ja auch in den Niederlanden (FCA Italy SpA).


    *

    https://www.uni-muenster.de/Ni…chaft/steuerparadies.html

    Abusus non tollit usum sed confirmat substantiam

  • Sonos ist ein Münchner Autohersteller

    Wer zahlt schon gerne Steuern in Deutschland???

    Als Steuersitz hätten sie lieber die Schweiz anstatt die Niederlande gewählt.
    Näher und günstiger :):):)

  • Sonos ist ein Münchner Autohersteller

    Wer zahlt schon gerne Steuern in Deutschland???

    Wer z.B. Fördermittel aus öffentlicher Hand (EU & Deutschland) erhält!

    Zudem erhalten Steuerzahler einen realen Gegenwert, sprich Leistungen des Staates.

    Ich hoffe, dass die Steueroasen (NL, IRL & Co) bald der Vergangenheit angehören; die EU arbeitet daran.

    Sonos ist ein Münchner Autohersteller

    Die Sono Motor GmbH mag deutsch sein, die Muttergesellschaft Sono Group NV ist Niederländisch.

    Das Stammkapital der Sono Motor GmbH beträgt € 33588¹, ich würdet keinen einzigen € anzahlen, da € 33588 nicht genügen, um im Falle eines Konkurs alle Schuldner zu bedienen.

    Da Sono Motor GmbH mit dieser Summe grundsätzlich nicht operieren kann (Entwicklungs- und Produktionskosten), wird wahrscheinlich die Sono Group NV in diversen Gesellschaften Gelder verwalten und zur Verfügung stellen, zudem sammelt Sonos durch Crowdinvesting².

    Wäre ich eine Ermittlungsbehörde im finanziellen Sektor, würde ich ein Argusauge darauf werfen; ganz koscher erscheint mir das nicht.

    Sonos Motor GmbH wird auf € 17 Milliarden bewertet (es lebe die Blase!), die Aktie hingegen dümpelt nach einem Start bei € 15 inzwischen bei € 2,85³.

    Wer das Startkapital bei Börsengang in Relation zum Stammkapital der GmbH setzt und die Entwicklung der letzten 6 Monate näher betrachtet, wird etwas ins Grübeln kommen; mir geht's zumindest so.

    Lassen wir uns überraschen. 🥳


    ¹

    https://www.online-handelsregi…B/224131/Sono-Motors-GmbH


    ²

    https://www.pv-magazine.de/201…-fuer-sono-motors-laeuft/


    ³

    https://www.finanzen.at/aktien/sono_motors-aktie

    Abusus non tollit usum sed confirmat substantiam