Beiträge von bin_dann_mal_wech

    *Piep* :)


    Ja, mich gibt's noch, und ich schaue auch dann und wann hier vorbei.


    Bei mir haben sich in den letzten Jahren die Prioritäten durch Umzug, familiäre Probleme, Veränderung im Job verschoben. Jetzt komm ich zwar endlich etwas zur Ruhe, laviere aber am Rande des Burnout und muß allein daher nicht mehr auf jeder Hochzeit mittanzen :)


    Also: ich bin noch da, aber nicht mehr immer und überall ;)

    @LeaLea im Gegensatz zu den Herren der Schöpfung ;) kann ich ein kleines bisschen nachvollziehen, was in Dir vorgeht.


    Mir ging das so, als ich vor knapp 20 Jahren von Niedersachsen nach Bayern zog und feststellen musste, daß hier ziemlich viele kleine Menschen mit ziemlich langem Hals und noch größeren Augen leben - und trotz dieses Equipments wohl noch nie über den eigenen Tellerrand geschaut hatten ;).
    Sprich: Ich wurde manchmal ungeniert angestarrt oder trotz Rock, Pumps und langer Haare mit "junger Mann" angesprochen.
    Irgendwann war mir das zu doof und ich hab mir angewöhnt, zurückzuglotzen oder freundlich bis furztrocken zu kontern - oder einfach mal loszulachen. War ne Überwindung, erleichtert mir aber ungemein das Leben :)


    Die Kumpeltype war ich übrigens auch lange Zeit. Bin ich auch irgendwie immer noch - das rosa Einhornweibchen kauft mir keiner ab, und mir liegt das Getue auch nicht. Ich hab die Hilflosmasche nie gelernt - jetzt mit 50 bin ich zu alt für so'n Schei** ;)


    Mittlerweile finde ich aber eins ganz praktisch: Die Männer, die sich an mich "rantrauen", sind mir i. d. R. auch ein Gegenüber (wenn ich nen Waschlappen will, geh ich an den Wäscheschrank...).
    Meinen Lebenspartner war auch erstmal nur Kumpel - und hat mich nie auf das hilflos-dumme Weibchen reduziert - was ich als sehr angenehm empfinde. Auch nach 14 Jahren Beziehung bringt er mir statt Blumen lieber was für'n Werkzeugkasten mit :D - und bügelt seine Hemden selber...

    Moin,


    ...bei einer Klamottenbestellung aus England lag ein Flyer von diesem Shop mit im Paket: www.badrhino.com - preislich scheinen die moderat zu sein - und haben nicht nur "lang" sondern auch "breit".
    Ich hab schon öfter beim Partnerunternehmen yoursclothing.com eingekauft und bisher nur gute Erfahrungen gemacht.


    Nen Gutscheincode über 15% gibts auch: BADRHINO15

    ...bei Schuhen hingegen funktioniert es prima - die kaufe ich oft antizyklisch - so habe ich in den letzten Wochen ganz gut zugeschlagen und mir mehrere Paar reduzierte Markenschuhe gegönnt, die ich mir zum regulären Preis wohl nicht geleistet hätte.


    Ansonsten geh ich halt mit offenen Augen durch die Welt und kauf mir Klamotten nicht unbedingt wenn ich akuten Bedarf habe, sondern wenn ich sie grad zu angemessenem Preis irgendwo sehe bzw. kenne hier in der Gegend diverse Outlets, bei denen ich gern kaufe, wenn ich eh des Weges komme - oder guck eben ab und an mal bei ebay nach bestimmten bewährten Sachen und schlage zu, wenn der Preis stimmt.

    ich glaube wenn ich einen guten Tag gehabt hätte, haette sich die Flugbegleiterin was von mir angehört. Die dürfen sehr wohl umsetzen, wenn es der Sicherheit dient.


    Auf alle Fälle wuerde ich mich nach so einem Erlebnis schriftlich bei der Airline beschweren - auch damit die "da oben" wissen, was die "da unten" für Mist verzapfen (und nebenbei waere auch der Frust aus dir raus ;) ).

    Einen kostenlosen Upgrade in die Business Class hat eine koerperbehinderte Freundin mal aus Sicherheitsgründen bekommen - einfach damit man sie im Fall des Falles schnell aus dem Flieger schaffen kann und sie anderen nicht den Weg blockiert.


    Vielleicht sind ja die eingeklmmten Beine eines sehr großen Menschen ein ähnliches Argument

    Ich hab's mir gerade in der Mediathek angesehen - und stelle mal wieder fest, daß ich in meinem fast 48jährigen Leben bisher wenig zwischenmenschliche Probleme aufgrund meiner Körpergröße hatte. - Weder bei der Partnerwahl fühlte ich mich jemals eingeschränkt, noch gab oder gibt es im Freundeskreis irgendwelche blöden Sprüche (...ok, ich bin da wählerisch - renitente und/ oder beleidigende Personen werden bei mir gar nicht erst zu Freunden ;) ).


    Daß die 187 cm große Frau ihre Kleidung ausschließlich in Spezialgeschäften kaufen muß, mag ich schlichtweg nicht glauben. - Businesskleidung und manchen Schuh vielleicht, aber der Rest? - Mir war das ein bissel zu viel "Drama"...


    Die Aussage mit der Augenhöhe kann ich für mich "unterschreiben"... - was nützt mir ein stattlicher Riesenkerl, wenn er mir kein Gegenüber ist? (Aus dem Grund trennte ich mich seinerzeit von meinem Ex - im entfernteren Bekanntenkreis wurde natürlich getuschelt, daß er sich lieber was niedliches, Kleines gesucht hätte - er war einen halben Kopf kleiner als ich 8-) ).
    Meinen jetzigen Lebenspartner habe ich mir nicht mit dem Zentimetermaß gesucht - purer Zufall, daß er 3 cm größer ist als ich. Ihm ist es übrigens egal, ob ich durch Schuhe, Hut oder Frisur größer bin als er - und mir sowieso - ich seh mich als "Gesamtkunstwerk" und kleide mich lieber meinen Proportionen denn dem Gerede der Leute entsprechend (merke: "Die Leute" finden immer was... ;) ).


    Das einzige, was mir in meinem Dasein als langes Ende manchmal auf den Wecker geht ist es, wenn mich jemand in die "Problemecke" zu drängen versucht:
    "...aber du MUSST doch Probleme haben... beim Klamottenkauf, du kannst nur flache Schuhe tragen, und du hattest bestimmt tooootale Probleme bei Partnersuche, hachja - und ständige Rückenschmerzen hast du doch bestimmt auch".
    (diese Spezies fremdjammernder Mitmenschen ist übrigens immer ganz enttäuscht, wenn ich das alles mit einem trockenen "nö" beantworte :D ).

    ...das mit dem Mitleid kann ich nicht bestätigen. Ich bekomme oefter mal zu hören "du bist so schön groß, du kannst diese-jene-welche Klamotten tragen" - "du stehst bloß vom stuhl auf und es ist ruhe" - "dich nimmt jeder ernst".


    Ich glaube es ist einfach wichtig, sich nicht in eine Opferrolle drängen zu lassen.


    (Ich vergegenwärtige mir ab und an mal, was NICHT auf meinem Grabstein stehen soll: "ihr leben hat allen gefallen - nur nicht ihr selbst" 8) ;) )

    Danke für Eure Beiträge !!!


    Ich möchte mal klar stellen das wir ihr nichts negativ reden. Im Gegenteil, ich rede ihr es schön. Allerdings kenne ich es ja von mir selber das es eben NICHT immer nur schön ist.


    Ihr REDET es Eurer Tochter vielleicht schön, aber Ihr DENKT ihr das Langsein nicht schön, und sie wird vielleicht spüren, daß Ihr nicht zu 100% hinter dem Gesagten steht und es daher für sich nicht annehmen können.


    Ich selbst bin zwar "nur" puckelige 184 cm groß, weiß aber auch noch aus meiner Teenagerzeit, daß das in dem Alter heftig sein kann. Man will einfach wie alle sein, um nichts in der Welt auffallen etc.
    Hätte man mich mit 12 oder 13 (da war ich so 175 cm) gefragt ob ich 184 cm werden möchte, hätte ich vielleicht auch nein gesagt (...und evtl. Jahre später die Folgen einer Hormontherapie bereut).


    Netterweise hat mir im familiären Umfeld nie jemand irgendwelchen Quatsch bezüglich "zu groß" oder "unnormal" eingeredet/ suggeriert - vermutlich war es genau das, was mir im Endeffekt zu meinem Selbstbewußtsein verhalf.


    Klamottentechnische Probleme habe ich übrigens seit ca. 10 Jahren überhaupt nicht mehr. Der Markt für Überlängen und Übergrößen ist doch richtiggehend expandiert, und in teuren, schlechtsortierten Spezialgeschäften kaufe ich nur noch höchst selten. Auch gebe ich nicht mehr Geld als andere Menschen für Klamotten und Schuhe aus (ich brauch übrigens extra weite 44er Waldbrandaustreter und hab trotzdem nen gut sortierten Schuhschrank!) - irgendwann kennt man seine Bezugsquellen - schau einfach mal hier in die Linkliste, auch englische Shops wie dorothyperkins.com oder newlook.com sind durchaus interessant.


    Auch bei der Partnersuche hab ich mich nie eingeschränkt gefühlt - ich habe da ähnliche Ansichten wie Raya.


    Zum Thema "Autos" - ich passe ganz prima in meinen Fiat Punto hinein, habe früher jahrelang Fiat Panda gefahren und nie ein Problem gehabt, da vernünftig reinzupassen.


    Im Job werde ich durch meine Körpergröße lustigerweise oft für kompetenter gehalten als ich wirklich bin und strahle sowas wie eine natürliche Autorität aus... - ich brauche nur hinter meinem Schreibtisch aufzustehen, und es herrscht Ruhe im Raum :D


    Fazit: Mit vielleicht fünf Zentimetern mehr oder weniger wäre ich wohl auch nicht glücklicher und zufriedener geworden als ich es jetzt bin.

    @Tigerchen


    Ich kauf ganz gern mal Oberteile bei Ulla Popken - die sind nämlich i. d. R. schön lang, längst nicht immer nur "Sackzelte" und ab Gr. 42/44 zu haben. Wer etwas mehr Oberweite oder nicht ganz dürre Ärmchen unterzubringen hat, findet da mitunter ganz nette Sachen.


    Damenhosen in Überlänge sowie Damenschuhe bis Gr. 44 bekommt frau da mittlerweile auch. Wobei ich finde, daß die bei den Schuhen preislich ganz schön hinlangen.

    Ganz schön blauäugig von deinem Bekannten - ich glaube, mir persönlich wäre der Weg zur Schuldnerberatung lieber gewesen.


    (Aber ok - ich hab meine Lektion gelernt, kaufe ausser "Betongold" nix mehr auf Pump und habe mich damit als Zwegat schauende Spießerin geoutet 8) ).


    Ach, und da ich grad so schön in Fahrt bin ;) :
    Liebe Klick-mich-reich-Fraktion, bitte stellt es doch etwas weniger plump an... - SO macht das echt keinen Spass.. ;)