Beiträge von Aschmo

    Wenn du dich bei deiner Mittelmeerrundfahrt schon für Singapur interessierst, könnte ich Dir dann noch Costa Rica, Bolivien und Togo empfehlen. Und wenn Du schon mal dort unterwegs bist, solltest Du auch noch auf den Malediven vorbeischauen.


    Da fällt mir ein: Was treibt unser traveller eigentlich?

    Meine Nachbarn haben sich zwei Fahrräder auf Elektroantrieb umgebaut. An sich haben sie nur die Hinterrad-Felge samt Nabe durch einen Elektromotor mit Felge dran ersetzt (der Motor sieht aus wie eine übergroße Trommelbremse). Der Akku-Pack wird in einer Tasche im Sattel-Lenkstange-Tretlager-Dreieck untergebracht und natürlich musste wohl noch ein bisschen Elektronik installiert werden.


    Bei Gelegenheit werde ich mal fragen, welcher Hersteller das ist.

    Ihr verfolgt da gerade ein echt interessantes Thema und zu manchen Punkten möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben.


    jpf sieht anscheinend das Heil aller derer, die nicht mehr in die Konfektionstabellen passen, nur noch bei Wolle und Omi, die mit einer Stricknadel umgehen kann. Weil die industrialisierte Textilherstellung nicht in der Lage sei, HighTec nicht nur von der Stange zu fertigen.
    (falls ich Deine Aussagen falsch - und nicht nur leicht übertrieben - wiedergegeben habe, widerspreche mir bitte)


    Ich gebe Dir recht, daß einige Kunstoff-Produkte (ganz vorne Outdoor-Oberbekleidung) aufgrund von Verklebung oder Verschweißung der Nähte schwer bis garnicht ausgebessert oder von einem herkömmlichen Schneider angefertigt werden können. Da gibt's dann halt nur das, was passt, und wenn's kaputt ist, dann war's das.


    Jedoch will ich Dir deutlich widersprechen, was die Flexibilität der Textilindustrie angeht. Heutzutage findet man schon zig Hersteller für Maßbekleidung, die auf HighTec in der Produktion setzen. Ein schönes Beispiel ist der Zuschnitt der Materialien, der Dank Computertechnik vollautomatisch und doch individualisiert stattfinden kann.
    Momentan tummeln diese Hersteller sich noch auf dem Markt der normalen Stoff-Verarbeitung, doch denke ich, daß bei ausreichender Nachfrage und technologischer Weiterentwicklung das sich auch auf HighTec-Materialien ausweiten kann. Besonders, da hier der Wunsch nach perfekter Passform besonders groß ist.
    Vor kurzem habe ich erst einen Artikel über eine neue Technik gelesen, die das Messen der Körpermaße per Webcam wesentlich vereinfachen soll.
    Ich denke, da wird sich in den nächsten Jahren noch einiges tun, gerade in dem Segment der hoch-technologisierten Textilanfertigung. Weil wenn die Klamotten schon maschinell produziert werden, ist es sicher weniger Aufwand, das ganze auch noch variabel zu gestalten. Software kann alles, es muß nur der Programmierer auch wollen ;-)

    Ja, Du kannst in der MRT (S-Bahn) von vorne bis nach hinten durchgucken, auch wenn sie gestopft voll ist. :-D


    Aber beschäftige dich nicht so sehr damit, deinen Kopf anzustoßen, genies lieber das leckere Essen. Frischer Zuckerrohrsaft ist seeeeehr zu empfehlen.

    Tja, an dem Wochenende ist auch die Spiele-Convention von meinem Verein, bei der ich gut eingespannt bin. Kann also nicht auf den Weihnachtsmarkt mitkommen *schnüff*


    Trinkt nen Glühwein für mich mit ;)

    Eine Kollegin von mir hat so ein Teil, wobei ich nicht weiß, ob es das gleiche Modell wie aus Deinem Link ist.


    Es ist ein guter Flusenfänger, aber das Saugen ersparst Du Dir damit trotzdem nicht ganz. Richtig gründlich und vor allem in den Ecken muß man schon noch selber saugen.


    Wenn Du ein haarendes Haustier hast, dann empfielt sich so ein Saugroboter, da Du dann nicht alle zwei Tage sondern nur noch einmal die Woche saugen mußt.

    Trollalarm!


    Wenn das echt ernst gemeint ist, dann viel Erfolg. Das wird sicher DAS Thema beim nächsten Bundestagswahlkampf.


    Besonders gut gefällt mir dieser Spruch:

    Zitat

    Original von dennisre
    Geschätzte 70-80% der Wohnungen sind für diese Menschen allein aufgrund der Türhöhe ungeeignet.


    "Oh nein, ich komm da nicht in das Haus. Jetzt muß ich draussen bleiben..."


    Aber dann wäre es auch konsequent, eine Mindesttürbreite zu fordern. Fast die gesammte Menschheit kommt bei ausgestreckten Armen nicht durch die Tür!



    so, und jetzt mal ernst:
    Höhere Türrahmen sind toll und angenehm und für einige (jenseits der 2m) sicher auch ein Zugewinn an Lebenskomfort. Aber deswegen eine Vorschrift oder Norm vom Zaun zu brechen, ist echt lächerlich.

    Selbst bei fein- oder doppelripp sieht es mit überlänge ziemlich schlecht aus. Ich hab mich da auch schon umgeschaut und durchgefragt. Bis jetzt hab ich noch nix Befriedigendes gefunden.


    Auf Aussagen wie "die fallen etwas länger aus" verlasse ich mich auch nicht mehr, weil bei Unterhemden ein paar cm einfach nicht ausreichen. Meine Unterhemden sind durchweg entweder zu kurz oder zu weit.


    Mein Plan in nächster Zeit, ist, mir die Unterhemden in passender Länge zu suchen und dann enger nähen zu lassen. Mit zwei geraden Nähten sollte sich da schon viel machen lassen - einzig der Trägerausschnitt wird dann nicht mehr so ganz richtig sitzen. Aber solange sie dann am Bauch nicht schlabbern und sich nicht aus der Hose ziehen, ist es mir dieser Kompromiss wert.

    Ich hab mit diesem Shop noch keine Erfahrungen gemacht, jedoch schon mit diversen anderen Maßhemd-Fertigern (im In- und Ausland). Die Qualität von online-im-Ausland-Nähern ist in der Regel voll in Ordnung. Außer bei wirklich superbillig-Anbietern habe ich bisher noch keine Mängel feststellen können.
    Leider habe ich mit meinen einzigen heimischen Maßanfertigungen keine so guten Erfahrungen gemacht (von dem gleichen Hersteller - ich wollte ihm ja schließlich eine zweiche Chance lassen). Wenn Nähte zusammengestückelt sind oder Knöpfe nach dem ersten Tragen schon abgehen, dann läßt das schon zu wünschen übrig.
    Klar hat man beim Schneider um die Ecke noch die Möglichkeit, kleinere Korrekturen durchführen zu lassen (oder in meinem Fall sogar die Option, sich mit einem mitgeliefertem Stück Reservestoff irgendwann mal den Kragen restaurieren zu lassen). Aber ob dieser Service bei schlechterer Qualität einen über doppelt so hohen Preis rechtfertigt?