Beiträge von Lange-Koeln

    Also ich bin nicht begeistert von den Dingern. Das Problem bei mir ist, dass der Schrank zu klein (oder zu voll) ist.
    Die Dinger passen nur schräg hängend rein. Wenn auf der Kleiderstange kein Platz ist, hängen sie zwangsläufig rechtwinklig zur Kleiderstange und dann geht die Schranktür kaum noch zu.

    Kann ich mir auch schlecht vorstellen, müsste man sich tatsächlich mal reinsetzen.


    BMW stand bei mir nie so im Focus, da ich bei allen in denen ich sass immer den Eindruck hatte, dass die die "sehr auf Figur" geschnitten sind.


    Da ich grad selber wieder am Orientieren bin (Beim Benz ist die Automatik hinüber, was wohl das Ende meiner "Ära alte S-Klasse" einläuted), hab ich gestern u.a. nen Hyundai i 40 anprobiert. Für meine 2 Meter super!

    Ich vertrete ja hier ständig die Meinung, dass Größe gar kein Problem ist und habe mich mit der medizinischen Frage, wer wann noch wie viel wächst nie ernsthaft auseinandergesetzt. Aber ich vermute mal, dass Du noch zwei - drei Jährchen wachsen wirst. Bei mir war etwa mit 19 Schluss. Keine Ahnung, wo das endet, aber ich fürchte Formel 1 kannst Du Dir abschminken. Hat Nigel Mansell es nicht auch drangeben müssen, weil er nicht mehr ins Auto passte? Das Problem da ist vermutlich einfach, dass es genug gute Fahrer in allen Größen gibt und dass die Technik mitentscheidet.


    Vor 30 oder 40 Jahren waren die Firmen froh, wenn einer genug Geld und Wahnsinn mitbrachte, um da mitmachen zu können. Heute fahren zig Leute früh im Kartsport an und arbeiten Zielstrebig daran, in Schumis Fußstapfen zu treten. Die Leistungsdichte ist nicht zu vergleichen. Und auch unter den reichen Leuten, die sich zur Not in ein Team einkaufen können, gibt es vermutlich genug kleine. So dass kein Team einen XXL-Renner bauen wird.


    Bei sonem zig-Millionen-F1-Renner kommt es auf jedes Gramm an. Dazu auf Aerodynamik und Gewichtsverteilung. Je weniger der Faktor Mensch da stört, desto besser das technische Gesamtpaket. Wahrscheinlich sind die 1,85 da schon zuviel. Ich fahre auf niedrigstem Niveau Enduro und selbst da hab ich Schwierigkeiten, die Ergonomie des Bikes an meine Größe anzupassen.


    Aber ich kann Dich trösten: Offroad ist eh alles geiler und da hat Walter Röhrl mit über 1,90 einiges ereicht!


    Sie sind von der Strasse abgekommen? Herzlichen Glückwunsch und viel Spass!

    keiner würde hergehen und sagen: wie viel bringen sie denn auf die waage? oder einen kleinwüchsigen auf seine größe ansprechen.


    => genau das meine ich. Die meisten wollen nicht beleidigen, deswegen werden "negative" Attribute nicht angesprochen. Daraus folgt => wer Dich auf die Größe anspricht, ist entweder neidisch oder spitz auf Dich ;D

    Ab welcher Größe darf man hier eigentlich im Forum sein?


    2,05 reicht jedenfalls ;)


    Und Du wirst noch lernen, dass das ne tolle Größe ist (vermute ich mal, bin ja selber doch ein Stück kleiner).


    Klar, manches ist halt anders. Klamotten und Autos sind schwieriger. Aber wenn man ne Weile so groß ist, weiß man auch, wo man was bekommt und wie man sich helfen kann. Fragen kann man hier im Forum.
    Mit 19 bin ich auch in Discos gegangen und da bin ich mit der glatten 2,00 wahrscheinlich ähnlich aus dem Rahmen gefallen, wie Du heute. 2,05 sind heute nicht mehr so riesig, dass da jeder staunend davor steht. wer das anspricht, will Dich vielleicht auch einfach nur anquatschen und es fällt nur kein besserer Gesprächsaufhänger ein? So frei nach dem Motto "die blödeste Anmache ist immer noch besser als die verpasste Gelegenheit".


    Trags mit Fassung und Gelassenheit, ändern kann man es eh nicht. Nervig wirds erst 20 Jahre später, wenn man weiß dass "Du bist ja schon wieder gewachsen" tatsächlich mehr den Umfang als die Höhe meint ... ;)

    Ich denke, das trifft den Punkt. Denen geht es um maximalen Gewinn und nicht um die Frage, ob eine "Randgruppe" unzufrieden ist oder nicht. Natürlich könnten die solche XXL-Sitze mit geringem Aufpreis anbieten. Wenn ein Flug "normal" 200 € kostet, sind sicher einige Große bereit, auch 25 € Aufschlag zu bezahlen für 20 Cm mehr Sitzabstand. 20 Cm mehr Sitzabstand bedeuten aber wahrscheinlich eine ganze Sitzreihe weniger, die für jew. 200 € verkauft werden könnte. Das wird durch die vielleicht 4 oder 5 Leute, die jeweils 25 € extra zahlen, nicht aufgefangen. Anders wäre es sicher, wenn man 100 € Längenzuschlag nehmen würde. Das wäre es mir aber zum Beispiel nicht wert. Da sitze ich die drei Stunden nach Kreta lieber unbequem und geh von dem Geld mit meiner Süssen zwei mal mehr schick essen.


    Wenn man 2,10 Meter misst, ist klar, dass die Sache noch ganz anders aussieht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass ich auch den extra 100erter berappen würde, wenn ich 2,10 unterbringen müsste. Aber jemand von diesem Gardemass sitzt vielleicht in jedem zehnten Flieger einmal.


    Wenn Fliegen staatlich wäre und die Flugesellschaften als Öffentliche Hand Fliegen als notwendige Grundversorgung der Bevölkerung anbieten müssten, sähe alles ganz anders aus. Ich könnte mir schon vorstellen, dass eine Klage Erfolg hat, mit der man die Kölner Verkehrsbetriebe zwingt, in jedem Bus einen Sitzplatz bereitzustellen, wo man auch mit 2,10 sitzen kann. Aber bevor nich so eine Klage anzettele und finanziere, stehe ich halt die maximal 20 Minuten, die ich im Bus fahre.


    Fliegen ist für die wenigsten Menschen eine Notwendigkeit. Da wo sie eine ist, finden sich auch Lösungen. deswegen heisst die Business-Class so. Wenn mein Chef mich beruflich in einer Woche nach Amerika, Afrika und Asien schicken will, dann muß er mir halt einen Flug bezahlen, wo ich anständig sitzen kann. Dann findet sich auch das Geld um die teure Klasse mit fettem Sitzabstand zu bezahlen. Und dafür gibts auch die entsprechenden Angebote bei den Fluggesellschaften. Wirf mal einen Blick in die Business-, oder Erste Klasse. Da gibts kein Platzproblem. Als mir auf nem USA Flug nachts mal wieder die Blutzirkulation in den Beinen aktivieren musste, hab ich mal einen Gang in die erste Klasse gemacht. Da wird man schon neidisch, wenn so ein 1,60 - Mädel mit Model-Massen sich auf 2 Quadratmetern bestens gepolstert ausbreiten kann. Vermutlich hat deren Flug aber auch mehr gekostet, als mein ganze dreiwöchiger Urlaub dort. Ich hätte bei dem Preis vermutlich dann doch wieder Mallorca vorgezogen ;)


    Wir müssen einfach Geduld haben, wir Großen werden mehr und irgendwann sind wir so viele, dass auch die Fluggesellschaften reagieren müssen.

    Ich meine wir hattens schon mal diskutiert. Meine Vermutung ist, dass da der Grundsatz der "Privatautonomie" gilt. Das heisst, die müssen Dir gar nichts verkaufen. Das ist kein öffentlicher Nahverkehr, der eine Grundversorgung sicherstellen muß, sondern die Fluggesellschaften sind private Unternehmen, die können anbieten was sie wollen und wenn sie keine extragrossen Sitze anbieten wollen, müssen die das auch nicht.


    Ist halt blöd, wenn man groß ist und weit fliegen will oder gar muß. Aber ich finde das ist eh nicht die optimale Art der Fortbewegung. An einem Tag um den halben Globus, da verliert man doch völlig den Bezug zur Entfernung. ;)

    "Ist es überhaupt möglich dass das Skelett in einem Jahr nicht wächst, bzw. die Fugen nicht verknöchern obwohl man 8 cm gewachsen ist?"


    OK, noch mal gelesen, die Antwort muß ja nicht so pauschal bleiben. Doch, wenn man 8 cm höher geworden ist, bin ich ziemlich sicher, dass das Skelett auch (um ungefähr 8 cm?) gewachsen ist.


    Und alles zwischen 1,90 und 2,00 Meter ist doch tadellos. Gut, wenns nur 1,85 werden braucht man sich hier nicht anmelden und wenns 2,05 oder mehr werden fangen die praktischen Probleme an, aber sonst...


    Mich grad mal schlau gemacht https://de.wikipedia.org/wiki/Skoliose. Sowas will ich natürlich nicht verharmlosen und drücke die Daumen, dass es nicht ernst wird!