Reitstiefel oder Chaps in Sondergroessen

  • Da meine Tochter auch etwas laenger ist (190cm) passen hier die Standardsachen auch nicht.


    Kennt jemand einen Laden, wo man lange Reitstiefel oder Chaps kaufen kann, oder die solche Dinge auch bauen?


    Gruesse

    Stefan

  • Moin,

    war in meiner Jugend als sehr passionierter Reiter schon schwer. Bei Größe 47 war mit Schülerbudget das Ende der Fahnenstange erreicht.


    Vor ein paar Jahren haben wir es dann noch mal aufs Pferd versucht, inzwischen mit Schuhgröße 50. Gabs nur in schickem Leder beim Massschuster (wie viele "S" kommen in den Massssschussster?). Höhere Treckingschuhe oder BW-Stiefel mit Gamaschen drüber ging genauso gut und ist zum selber laufen tausendmal besser als die typischen Reit-Gummistiefel.


    Chaps sind diese Lederdinger die über die Hose kommen? Hab ich nie vermisst. Wozu braucht man die? Haben die Cowboys glaub ich gegen Dornengestrüpp getragen. Und in einschlägigen Lokalitäten hier in Köln tragen manche sowas ohne was drunter. Da brauchts dann aber kein Pferd mehr ...

  • Hallo Stefan,


    Die namhaften Stiefel Hersteller bieten eigentlich alle auch Maßanfertigungen an (häufig auch Chaps bzw. Stiefelschäfte) . Z.B. Cavallo: https://www.cavallo-shop.de/konfigurator.html oder Königs oder Petrie. Ich würde aber empfehlen dafür in ein gutes Reitsport Geschäft zu gehen (nach Corona leider dann erst wieder), da das korrekte ausmessen wichtig ist, vor allem bei dem Preis.

    Man kann aber auch bei günstigen Modellen Glück haben. Ich habe bei 1,95m zum Beispiel die zweifarbigen Minichaps von Pfiff und die sind schön lang in meiner Größe. Und bei Stiefeletten ist es meiner Erfahrung nach tatsächlich leichter was passendes zu finden.

    Ein gut sortiertes Reitsport Geschäft kann da sicherlich helfen.


    Viele Grüße

  • Beitrag von tabith666 ()

    Dieser Beitrag wurde von Martin gelöscht ().