Beiträge von Top

    Moin,


    Musste echt schmunzeln als Ich Eure Top 3 Varianten durchgelesen habe ^^

    Das mit dem Uboot hat mir besonders gut gefallen, erinnert mich an ein recht schmerzhaftes Erlebnis in Laboe, als ich nochmal die Kindheitserinnerungen bei der Besichtigung der Dort am Strand liegenden Uboots auffrischen wollte ....^^


    Ansonsten wird es rückwirkend betrachtet langsam besser in vielen Bereichen. Man wird zwar immer noch abkassiert bei Klamotten Möbeln usw, aber wenigstens gibt es jetzt was im Angebot.

    Von Daher aus meiner Sicht die grössten aktuellen Ärgernisse.


    1. Lahmarschigkeit der Behörden.

    Müssten mal die uralten Normen anpassen was Parkplatzbreite, Türhöhen, Deckenhöhen und vieles mehr betrifft.

    Gibt viele nagelneue Gebäude wie z. B. Parkhäuser, wo man nach dem Aussteigen nur noch leicht gebückt gehen kann, weil man sich sonst den Kopf an einen Stahlträger einschlägt oder an der Decke Staub wischt. Die packen die maximale Anzahl an Parlplätzen rein und die Nutzer haben dann den Ärger in Form von Lackschäden und Beulen.


    2. Profitgier der Industrie im Allgemeinen

    Wer zu weit von der Norm abweicht hat Pech gehabt, da meist nur in dem Bereich produziert wird, bei dem man den maximalen Profit erwirtschaftet. Wird langsam besser in dem Bereich, weil die merken das die Leute immer größer werden, aber meist zahlt man halt 20 bis 50 Prozent mehr, wenn es denn ein Angebot gibt.


    3. Modehersteller und deren Werbung

    Erst gibt es in den ersten 20 LebensJahren keine modischen Klamotten (Sachen wurde angezogen weil Sie

    gepasst haben und nicht weil die modisch irgendwie zusammen gut ausgesehen hätten)

    und dann wird man die nächsten 30 Jahre immer als Bauerntrampel behandelt, weil man alle modischen Trends ignoriert.


    MFG

    Top

    Moin,


    mußt mal wie oben schon geschrieben nach den 36 oder 38er Beinlängen schauen.

    Alternativ sind das das die hunderter Größen bei den Hosen. also 106, 110, 114 usw...


    Ansonsten empfehle ich mal nach FFM in die Innenstadt zu fahren und bei Hirmer die Hosen durchprobieren.

    War da gerade vor einer Woche und habe mich auch mal umgeschaut.


    Fällt halt alles bei den verschiedenen Herstellern ein wenig anders aus.


    Wenn Du dann erstmal ein oder zwei Hersteller mit passenden Größen hast, kannst Du versuchen die online ein wenig billiger zu bekommen, Rechne aber erst mal mit 120 Euro pro Hose.


    MFG

    Top

    Lool,


    Der Artikel von dem Link ist gar nicht schlecht. Besonders gut gefallen mit die Vorschläge für die sehr großen Leute (Also mehr als 2,01 Meter).


    Mit so einem verlängerten Ferrari oder einem Mustang könnte ich mich auch anfreunden.

    Fehlen nur noch ein paar Sponsoren oder ähnliches..^^

    Moin,


    Da ich mir dieses Jahr ein E Bike von Patria gegönnt habe, suche ich schweren Herzens einen Käufer für mein treues altes Stahlross.


    Es handelt sich um ein UTOPIA VELO Modell LONDON mit einem 65er Stahlrahmen.

    Das Rad hat eine Shimano 7 Gang Nabenschaltung,

    Nabendynamo,

    Beleuchtung wurde modernisiert.

    Traglast des Rades ist 160KG


    Das Rad ist mit ca. 17 KG recht schwer und hat einen recht langen Radstand, so dass man bei Kurven ein wenig weiter ausholen muß als gewohnt.

    Dafür rollte es hervorragend und der Stahlrahmen wirkt wie eine leichte eingebaute Federung. Ist also ein sehr gutes Tourenrad, sofern das Gelände keine zu großen Steigungen hat.


    Wer Interesse hat bitte melden.

    Moin,


    Solltest mal bei einem Arzt oder Orthopäden Deine Beinlänge vermessen lassen.

    Evtl. sind Deine Beine nicht ganz gleich lang und Du belastest es einseitig zu stark.


    Das haben viele Leute, ohne das es Ihnen auffällt, weil es nur ein halber cm ist. Bei uns langen Leuten kanns dann doch schon mal mehr als ein cm werden.

    Falls die so was bei Dir feststellen kommt entweder eine Einlage oder Einbau einer Erhöhung in die Schuhsole in Frage.

    Wird nichts mit einem langen Einsatz...


    Bei mir hieß es in der Übung immer ich soll 20 Meter vor dem Trupp gehen.
    Wenn ich tot umfalle haben wir den Feind gefunden oder so ähnlich ...

    Lool,


    kann mich auch noch an meine Bundeswehrzeit erinnern ^^


    War in der Woche mindestens drei Mal in der Kleiderkammer, spätestens nach der ersten Wäsche war alles 2 bis 3 cm zu kurz.
    Die Standardschlafsäcke hatten die Armlöcher in Bauchnabelhöhe, was Sie eher zu Zwangsjacken machte.
    LKW Führerschein durfte ich nicht machen, weil zu groß.


    Highlight war, die wollten mich in den ABC Abwehrzug stecken. Bis dann einer mal das Gehirn dazugeschaltet hat und bemerkte, das es keine passenden Gummianzüge gab, hat es sogar nur eine Woche gedauert.


    Die Idee mit den zusammensetzbaren 2 Mann Zelten war auch ganz nett. Hat nur neben mir Keiner mehr reingepaßt und die Beine ragten eh immer noch raus.


    Mit dem Rucksack hatte ich kaum Sorgen, hatte wegen Rückenproblemen so einen 7kg Schein und deswegen nur das Minimum an Ausrüstung dabei.


    MFG
    Topjop

    Moin,


    Bin dieses Jahr über die Oberbekleidungsgröße XLT gestolpert.
    Steht wohl für Xtra Long Tall und ist nach meinem Wissen eine relativ neu eingeführte Größe.


    Einfach mal Google drauf ansetzen. Passende Poloshirts habe ich nach einigen Suchen in einem Onlineshop in HH gefunden.
    Die sind echt lang im Vergleich zu den normalen Größen, die ja eher in die Breite gehen.
    Evtl. findet man so auch Hemden.


    MFG
    Top

    Moin,


    zum Thema SUV brauchen oder nicht...
    Nachdem ich die letzten 10 Jahre systematisch Sitzproben bei Händlern aller Marken und auf der IAA gemacht hatte, standen die folgenden drei Modelle zur Auswahl:
    Mercedes E Coupe
    Mercedes C Coupe
    SEAT Ateca oder der baugleiche Skoda Karoq.


    Bei allen anderen Wagen hat der Platz irgendwo nicht gereicht und ab einen gewissen Alter kann man sich einfach nicht mehr so lange Verbiegen beim Autofahren.
    Die beiden SUVs waren neu unter 29K zu haben. Die beiden Mercedes wären sogar gebraucht erst ab 34k zu haben gewesen.


    Bin jahrelang glücklich mit einem Golf 5 durchs Land getuckert, aber die haben ja wegen dem Flottenverbrauchsvorgaben alle Autos flacher gebaut.


    MFG
    Top

    Moin,


    kauf einfach die deutlich billigeren 140x 200 cm Varianten. Mit ein wenig Übung und Ziehen, passen die auch ganz gut auf meine 100x 220cm Matratze.
    Kosten so um die 15 bis 18 Euro, wenn es normale Ware ist.


    MFG
    Top

    Moin,


    da mein neuer Wagen eine Anhängerkupplung hat, habe ich mir einen Fahrradgepäckträger von Übler angeschafft.
    Damit hat sich das Theme Leihrad erstmal erledigt.


    Das Easy XXL konnte ich übrigens einen Tag lang Probe fahren. Komme bei vollen Akku und Nutzung der beiden kleinsten Emotorstufen wirklich auf Reichweiten von um die 90-100KM.


    MFG
    Top


    PS: Das mit dem Rad zum Auseinandernehmen und in den Koffer packen hört sich auch interessant an. Gibt es dazu evtl. weitere Infos?

    Moin,


    Bin mit meinen 205cm nun bei einem Skoda Karoq gelandet.
    Der Wagen ist noch relativ übersichtlich und wendig. Dank Sensoren und Rückfahrkamera komme ich in engere Parklücken rein und raus als vorher mit dem Golf 5.
    Wobei das Bild der Kamera der Hauptvorteil ist. Dieses Biepen der Sensoren ist in engen Bereichen eher irritierend.


    Der Wagen ist weitestgehend baugleich mit dem Seat Ateca.


    MFG
    Top

    Moin,


    Danke für die schnelle Antwort.


    Nach Rügen und auch nach Bayern bin ich mit dem Zug gefahren.
    Hatte schon Probleme meinen riesigen Koffer irgendwo unter zubekommen, mein 65 Utopia London ist noch sperriger:-)
    Außerdem ist es mit einer einfachen 7Gang Nabenschaltung eher nichts für die Berge ^^


    Gibt übrigens das erste theoretisch nutzbare Ebike für uns Riesen. Sucht mal nach dem ISY XXL oder so ähnlich.
    Für meine Größe geeignet und bis 180 KG belastbar. Sieht aber eher wie so ein Camper oder Klapprad aus.
    Die bei Bosch angezeigte Reichweite ist bei dem hohen Gewicht auch eher bescheiden, aber immer hin hat man die ersten 50km Unterstützung.


    MFG
    Top

    Moin moin,


    komme gerade aus der Region Garmisch vom Wandern zurück.
    Es war so herrliches Wetter, also waren auch sehr viele Radler unterwegs, so das ich gerne auch mal ein paar Radtouren gemacht hätte. Leider war in und um Garmisch-Partenkirchen kein passendes Leihrad aufzutreiben.
    Gesucht war ein Trekkingrad mit 65er Rahmen, Tragfähigkeit von mindestens 150 KG oder ein E-bike mit 65er Rahmen und dann halt mit mindestens 160KG Tragfähigkeit.


    Wenn überhaupt, wurden mir leider eigentlich nur zu kleine und bei der durch mich verursachten Belastung unsichere Räder angeboten.
    Ein EBike für aus unserer Sicht Nicht-Halbzwerge scheint es auch noch nicht zu geben.


    Irgendwelche Tips von Euch, wie und wo man in Deutschland ein passendes XXL Leihrad für eine Woche Radurlaub auftreiben kann?
    Auf Rügen hatte ich mal Glück, da gibt es Göhren einen Radladen mit Verleih, der hat sogar ein 70er Rad im Angebot.
    Am Bodensee mußte ich letztes Jahr eine dreitägige Radtour ausfallen lassen, weil das vermietete Leihrad nur bis 120 KG ging.


    Kennt von Euch noch Jemand einen XXL Radverleih in einer schönen Gegend?


    MFG
    Top

    Moin,


    Der Skoda Kodiac sollte fast baugleich zu dem von mir bestellten Seat Ateca sein.
    Wird ja auch in der selben Fabrik hergestellt.
    Von daher glaube ich schon, das der relativ geräumig ist, besonders wenn der Fahrersitz wie im Ateca ein
    paar cm tiefer eingebaut wird.


    MFG
    Top