Küchen für große Leute

  • Hallo in die Runde, mich würde interessieren was für euch wichtig wäre wenn Ihr eine neue Küche planen würdet oder was würdet Ihr gerne an eurer Küche umbauen um sie besser nutzen zu können.

    Ich denke dabei an Ergonomie, Arbeitshöhen, bevorzugte Stauraumhöhen, Aufbewahrung Vorräte.... Abzugshauben..... Einbaugeräte, Spüle, Kochstelle......Vielleicht hat ja auch jemand die Situation als Große oder Großer einen kleinen Partner oder Partnerin zu haben. Wie löst Ihr diesen Konflikt?

    Ich beschäftige mich schon über 30 Jahre mit dem Thema Küche und koche selbst sehr gerne. Mein Ziel ist es genügend Informationen zusammen zu tragen und dann für Randgruppen wie eben uns Große ein gangbares Konzept zu entwickeln.

    Ich freue mich auf zahlreiche Anregungen, Fragen und Ideen


    lg

    Uwe

  • Naja, gibt die einfache Lösung und den Traum.....


    Mit nem höheren Sockel habe ich es in Reality auch gelöst.


    Ideal kann ich mir aber anders vorstellen:


    - Unterschränke, die an die gewünschte Arbeitsplattenhöhe angepasst sind, so dass man unten drunter nicht den ganzen Raum verschenkt.


    - Oberschränke am besten bündig unter die Zimmerdecke. Stauraum braucht man immer und der Zwischenraum zwischen Oberschrank und Zimmerdecke verdreckt sonst nur.


    - Backofen elektrisch in Brusthöhe und übergroß, damit auch mal ne große Weihnachtsgans "Gans" reinpasst.


    - Kochfeld 90 Cm breit mit Gaskochstellen.


    - Arbeitsplatte mind. ca. 80 Cm tief und so groß wie möglich und die Unterschränke dazu passend, damit man hinten nicht zuviel Raum verschenkt und reichlich Arbeitsfläche hat.


    - Eckbank mit Tisch und Stühlen nach Mass für große Leute - die Küche ist eh der wichtigste Ort im Haus.


    - Holzofen oder noch besser Küchenhexe (zusätzlich zum Elektroherd!) für Wärme und Gemütlichkeit.


    - Ordentlich große Kühl- Gefrier- Kombination für immer und zusätzlich ein großer Getränkekühlschrank in den auch Pittermännchen reinpassen. Gefriertruhe kann in den Keller oder sonstwohin.


    - Durchgang zur großen Terrasse mit diversem Grillequipment.


    - Zapfbock fürs Pittermännchen mit Abfluss fürs verschlabberte.


    Hab ich was vergessen? Ach ja, Küchenradio mit vernünftigen Lautsprechern und CD-Player. Ach quatsch, wenn wir schon dabei sind ein ordentliches Entertainment System mit Internetzugang, damit man nicht nur Musik hören kann, sondern Chefkoch.de auch ohne Brille im Blick hat.... :)


    So 30 Qm wären schon nicht schlecht, um alles unterzubringen.

  • ich habe einfach die höchsten Beinchen genommen, die es gab, fertig. Ich habe bei einem Paar mit großem Höhenunterschied auch schon gesehen, dass ganz unten ausziehbare Tritte eingelassen waren, die die kleinere Person genutzt hat, die größere nicht.


    Meine Küche misst 6 m² und ist trotzdem perfekt, weil ich darin alles selbst gemacht habe, inklusive neuer Wände etc. Deckenhöhe ist 2,25 m, ,also hängen die winzigen und wenigen Oberschränke unter der Decke. Tisch und Stuhl gibt es trotzdem. Herd steht auf dem Boden, ich muss aber auch keine Gänse unterbringen. Auf Brusthöhe fände ich den Herd auch viel zu hoch, die mittlere Schiene dürfte allerhöchstens auf Höhe der Ellenbogen sein sonst wird das arbeiten damit komisch.


    Viel Spaß beim planen.